Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pegasus-Konsumentenpreis für höchstes Kundenvertrauen

23.09.2003

Die größte Verbraucherstudie Europas: Reader´s Digest Deutschland überreicht Pegasus Award als Konsumentenpreis für höchstes Kundenvertrauen an die 30 vertrauenswürdigsten Marken Deutschlands

Hohe Auszeichnung für Deutschlands vertrauenswürdigste Marken: Emil Underberg, geschäftsführender Gesellschafter der Underberg KG, überreicht am Freitag in Düsseldorf auf Einladung von Reader´s Digest Deutschland die Pegasus Awards für höchstes Konsumentenvertrauen. In Europas größter Verbraucherstudie hat Reader´s Digest die Top-Marken in 30 Produktkategorien ermittelt, denen die Konsumenten das größte Vertrauen entgegen bringen.

Die Veranstaltung am Freitag, 26. September 2003, beginnt um 17:30 Uhr (Anlegestelle Viking Cruises, Joseph-Beuys-Ufer, vor den Düsseldorfer Rheinterrassen).

Für die Markenartikler liefert die Studie "Reader´s Digest European Trusted Brands 2003" harte Fakten, um die Effizienz ihrer Kommunikation auf den Prüfstand zu stellen. "Die Ergebnisse zeigen auf, wie Marken wirklich in den Köpfen der Konsumenten verankert sind, welche Unterschiede es in den Alterssegmenten gibt und welche Kriterien für die Meinungsbildung Bedeutung haben", sagt Max J. Bieniussa Leusser von Reader´s Digest Deutschland.

Traditionsmarken wie Nivea, Persil, Lufthansa, Aspirin, Schwarzkopf, Siemens, Miele, AOL, TUI und Sparkasse schafften den Hattrick und kamen zum dritten Mal in Folge auf Platz eins. Neu im Club der Marken-Gewinner sind Haribo, Hugo Boss, Jade und Junghans. Zu der Preisverleihung am Freitagabend während einer Rheinschifffahrt auf der MS Asbach haben sich zahlreiche prominente Vertreter aus den Chefetagen des Marketings und der Werbung angemeldet.

Hier die vertrauenswürdigsten Marken für 30 Produktkategorien im Überblick: Abtei, Allianz, AOL, Aral, Asbach, Aspirin, Canon, Coca Cola, Eurocard, Frosch, Haribo, Hugo Boss, Jacobs, Jade, Junghans, Lufthansa, Mercedes, Miele, Müller, Nivea, Nokia, Odol, Dr. Oetker, Persil, Rotkäppchen, Schwarzkopf, Siemens, Sparkasse, TUI, Wick.

Über die Studie

Mit der Studie "Reader´s Digest European Trusted Brands 2003" hat Reader´s Digest zum dritten Mal die vertrauenswürdigsten Marken in 18 Ländern Europas ermittelt. Rund 31.000 Menschen beteiligten sich von September bis November vergangenen Jahres an der Umfrage, davon 5.600 allein in Deutschland. Die Ergebnisse wurden repräsentativ zur jeweiligen Altersstruktur der Bevölkerung ermittelt. Damit ist die jährlich durchgeführte Studie "Reader´s Digest European Trusted Brands 2003" die aktuell größte europaweite Verbraucheruntersuchung, teilte Reader´s Digest Deutschland mit. Ihre Ergebnisse finden weit über Fachkreise hinaus Beachtung.

Rund 3.500 Marken wurden allein in Deutschland genannt - ein Maßstab dafür, wie groß der Wettbewerb um die Gunst der Verbraucher ist. Wenn eine Marke unter diesen Bedingungen viele Wählerstimmen auf sich vereinen kann, ist das Kompliment "Vertrauenswürdige Marke" von besonderer Bedeutung.

Über Reader´s Digest

Das Magazin Reader´s Digest ist mit 19 Mio. Lesern die meistgelesene Zeitschrift Europas. 6 Mio. Menschen haben eine der 19 europäischen Ausgaben von Reader´s Digest abonniert. In Deutschland erscheint Reader´s Digest mit einer Auflage von über 1,0 Mio. Exemplaren und erreicht annähernd 4 Millionen Leser.

Uwe Horn | Reader´s Digest
Weitere Informationen:
http://www.readersdigest.de

Weitere Berichte zu: Pegasus-Konsumentenpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie