Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europe´s 500: Firmenregistrierung läuft ab sofort für den renommierten internationalen Wettbewerb

10.10.2003


- Schaffung von neuen Arbeitsplätzen europaweit
- Firmen mit hohem Wachstum in Europa

... mehr zu:
»Firmenregistrierung


Auch dieses Jahr ruft Europe´s 500 wieder europaweit Firmen, die neue Arbeitsplätze geschaffen haben und über ein überdurchschnittliches Wachstum verfügen sich für den international renommierten Wettbewerb zu registrieren. Besonders in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es wichtig, die Erfolge kleinerer und mittlerer Unternehmen anzuerkennen und deren Kreativität herauszustellen. Firmen mit mindestens 50 Mitarbeitern (Status Jahresende 2002) sind aufgerufen sich selbst für den Wettbewerb 2003 zu nominieren. Unter www.europes500.com werden Online-Registrierungen entgegen genommen. Die Registrierung ist kostenlos und unverbindlich.

Teilnahmeberechtigt sind Unternehmen aus den 15 EU-Mitgliedsstaaten, sowie Island, Norwegen und der Schweiz.

Europe’s 500 bewertet die Leistung der Unternehmen über fünf Fiskaljahre hinweg (1997-2002). Sieben Kriterien liegen der Auswahl zugrunde: unternehmerisches Engagement, Wachstum in den Bereichen Umsatz und Angestellte, organisches Wachstum, Profitabilität, Größe (Minimum: 50 Angestellte bis Ende 2002), mindestens 3-jährige Marktpräsenz. Der Bewertung der Unternehmen liegt der David Birch Employee Growth Index zugrunde (relative und absolute Schaffung von Arbeitsplätzen). Die Top 500 werden entsprechend ihres Birch Index Wertes gelistet.

Was Europe’s 500 von anderen Rankings unterscheidet, ist der Fokus auf die Schaffung von Arbeitsplätzen und Wachstum im Bereich kleiner und mittelständischer Unternehmen.

Chris Rowlands, Global Head of Growth Capital, 3i Group plc, eines der Unternehmen, die im Jahr 2003 Europe’s 500 unterstützen, kommentiert: „Wir haben bisher sehr erfolgreich Wachstumskapital in mittelständische Firmen investiert und basierend auf diesen langjährigen Erfolgen sehen wir auch für die Zukunft ein großes Potential in diesem Bereich. Diese Finanzierungsart ermöglicht es Unternehmen, ihr Wachstum zu beschleunigen, ohne dabei Schulden machen zu müssen. Sie können so ihr Risiko minimieren und ihre Bilanzen stärken. Deshalb freuen wir uns, beim jährlichen Ranking dabei zu sein und schnell wachsende Unternehmen für ihre Leistung auszuzeichnen.“

Alle Unternehmen, die sich erfolgreich für Europe’s 500 qualifizieren, werden am 28. November 2003 in Brüssel im Beisein von Prominenz aus Wirtschaft und Politik im Rahmen einer Preisverleihung mit anschließendem Gala Dinner von Europe’s 500 geehrt werden.

Unternehmen, die sich im letzten Jahr für Europe’s 500 qualifizierten, schafften im Durchschnitt 556 neuen Arbeitsplätzen innerhalb von fünf Jahren und somit mehr als 100 neue Stellen pro Jahr. Insgesamt schufen die 500 gelisteten Unternehmen 277.697 neue Stellen.

Über Europe’s 500:

Europe’s 500 wurde 1996, unter der Schirmherrschaft der Europäischen Kommission gestartet. Seit der Veröffentlichung des Rankings 1997 durch GrowthPlus, der Vereinigung dynamischer Unternehmer, wurde die Initiative jährlich durchgeführt. Im Jahr 2003 wird das Ranking neben GrowthPlus durch 3i und Microsoft und unterstützt. Die Schirmherren sind Pat Cox, Präsident des Europäischen Parlaments und Philippe Maystadt, Präsident der Europäischen Investment Bank.

Weitere Information, sowie die Möglichkeit zur online Nominierung erhalten Sie unter: www.europes500.com.

Über 3i:

3i stellt für die Gründung und Entwicklung von Unternehmen Kapital, Know-how und ein internationales Netzwerk zur Verfügung. Die Palette der Investitionen reicht von Start-up- und Frühphasen-Finanzierungen über die Finanzierung der Ausgliederung von Unternehmensbereichen etablierter Unternehmen (Spin-outs/Spin-offs) bis hin zu
Buy-outs.

Als eine der weltweit führenden VC-Firmen ist 3i mit seinen erfahrenen
Investmentteams in mehr als 30 Büros in Europa, Asien und den USA vertreten. Im letzten Geschäftsjahr hat die 3i-Gruppe mehr als 1,2 Milliarden € investiert.

In Deutschland hat 3i seit 1986 über 1,8 Milliarden € in 500 Unternehmen investiert. Das Portfolio im deutschsprachigen Raum bestand zum 31. März 2003 aus 230 Beteiligungen mit Netto-Akquisitionskosten von 1,1 Milliarden €.








Nikki Walker | HBI Helga Bailey GmbH
Weitere Informationen:
http://www.europes500.com

Weitere Berichte zu: Firmenregistrierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik