Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesbildungsministerium fördert länderübergreifenden Erfahrungsaustausch beim Lernen in Computernetzen

30.09.2003


Neue Software für Schulen leichter zu bedienen und mehrsprachig

Die neue Version des Lehrer-Online-Netzwerkes lo-net ist am heutigen Dienstag in Berlin gestartet worden. Die virtuelle Plattform bietet Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit, untereinander und mit ihren Schülern Erfahrungen beim Lernen in Computernetzen zu sammeln. Die neue Software soll in Berlin zunächst in 20 Pilotschulen sowie in der Lehrerausbildung eingesetzt werden. Kooperationspartner sind die Initiative "Schulen ans Netz", finanziert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche Telekom, sowie Siemens. Berlin, Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz wollen lo-net flächendeckend einrichten. Die Entwicklung von lo-net wurde vom BMBF mit rund 300.000 Euro gefördert.

Der Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Wolf-Dieter Dudenhausen sagte bei der Freischaltung von lo-net: "Mit dieser Software ist Schulen ans Netz auf dem Weg, einen Standard für die Arbeit mit neuen Medien im Schulalltag zu setzen. In Zeiten knapper Ressourcen muss nicht jedes Bundesland eine eigene Plattform entwickeln und betreiben. Die Dienste von Schulen ans Netz sollen die länderübergreifende Zusammenarbeit fördern".

Mehr als 34.000 Lehrkräfte sowie über 180.000 Schülerinnen und Schüler arbeiten nach Angaben von Dudenhausen bereits mit der bisherigen Version der virtuellen Plattform für Kommunikation - mit einer Verweildauer von durchschnittlich 20 Minuten. "Damit haben sich die Mitgliederzahlen innerhalb eines Jahres vervierfacht. Das lässt sich mit der einfachen Bedienbarkeit der Software erklären. Ein Erfolgsmerkmal, das man sich für viele technische Entwicklungen wünschen würde".

Mit dem neuen lo-net können Lehrerinnen und Lehrer selbstständig multimediale Übungen für ihre Klassen erstellen. Der Austausch von Dateien wird deutlich erleichtert. Die Arbeits-umgebung wird in Deutsch, Englisch und Französisch angeboten. Damit wird lo-net zum idealen Werkzeug für die Umsetzung internationaler Projekte.

Staatssekretär Dudenhausen abschließend: "Die Bundesregierung hat das Lernen mit den neuen Medien zu einem Schwerpunkt der Bildungspolitik gemacht. Mit dem wie bei lo-net durchdachten Einsatz von Computer und Internet in unseren Schulen beschreiten wir einen Weg, der uns bei der dringend notwendigen Erneuerung unseres Bildungssystems voran-bringen wird".



BMBF Bundesministerium fuer Bildung und Forschung

... mehr zu:
»BMBF

Pressereferat (LS 13)
Tel. 01888-57-5050
Fax: 01888-57-5551

| bmbf
Weitere Informationen:
http://www.lo-net.de
http://www.schulen-ans-netz.de
http://www.lehrer-online.de

Weitere Berichte zu: BMBF

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Eigenschaften erlauben Einblicke in Quantenpunkte

17.01.2018 | Physik Astronomie