Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Energie sparen in Gebäuden nützt Klima, Wirtschaft und Haushaltskasse

11.11.2003


Auftakt zum Klimaschutzforum Niedersachsen mit Umweltminister Sander



„Jeder Euro, den wir in den optimalen Wärmeschutz von Gebäuden und in effiziente Heizungstechnik investieren, bringt dreifachen Gewinn – für die Haushaltskasse, für das Klima und für Handwerk und Bauwirtschaft“, sagte Umweltminister Hans-Heinrich Sander zum Auftakt des Klimaschutzforums Niedersachsen gestern in Osnabrück.



Auftakt der Landesinitiative Energieeinsparung

Das eintägige Forum bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) ist Auftakt der „Landesinitiative Energieeinsparung“, die das Kabinett im September beschlossen hatte. Mit dem Schwerpunkt „energetische Gebäudemodernisierung“ richtet es sich an die Bau- und Wohnungswirtschaft, an Handwerk und Kammern, Banken und Bausparkassen, Kommunen, Verbraucher- und Umweltverbände. „Dreiviertel des heutigen Gebäudebestandes in Deutschland sind unter dem Gesichtspunkt des sparsamen Energieverbrauches völlig veraltet“, erläuterte der Minister. Allein in Niedersachsen müssten zwei Millionen Wohnungen energetisch nachgerüstet werden. Wer hier investiere, leiste nicht nur einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz, sondern steigere auch den Wert der Immobilie und sichere langfristig deren Vermietbarkeit.

Altbauten tragen großen Anteil am Energieverbrauch Deutschlands

Gastgeber Dr. Willi Real, Stellvertretender Generalsekretär der DBU, wies auf die Bedeutung einer umweltgerechten Sanierung der Altbaubestände in Deutschland hin: „Durch den hohen Energiebedarf für Raumheizung, Warmwasser und Elektrizität tragen diese Bauten zu über 40 Prozent zum gesamtdeutschen Energieverbrauch bei.“ Das entspreche etwa 30 Prozent des gesamten Kohlendioxidausstoßes.

Zusammenarbeit aller Betroffenen kann viel für die Umwelt erreichen

Die vom Umweltministerium ergriffene Initiative zeige, dass durch die intensive Beteiligung und Zusammenarbeit von Behörden, Institutionen, Handwerkern und Verbrauchern für den Umweltschutz viel erreicht werden könne. Grundlage der „Landesinitiative Energieeinsparung“ ist eine Bürgschaft von 18 Millionen Euro, die das Land der Landestreuhandstelle für das Wohnungswesen (LTS) für das Ausreichen von Modernisierungsdarlehen der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt. Dadurch verringert sich der günstige Zinssatz der KfW nochmals um 0,3 Prozent. Die LTS übernimmt im Rahmen der Landesinitiative überdies die Funktion der Hausbanken. Denn diese empfehlen die KfW-Programme wegen des Haftungsrisikos und der geringen Verdienstspanne nur äußerst zögerlich.

Umweltministerium will Förderungen zugänglicher machen

„Wir können und wollen nicht mit dem Füllhorn übers Land gehen und Geld verteilen, das wir nicht haben. Aber wir wollen alles tun, um vorhandene Fördertöpfe leichter zugänglich und besser bekannt zu machen“, sagte Sander. Er freue sich daher, heute mitteilen zu können, dass in der vergangenen Woche auch der Haushaltsausschuss des Landtages der Bürgschaft zugestimmt habe.Ein weiterer Baustein der Initiative Energieeinsparung ist der Aufbau eines landesweiten Netzwerkes, in dem regionale Aktivitäten zusammengeführt, Kooperationen ermöglicht und Informations- und Qualifizierungskampagnen zielgerichtet durchgeführt werden. Dafür und für die Unterstützung einzelner herausragender Projekte sind bis zu 400.000 Euro vorgesehen.

| DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: DBU Energieeinsparung Energieverbrauch Haushaltskasse LTS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Fraunhofer WKI koordiniert vom BMEL geförderten Forschungsverbund zu Zusatznutzen von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen
05.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Holzforschung - Wilhelm-Klauditz-Institut WKI

nachricht 1,5 Mio. Euro für das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW)
05.12.2016 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften

Diabetesforschung: Neuer Mechanismus zur Regulation des Insulin-Stoffwechsels gefunden

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Was nach der Befruchtung im Zellkern passiert

06.12.2016 | Biowissenschaften Chemie