Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Verleihung des Deloitte 2003 European Technology Fast 500 Awards am 08. Dezember 2003

03.12.2003


Optimismus für das Jahr 2004 bei den CEOs der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen Europas

Hinsichtlich der Marktbedingungen und Wachstumsaussichten für 2004 ist der Optimismus der CEOs führender europäischer Technologieunternehmen groß. Das Vertrauen in anhaltendes individuelles Wachstum stieg verglichen mit dem vergangenen Jahr von 81 auf 92 %. Dagegen sind die kurzfristigen Wirtschaftsbedingungen für nur 12 % die größte Marktherausforderung. Im Hinblick auf 2002 bedeutet diese Zahl einen Rückgang um 11 %. Optimistischer sind 67 % der Vorstände und Geschäftsführer. Sie rechnen mit hervorragenden Geschäftsbedingungen im EMEA-Markt (Europa, Naher Osten und Afrika) in den nächsten fünf Jahren. 2002 waren es nur 57 %.

Dieses Ergebnis erbrachte eine Umfrage der internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte unter mehr als 200 CEOs europäischer Technologieunternehmen in 21 Ländern. Die Unternehmen stehen in diesem Jahr miteinander im Wettbewerb um einen Platz in der angesehenen Rangliste Deloitte European Technology Fast 500. Es handelt sich dabei um Europas einziges objektives Branchenranking mit Konzentration auf den Technologiesektor. Das Gewinnerranking selbst gibt Deloitte am 8. Dezember im Rahmen der festlichen Fast 500 Awards-Verleihung im Natural History Museum in London bekannt.

Die diesjährige CEO-Umfrage spiegelt ein bestehendes Meinungsbild wieder, das nicht mehr von negativen, sondern eher von normalen Geschäftsbedingungen ausgeht. Um hohes Gewinnwachstum zu erreichen, wollen 21 % aller CEOs als oberste Marktherausforderungen den Aufbau strategischer Geschäftsbeziehungen und die Entwicklung und Markteinführung neuer Produkte vorantreiben.

Fast die Hälfte der Befragten ist zuversichtlich, ihr Gewinnwachstum im nächsten Jahr halten zu können. Im Vergleich zum Vorjahr ergab sich hier eine deutliche Steigerung. 17 % sind, was die Gewinnerwartungen betrifft, sogar sehr zuversichtlich. Im vergangenen Jahr waren dagegen 81 % der Befragten mehr oder weniger vertrauensvoll. 2003 ist dieser Prozentsatz aus Gesamtsicht auf optimistische 92 % angestiegen.

Auch die Bedingungen auf dem EMEA-Markt an sich schätzen die Vorstände rosiger ein als im letzten Jahr. 67 % der Befragten sind dieses Jahr der Meinung, dass Europa, der Nahe Osten und Afrika die geografische Marktregion mit den besten Chancen für starkes Wachstum über die nächsten fünf Jahre ist. Für 19 % ist Nordamerika der vielversprechendste Kontinent.

"Die Ergebnisse der diesjährigen CEO-Umfrage beweisen gestiegenes Vertrauen in marktgerechte Wettbewerbsbedingungen", so Frank Hülsberg, koordinierender Deloitte-Partner für das deutsche "Technology Fast 50". "Ohne der Preisverleihung vorgreifen zu wollen, kann ich verraten, dass sich dieser Optimismus in der Performance der in der Rangliste aufgeführten Unternehmen widerspiegelt. Deren Wachstumsraten sind fast doppelt so hoch wie im letzten Jahr. Ich denke, der 8. Dezember wird zeigen, dass einige führende Technologieunternehmen eine außergewöhnliche Performance vorweisen."

| ots
Weitere Informationen:
http://www.fast500europe.com/default.asp

Weitere Berichte zu: CEOs

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise