Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alfried-Krupp-Förderpreis vergeben

20.06.2003


Der mit 500.000 Euro dotierte Alfried-Krupp-Förderpreis für junge Hochschullehrer geht an den Astrophysiker Prof. Dr. Jens Niemeyer von der Uni Würzburg. Der 34-Jährige arbeitet auf dem noch jungen Gebiet der Astroteilchenphysik, das in der Fachwelt als einer der spannendsten Forschungsbereiche der kommenden Jahrzehnte gilt.



Niemeyer erforscht unter anderem die Physik des frühen Universums. Außerdem befasst er sich mit der Simulation von Sternexplosionen, den so genannten Typ-Ia-Supernovae. Dabei ist es ihm gelungen, mathematisch-physikalische Modelle für die Verbrennungsprozesse zu entwickeln, die bei solchen Explosionen ablaufen. Diese Erkenntnisse könnten durchaus zu irdischen Anwendungen führen, beispielsweise bei der Entwicklung von Verbrennungsmotoren.

... mehr zu:
»Astronomie »Physik


Vergeben wird der Förderpreis von der Alfried-Krupp-von-Bohlen-und-Halbach-Stiftung (Essen). Wie diese mitteilt, zähle Niemeyer zu den Vertretern seines Faches, die sich nicht nur in der Astronomie, sondern auch in der Physik nationales und internationales Renommee erworben haben.

Der Preisträger hat an der Technischen Uni München Physik studiert und wurde dort auch promoviert. Vor zwei Jahren habilitierte er sich im Fach Theoretische Physik und folgte im Oktober 2002 dem Ruf auf eine C3-Professur für Astronomie nach Würzburg. Er ist Träger der Otto-Hahn-Medaille und des Dieter-Rampacher-Preises und wurde mit dem Enrico-Fermi-Fellowship der University of Chicago ausgezeichnet.

Der Alfried-Krupp-Förderpreis ist eine der höchstdotierten Auszeichnungen für junge Hochschullehrer im Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften. In diesem Jahr wurden 56 Kandidaten vorgeschlagen. Der Preis ermöglicht es den Ausgezeichneten, ihre wissenschaftliche Arbeit unabhängig von öffentlichen Geldern voranzutreiben, Forschungsarbeitsgruppen auszubauen und sich ein besser ausgestattetes Umfeld für ihre Forschungs- und Lehrtätigkeit zu schaffen.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Jens Niemeyer
Telefon 0931 - 888-5033
Fax 0931 - 888-4603
E-Mail: niemeyer@astro.uni-wuerzburg.de

Robert Emmerich | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wuerzburg.de

Weitere Berichte zu: Astronomie Physik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein neuer Index zur Diagnose einer nichtalkoholischen Fettlebererkrankung

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das Cockpit für Kühlgeräte

20.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Der Hausschwamm als Chemiker

20.01.2017 | Biowissenschaften Chemie