Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Commission to invest Eur 9 million into research for SARS prevention

03.07.2003


Today in Brussels European Research Commissioner Philippe Busquin announced at least €9 million will be made available to fund new research to help tackle Severe Acute Respiratory Syndrome (SARS). As the gathering of data on the transmissibility and pathogenesis of the SARS virus continues, much knowledge is still lacking concerning the transmission, reservoirs, stability and origin of the virus. The special call covers amongst others, surveillance and control, clinical manifestations including disease transmission, infection control procedures, interventions and vaccines, and risk assessment. Research projects resulting from this call should help pave the way for a new European Centre for Disease Prevention and Control. Asian partners should also participate in the initiative.

... mehr zu:
»SARS

Commissioner Busquin said: "Within the Sixth EU Research Framework Programme (FP6 2003-2006) we are devoting €1,115 billion to combating major diseases. We are ready to face challenging new epidemics, that respect no borders. The first €9 million devoted to SARS research will serve as a catalyst at European and international level, to foster co-operation and reach a true critical mass in the fight against the syndrome. I hope that scientists across Europe and beyond will come forward with a range of robust proposals, helping to prevent the alarming and often tragic situation, that we witnessed across the world in the last few months."

More research needed to prevent future epidemics


This special call for proposals follows the Extraordinary Council of Ministers meeting on 6th May which encouraged the Commission to take action in this area. In addition, the EU Network for the Epidemiological Surveillance and Control of Communicable Diseases called on the Commission to promote research to stamp out the SARS outbreak.

The scientific community has been remarkably rapid in making advances in response to the SARS epidemic. But while the most urgent research priorities continue to be revised in the light of new discoveries, the research envisaged under this call is highly relevant and the results could also be of value in tackling new or emerging disease situations. Involvement in these projects by partners from affected areas, such as the People’s Republic of China, will be important, in particular concerning work related to longer term follow up of recovered SARS cases and to the issue of environmental reservoirs and origin.

SARS: a declining threat?

The epidemic is being brought under control: the immediate dangers from the current SARS outbreaks seem to have receded, although there are still concerns about a possible resurgence of SARS. The most affected areas have been China, followed by Hong Kong, Taiwan, Canada and Singapore. As of 1st of July the total number of cases is estimated at 8,445 including 812 deaths. In Europe a total number of 111 cases (38 probable and 73 suspected cases) with no deaths have been registered in this outbreak.

Responding fast to emerging research needs

Following the Extraordinary Council of Ministers, the Commission reacted quickly, thanks to the inclusion of a new flexible mechanism called “Policy Oriented research” in the EU Framework Programme for research which allows to respond to urgent scientific support needs.

The special call covers amongst others, surveillance and control, research capacity and scientific support and advice, molecular epidemiology of SARS, clinical manifestations including disease transmission, infection control procedures, complementary support in the areas of testing, interventions and vaccines, risk assessment, management and communication. This initiative should pave the way for the establishment of a European Centre for Disease Prevention and Control.

The deadline for proposals is 30 September 2003 at 17.00 (Brussels local time).
For further information please visit:
Calls page Policy-oriented research:
http://fp6.cordis.lu/fp6/calls_activity.cfm?ID_ACTIVITY=500
SARS web page European Commission, Health and Consumer Protection Directorate-General:
http://europa.eu.int/comm/health/ph_threats/com/sars/sars_en.htm

Fabio Fabbi | European Commission
Weitere Informationen:
http://europa.eu.int/comm/health/ph_threats/com/sars/sars_en.htm
http://fp6.cordis.lu/fp6/calls_activity.cfm?ID_ACTIVITY=500

Weitere Berichte zu: SARS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über zwei Millionen für bessere Bordnetze
28.04.2017 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie