Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EU’s EUR 2.5 million initiative boosts the participation of European regions in the knowledge economy

05.08.2003


On August 1st, the European Commission will launch the “Regions of Knowledge” pilot action with a budget of €2.5 million for the first year. The initiative will support innovative projects involving regions in several Member States that demonstrate the central role of knowledge (know how, human resources, R&D and other “intangible” production factors) in the development of regional economies.



It acknowledges the fact that regions are key engines of economic growth. Projects that will be supported include technology audits, developing economic and technological future models at regional level, initiatives to promote university involvement with the local economy, mentoring between technologically advanced and less favoured regions, as well as awareness-raising actions focusing on the role of knowledge as a booster of regional development.

... mehr zu:
»R&D


“The regional dimension is key if Europe is to close the gap with its competitors in research investment and knowledge exploitation,” said European Research Commissioner Philippe Busquin. “Europe has some of the most innovative regions in the world, but also many regions that have yet to benefit from the knowledge society. The “Regions of Knowledge” initiative will support innovative efforts by regions to make the most of their knowledge bases and to learn from others.”

Call for proposals

The “Regions of Knowledge” initiative is a pilot action called for by the European Parliament with an allocation of €2.5 million for 2003. The call for proposals to be published on August 1st sets a deadline for proposals by mid-September 2003. Proposals must involve participants from at least three current EU Member States.

Finding faster routes to the knowledge economy

The development of regional research and innovation activities has been supported through the EU Research Framework Programme and the Structural Funds. This new pilot action will build on existing experiences and support projects that demonstrate the different paths regions may follow to achieve more rapidly a knowledge based economy.

What are regions of knowledge?

Regions have a core role in the development of the European Research Area , a true internal market for science and knowledge. They can play a key role in driving economic growth through, for example, the development of regional innovation strategies, local level partnerships and clusters of related enterprises and researchers.

But the performance of European regions in research activities and realising the economic benefits of the knowledge-based economy varies enormously. For instance, the regions of Baden Wurttemberg (Germany), Ile de France (France), Uusimaa (Finland), Vaestsverige (Sweden) and Easter England (United Kingdom) all spend well over 3% of their Gross Domestic Product (GDP) on research and development (R&D), while in many regions this figure is less than 0.5% .

Growth engines

Dynamic regions can contribute to turning Europe into the most competitive knowledge-based economy in the world by 2010 – a goal set by the March 2000 Lisbon European Council. And they are also fully participating in efforts across Europe to raise EU average R&D spending (public and private) from 1.9 now to 3% of EU average Gross Domestic Product by 2010. This aim was endorsed by the March 2002 Barcelona European Council, and the Commission presented a detailed Action Plan to this end on April 29, 2003 . In addition, the Commission’s communication on the role of universities in Europe highlights the potential of universities to contribute to regional development.

Scientific contact:

Dimitri Corpakis, Head of Sector, Regional aspects, Research Directorate-General
Tel.: +32.2.296 84 45, Fax: +32.2.295 82 20, E-mail: dimitri.corpakis@cec.eu.int

Isabelle Wolff | alfa
Weitere Informationen:
http://www.cordis.lu/era/knowreg.htm

Weitere Berichte zu: R&D

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie