Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Studienpreis für Forschungen zum Thema "Tempo! - Die beschleunigte Welt"

26.06.2003


Der Deutsche Studienpreis 2003 wurde am heutigen Donnerstag Vormittag im Konzerthaus Berlin verliehen.

... mehr zu:
»Beschleunigung

Jutta Limbach, Präsidentin des Goethe-Instituts Inter Nationes und Kuratoriumsvorsitzende des Deutschen Studienpreises, hat die Urkunden überreicht. Die Jury kürte 30 Forschungsarbeiten zum Thema "Tempo! - Die beschleunigte Welt". Die Körber-Stiftung, die den Wettbewerb für Studierende ausschreibt, vergab Preise im Gesamtwert von mehr als 250 000 Euro.

Die mit jeweils 5000 Euro dotierten ersten Preise: Der 23-jährige Biochemiestudent Daniel Shin Altmann aus München konzipierte eine beschleunigte Aidstherapie, die die Effizienz bisheriger Behandlungen weit übersteigen soll. Die Gentherapie soll die Immunzellen des Patienten befähigen, schneller zu agieren als das tödliche HI-Virus. Stefan Huck (Dresden) und Wilhelm Hofmann (Trier) untersuchten die Geschwindigkeit der deutschen Vereinigung. Der Psychologie- und der Geschichtsstudent fanden heraus: Wie Ostdeutsche das Tempo der Einheit empfinden, hängt vom Grad ihrer Integration in den neuen Staat ab. Soziologiestudentin Nadine Schöneck (Bochum) machte eine repräsentative Umfrage zum Zeitempfinden. Ein Team aus Greifswald überprüfte ein örtliches Verkehrsprojekt. Designstudentin Johanna Marxer (Würzburg) verarbeitete Formen des Reisens in Text und Bild. "Während Naturwissenschaftler Beschleunigung eher als Nutzen für die Menschen sehen, weisen Sozialwissenschaftler stärker auf die Risiken hin", fasst Lothar Dittmer vom Deutschen Studienpreis die Ergebnisse zusammen. Den Nutzen zeigen praktische Vorschläge für schnellere medizinische Hilfe und höhere Mobilität. Studien zur medialen Beschleunigung und zum Zeitverhalten bilden weitere Schwerpunkte der Ausschreibung, an der sich 398 junge Forscher beteiligten.


Die Körber-Stiftung will mit ihren Projekten Bürgerinnen und Bürger aktiv an gesellschaftlichen Diskursen beteiligen. Sie versteht sich in diesem Sinne als ein Forum für Impulse. Chancen zur Mitwirkung bietet das Forum besonders in den Bereichen Politik, Bildung, Wissenschaft und Internationale Verständigung. Wer sich als Bürger engagiert, kann Wissen weitergeben, Probleme identifizieren und Aktivitäten anregen. Mit diesen Impulsen setzen die Teilnehmer wichtige Akzente zur Alltagskultur der Demokratie.

Vorstand der Körber-Stiftung: Christian Wriedt (Vors.) Dr. Klaus Wehmeier (stellv. Vors.) Dr. Wolf Schmidt

Stiftungsrat der Körber-Stiftung: Ulrich Voswinckel (Vors.) Dr. Sabine Bergmann-Pohl (stellv. Vors.) Dr.-Ing. E.h. Eberhard Reuther

Kuratorium des Deutschen Studienpreises: Prof. Dr. Dr. h.c. Jutta Limbach (Vors.), Dr. Wolf Schmidt (stellv. Vors.), Prof. Jutta Allmendinger Ph.D., Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Altner, Andrea Fischer, Prof. Dr. Ludwig W. Huber, Prof. Dr. Hermann-Anders Korte, Dr. Gabriele Krone-Schmalz, Prof. Dr. Klaus Landfried, Prof. Dr. Jürgen Mittelstraß, Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Prof. Dr. Benno Parthier, Dagmar Reim, Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth, Dr. Annette Schavan, Prof. Dr. Johanna Wanka

Körber Stiftung Deutscher Studienpreis
Kurt-A.-Körber-Chaussee 10, 21033 Hamburg Telefon: +49 - 40 - 7250-3920
Telefax: +49 - 40 - 7250-3798
E-Mail: dsp@stiftung.koerber.de

Eva Weikert | Körber-Stiftung
Weitere Informationen:
http://www.studienpreis.de

Weitere Berichte zu: Beschleunigung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise