Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Shell She-Study-Award 2003 verliehen: Bodensanierung von Dieselöl-verseuchtem Boden

02.12.2003


Bis zum letzten Moment war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen der sechs Kandidatinnen. Am Dienstagmorgen gab die Jury ihre Entscheidung bekannt: Siegerin des diesjährigen "She-Study Award" der Shell Deutschland Holding ist Maria Tesar aus Österreich. Die 28-jährige von der Universität für Bodenkultur Wien gewann den Wettbewerb junger Wissenschaftlerinnen mit ihrer Dissertation "Bodensanierung von Dieselöl-verseuchtem Boden".

Die Sanierung mäßig schadstoffbelasteter Böden wird heute häufig mit Hilfe von Pflanzen durchgeführt, die die Schadstoffe aufnehmen und entweder zu ungefährlichen Produkten abbauen oder einlagern, so dass die Schadstoffe mit den Pflanzen entfernt werden können. Neben dieser so genannten Phytoremediation wird auch die Bioremediation eingesetzt, bei der die Schadstoffe durch Bodenbakterien abgebaut werden. Maria Tesar untersucht in ihrer Arbeit, wie beide Methoden kombiniert werden können, um mit Dieselöl verunreinigte Böden zu sanieren. Dazu wurden Diesel-verwertende Bakterien aus dem Wurzelraum verschiedener zur Phytoremediation eingesetzter Pflanzen isoliert und in verschiedenen Kombinationen getestet. Als Ergebnis wurden drei besonders erfolgsversprechende Kombinationen aus Pflanzen und Bakterien identifiziert und damit gezeigt, dass der Sanierungserfolg erhöht werden kann, wenn Pflanzen zusammen mit bestimmten Bakterien eingesetzt werden.

"Was wir hier gesehen haben, war exzellent", sagt Kurt Döhmel, Vorsitzender der Geschäftsführung der Shell Deutschland Holding GmbH. "Es war ungeheuer schwer, die Beste unter den Besten zu ermitteln." Die Wahl der zweiten Siegerin fiel so schwer, dass die Jury in diesem Jahr zwei zweite Plätze vergab: Anette Siebke (30) von der Universität Stuttgart für ihre Dissertation: "Modellierung und Simulation von Methanol-Brennstoffzellen". Und Inez Weidinger (32) von der FU Berlin. Thema ihrer Dissertation: "Gefrierverhalten von Erdölbestandteilen". Auf dem dritten Platz landete Jutta Pieringer von der Technischen Universität München. Ihr Diplomarbeitsthema: "Wege zu besserer Verbrennung". Dotiert ist der 7. Shell She-Study Award mit einer Gesamtsumme von 8.500 Euro. "Mit diesem Förderpreis zollen wir allen Finalistinnen Respekt für ihre herausragenden Leistungen in der Forschung. Das ist aber nicht alles. Sabine Balser, Organisatorin des Awards: "Dieser Förderpreis ist eine echte Chance für alle Teilnehmerinnen, und ich freue mich, dass ich bereits Anfragen für nächstes Jahr entgegen nehme."

Für die Royal Dutch/Shell Gruppe, in der zu einem guten Teil technisch und naturwissenschaftlich ausgebildete Männer dominieren, ist die Frauenförderung ein wesentlicher Baustein des nationalen und internationalen Diversity-Gedankens. Dazu gehört ferner auch die Integration und Förderung unterschiedlicher Nationalitäten, Denkweisen oder Arbeitsstile. "Wir wollen eine Umgebung bieten, in der Diversity geschätzt wird und jeder die Möglichkeit hat, seine Fähigkeiten zu entwickeln und einzusetzen", erklärt Döhmel.

Dr. Klaus von Dohnanyi, ehemaliger Erster Bürgermeister der Hansestadt Hamburg und ehemaliger Bundesminister für Bildung und Wissenschaft, lobte in seinem Festvortrag die Wissenschaftlerinnen: "Alle Finalistinnen des diesjährigen Shell She- Study Award haben beeindruckend bewiesen, dass Frauen gerade in den Natur- und Ingenieurswissenschaften erstklassige wissenschaftliche Leistungen erbringen und gezeigt, wie wichtig es ist, dass wir dieses Potenzial zukünftig sehr viel mehr nutzen als bisher. Der Preis soll auch für die nachwachsenden Jahrgänge junger Mädchen ein Ansporn sein."

Sabine Balser | Shell Deutschland Holding
Weitere Informationen:
http://www.shell-she-study-award.net

Weitere Berichte zu: Bakterium Dissertation Schadstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über zwei Millionen für bessere Bordnetze
28.04.2017 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie