Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bundesweiter Design-Wettbewerb für energieeffiziente Beleuchtung startet

15.07.2003


Sie ist sparsam, vielseitig verwendbar und es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Formen: Trotzdem besitzen viele Deutsche keine Energiesparlampe.



Aus diesem Anlass startet die Initiative EnergieEffizienz jetzt einen bundesweiten Design-Wettbewerb für energieeffiziente Beleuchtung. Studierende der Fachrichtung Produktgestaltung und Industriedesign sind aufgefordert, im Rahmen eines Seminars innovative Design-Ideen für Leuchten mit Energiesparlampen zu entwickeln.

Der Design-Wettbewerb "Lichtwert" wird in enger Zusammenarbeit mit den deutschen Universitäten und Fachhochschulen im Wintersemester 2003/2004 realisiert. Er richtet sich an Studierende der Fachrichtung Produktgestaltung und Industriedesign. Die Initiative EnergieEffizienz sucht innovative Design-Ideen für Leuchten, in die Energiesparlampen eingesetzt werden. Eine Aufgabe für helle Köpfe: Denn nicht nur der Aspekt "Energieeffizienz" und eine gründliche Recherche zu diesem Thema gehören zu den zentralen Auswahl-Kriterien bei der Preisvergabe. Auch das Design und die Lichtwirkung der Leuchte müssen überzeugen. Eine Jury mit renommierten Experten aus den Bereichen Design, Wirtschaft und Energieeffizienz ermittelt im Rahmen der Preisverleihung im Februar 2004 die Gewinner. Zum Jury-Team gehören Tobias Grau, Leuchtendesigner, Ulrike Brandi, Lichtplanerin, Dr. Ulrich Merker, Geschäftsführer Fördergemeinschaft Gutes Licht, Stephan Kohler, Geschäftsführer Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Regina Welk, Chefredakteurin Licht, und Markus Helle, Chefredakteur Highlight.

"Mit unserem Design-Wettbewerb ’Lichtwert’ wollen wir die Vorzüge von energieeffizienter Beleuchtung bekannt machen", erläutert Stephan Kohler, Geschäftsführer der Deutschen Energie-Agentur GmbH und Vertreter der Initiative EnergieEffizienz im Jury-Team, das Anliegen des Wettbewerbs. "Denn Energiesparlampen sind die bessere Alternative zur Glühlampe: Sie sind kosteneffizient und schonen das Klima," sagt er. Außerdem bieten Energiesparlampen heute eine große Vielfalt an Formen und Farben und damit zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten für die eigenen vier Wände. "Mit Energiesparlampen lassen sich vielfältige Lichtstimmungen erzeugen," bestätigt Ulrike Brandi, Lichtplanerin und ebenfalls Jury-Mitglied des Wettbewerbs. "Der Reiz des Wettbewerbs liegt aus meiner Perspektive darin, zu zeigen, dass energieeffiziente Beleuchtung nicht nur Kostenvorteile, sondern auch Wohnkomfort und Lebensqualität bietet."

Das Teilnahmeverfahren zum Design-Wettbewerb "Lichtwert" erfolgt in mehreren Stufen. Bis zum 30. September 2003 müssen sich die Universitäten und Hochschulen zum Wettbewerb anmelden. Die Design-Ideen werden von den Studierenden im Rahmen eines Seminars im Wintersemester 2003/2004 erarbeitet. Einsendeschluss für die Entwürfe ist der 20. Dezember 2003: Bis dahin müssen der Jury zur Vorauswahl die Projektbeschreibung und ein Foto des Modells vorliegen. Ende Januar 2004 entscheidet die Jury, welche Entwürfe in die Endauswahl gelangen. Ende Februar 2004 findet die Endauswahl mit anschließender Preisverleihung statt. Als Preise winken den Teilnehmern Gewinne im Wert von bis zu 2.500 Euro, eine Reise zur internationalen Messe "Light & Building" in Frankfurt am Main und Designerleuchten. Detaillierte Informationen zum Ablauf des Wettbewerbs und zu den Teilnahmebedingungen, die Anmeldeformulare und Ansprechpartner können im Internet abgerufen werden.

Die Initiative EnergieEffizienz ist ein Bündnis für effiziente Stromnutzung in privaten Haushalten. Im Rahmen einer bundesweiten Kampagne informiert die Initiative Verbraucher über Energieeffizienz in den Bereichen Stand-by, Beleuchtung und Haushaltsgeräte. Ziel ist, die CO2-Emissionen im Privatsektor zu reduzieren und damit zum Klimaschutz beizutragen. Träger der Initiative sind die Verbände der Energiewirtschaft (VDEW, VRE, VKU) und die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena). Gefördert wird die Initiative von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit.

Annegret-Cl. Agricola | Initiative EnergieEffizienz
Weitere Informationen:
http://www.initiative-energieeffizienz.de/wettbewerb

Weitere Berichte zu: Design-Ideen Design-Wettbewerb Energie-Agentur

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung