Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verleihung des Deloitte 2003 European Technology Fast 500 Awards am 08. Dezember 2003

03.12.2003


Optimismus für das Jahr 2004 bei den CEOs der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen Europas

Hinsichtlich der Marktbedingungen und Wachstumsaussichten für 2004 ist der Optimismus der CEOs führender europäischer Technologieunternehmen groß. Das Vertrauen in anhaltendes individuelles Wachstum stieg verglichen mit dem vergangenen Jahr von 81 auf 92 %. Dagegen sind die kurzfristigen Wirtschaftsbedingungen für nur 12 % die größte Marktherausforderung. Im Hinblick auf 2002 bedeutet diese Zahl einen Rückgang um 11 %. Optimistischer sind 67 % der Vorstände und Geschäftsführer. Sie rechnen mit hervorragenden Geschäftsbedingungen im EMEA-Markt (Europa, Naher Osten und Afrika) in den nächsten fünf Jahren. 2002 waren es nur 57 %.

Dieses Ergebnis erbrachte eine Umfrage der internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte unter mehr als 200 CEOs europäischer Technologieunternehmen in 21 Ländern. Die Unternehmen stehen in diesem Jahr miteinander im Wettbewerb um einen Platz in der angesehenen Rangliste Deloitte European Technology Fast 500. Es handelt sich dabei um Europas einziges objektives Branchenranking mit Konzentration auf den Technologiesektor. Das Gewinnerranking selbst gibt Deloitte am 8. Dezember im Rahmen der festlichen Fast 500 Awards-Verleihung im Natural History Museum in London bekannt.

Die diesjährige CEO-Umfrage spiegelt ein bestehendes Meinungsbild wieder, das nicht mehr von negativen, sondern eher von normalen Geschäftsbedingungen ausgeht. Um hohes Gewinnwachstum zu erreichen, wollen 21 % aller CEOs als oberste Marktherausforderungen den Aufbau strategischer Geschäftsbeziehungen und die Entwicklung und Markteinführung neuer Produkte vorantreiben.

Fast die Hälfte der Befragten ist zuversichtlich, ihr Gewinnwachstum im nächsten Jahr halten zu können. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich hier eine deutliche Steigerung. 17 % sind, was die Gewinnerwartungen betrifft, sogar sehr zuversichtlich. Im vergangenen Jahr waren dagegen 81 % der Befragten mehr oder weniger vertrauensvoll. 2003 ist dieser Prozentsatz aus Gesamtsicht auf optimistische 92 % angestiegen.

Auch die Bedingungen auf dem EMEA-Markt an sich schätzen die Vorstände rosiger ein als im letzten Jahr. 67 % der Befragten sind dieses Jahr der Meinung, dass Europa, der Nahe Osten und Afrika die geografische Marktregion mit den besten Chancen für starkes Wachstum über die nächsten fünf Jahre ist. Für 19 % ist Nordamerika der vielversprechendste Kontinent.

"Die Ergebnisse der diesjährigen CEO-Umfrage beweisen gestiegenes Vertrauen in marktgerechte Wettbewerbsbedingungen", so Frank Hülsberg, koordinierender Deloitte-Partner für das deutsche "Technology Fast 50". "Ohne der Preisverleihung vorgreifen zu wollen, kann ich verraten, dass sich dieser Optimismus in der Performance der in der Rangliste aufgeführten Unternehmen widerspiegelt. Deren Wachstumsraten sind fast doppelt so hoch wie im letzten Jahr. Ich denke, der 8. Dezember wird zeigen, dass einige führende Technologieunternehmen eine außergewöhnliche Performance vorweisen."

| ots
Weitere Informationen:
http://www.fast500europe.com/default.asp

Weitere Berichte zu: CEOs

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik