Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ernst-Reuter-Preise mit je 5000 Euro für die besten Nachwuchswissenschaftler/innen

01.12.2003


Am 55. Gründungstag der Freien Universität Berlin, dem 4. Dezember, verleiht die Ernst-Reuter-Gesellschaft der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Freien Universität jährlich die Ernst-Reuter-Preise für die besten Dissertationen des Vorjahres. Die mit je 5.000 Euro dotierten Preise sind die in der Bundesrepublik höchst dotierten Dissertationspreise. Sie werden seit 1985 vergeben.



An der Freien Universität entstehen jährlich über 700 Dissertationen. In diesem Jahr wurden 36 dieser Doktorarbeiten von den verschiedenen Fachbereichen für den Ernst-Reuter-Preis vorgeschlagen. Quer durch alle Fachdisziplinen werden die eingereichten Dissertationen von einer Kommission nach Begutachtung und intensiver fachlicher Prüfung bewertet und die herausragendsten als preiswürdig ausgewählt.

... mehr zu:
»Dissertation


Die diesjährigen Preisträger sind:
- Sebastian Bersick (FB Politik- und Sozialwissenschaften): "Zur Politik der interregionalen Beziehungen. Das Beispiel des ASEM-Prozesses". Kontakt: Tel.: 030/447 8050


- Dr. Matthias Lehmann (FB Geschichts- und Kulturwissenschaften): "Judeo-Spanish Musar Literature and the Transformation of Ottoman-Sephardic Society (Eighteenth Trough Nineteenth Centuries)". Kontakt über das Institut für Judaistik, Tel.: 030/838-52002, -52705

- Dr. Gudrun Massmann (FB Geowissenschaften) "Infiltration of River Water into the Groundwater-Investigation and Modelling of Hydraulic and Geochemical Processes during Bank Filtration in the Oderbruch, Germany". Kontakt: 030/838-70472, -70621 (Sekr.)

- Dr. Jascha Repp (FB Physik) "Rastertunnelmikroskopie und -spektroskopie an Adsorbaten auf Metall- und Isolatoroberflächen". Kontakt über Pro. Dr. K.-H. Rieder/Experimentalphysik, Tel.: 030/838-52801, -52805 oder IBM/Zürich, Tel.: 00411/7248-560, -493

- Dr. Kai Martin Schmidt-Ott (FB Humanmedizin): "Endothelinabhängige morphologische Veränderungen hypoxischer Astrozyten". Kontakt: Tel.: 030/9401 2379, E-Mail: schmidtott@hotmail.com

Ihre Gründung am 4. Dezember 1948 im Steglitzer Titania-Palast verdankt die Freie Universität Berlin wesentlich dem Engagement des damaligen Berliner Oberbürgermeisters Ernst Reuter. Seit 1985 ist der Gründungstag, der so genannte Ernst-Reuter-Tag, für die Freie Universität Anlass, junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zu ehren.

Wir laden Sie herzlich ein, an der Festveranstaltung am 4. Dezember 2003 um 18.00 Uhr im Henry-Ford-Bau, Garystraße 35, 14195 Berlin-Dahlem, teilzunehmen.

Weitere Informationen: Dr. Wedigo de Vivanco, Geschäftsführer der Ernst-Reuter-Gesellschaft und Leiter der Abteilung Außenangelegenheiten, Tel.: 030/838-73400

Hedwig Görgen | idw

Weitere Berichte zu: Dissertation

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik