Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF fördert Innovationen in der Bauwirtschaft

25.11.2003


Computereinsatz und neue Werkstoffe sichern Arbeitsplätze im Bau

Der Einsatz moderner Kommunikationstechniken, Kooperationsformen und neuer Werkstoffe erhöht die Wettbewerbsfähigkeit und sichert Arbeitsplätze in der deutschen Bauwirtschaft. Mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) werden seit 1999 Prozess- und Produktinnovationen für den Bau entwickelt. Experten aus Wissenschaft und Baupraxis stellten am Montag und Dienstag in Königswinter bei Bonn erste Ergebnisse vor.

Bisher wurden 85 Einzelvorhaben in 21 Verbundprojekten gefördert. Das BMBF wendete rund 20 Millionen Euro auf, die gesamten Forschungsaufwendungen betrugen etwa 30 Millionen Euro. Um die Forschungsergebnisse im Alltag der Baupraxis zu verankern, arbeiteten Wissenschaft und Bauunternehmen in Verbundprojekten zusammen.

Im Themenbereich "Kooperation und Bauen im Team" wurden neue Kooperationsformen im Handwerk entwickelt, mit der Herstellkosten erheblich verringert und die Ausführungs- und Bauqualität deutlich gesteigert werden konnten. Im Bereich "Bauen mit Computern" wurde die übergreifende Planung und Koordinierung von Bauprozessen und -logistik in Netzwerken verbessert. Zu den "Technischen Innovationen" zählen aktive Haus-Fassaden zur Lärmreduktion und selbst verdichtender Beton. Außerdem wurde die Wiederverwendung von Baustoffen beim Bau eines Recycling-Hauses optimiert.

Weitere Informationen zum Förderschwerpunkt "Bauforschung und -technik" sowie dem gesamten Forschungsprogramm "Bauen und Wohnen im 21. Jahrhundert" erhalten Sie beim:

Projektträger Mobilität und Verkehr, Bauen und Wohnen des BMBF TÜV Akademie Rheinland GmbH Dipl.-Ing. Andreas Jüngst, Tel.: 0221-650-35-119 Dipl.-Ing. Bert Lorenz, Tel.: 0221-650-35-113,

Pressereferat (LS 13) | BMBF
Weitere Informationen:
http://www.baufo.net
http://www.bmbf.de

Weitere Berichte zu: Bauwirtschaft Verbundprojekt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Metalle verbinden ohne Schweißen

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Revolutionär: Ein Algensaft deckt täglichen Vitamin-B12-Bedarf

23.04.2018 | Medizin Gesundheit

Wie zerfallen kleinste Bleiteilchen?

23.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics