Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Abkommen mit Israel über erneute Mitwirkung an Forschungsprogramm

10.06.2003


Die Europäische Kommission hat heute ihr Abkommen über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit mit Israel erneuert. Dank dieses neuen Abkommens wird es Israel möglich sein, gleich von Anfang an am EU-Forschungsrahmenprogramm (RP6 2003-2006) mitzuwirken.



192 Mio. € wird Israel zum Gesamtbudget (16,27 Mrd. € – Israel beteiligt sich nicht am EURATOM-Programm) beisteuern. In den vergangenen fünf Jahren haben sich israelische Partner an 612 von der EU bezuschussten Forschungsprojekten beteiligt, 147 davon wurden von israelischen Projektleitern koordiniert. 47 % der israelischen Teilnehmer waren Hochschulen, 37 % Unternehmen und 16 % staatliche Forschungszentren und Einrichtungen. Gemeinsam mit arabischen Partnern einschließlich der Westbank und dem Gazastreifen, Syrien, Libanon, Jordanien, Ägypten, Tunesien, Algerien und Marokko beteiligten sich die israelischen Wissenschaftler an Forschungsprojekten aus den Bereichen Landwirtschaft und Wasserbewirtschaftung.



"Europa und Israel können von gemeinsamen Arbeiten im wissenschaftlichen Bereich eindeutig profitieren", meinte EU-Forschungskommissar Philippe Busquin. "Israel hat in Sektoren wie der Mikroelektronik, der Luft- und Raumfahrt und den Biowissenschaften herausragende Leistungen erbracht. Das neue Abkommen wird auch den Weg ebnen für einen verbesserten Dialog zwischen den Arabern und den Israelis. Die Forschung ist ein Bereich, in dem Kontakte und Kooperationen politische und kulturelle Grenzen überschreiten können, da arabische und israelische Wissenschaftler dank europäischer Projekte partnerschaftlich zusammenarbeiten."

Für die EU wurde das Abkommen von Forschungskommissar Philippe Busquin und dem griechischen Entwicklungsminister Herrn Apostolos-Athanasios Tsochatzopoulos, der die griechische Präsidentschaft vertritt, unterzeichnet. Unterzeichner für die israelische Seite war der Wissenschaftsminister Herr Eliezer Zandberg.

Israelische und EU-Forschungsprogramme

Das RP6 ist das wichtigste europäische Finanzierungsinstrument für die Forschung. Israel ist das einzige nichteuropäische Land, das vollständig mit den EU-Rahmenprogrammen assoziiert war. Mit Hilfe des 5. Rahmenprogramms (1998-2002) wurden 612 Projekte mit israelischen Partnern aus der Industrie, von Hochschulen und Forschungszentren bezuschusst. 147 dieser Vorhaben wurden von israelischen Partnern koordiniert.

Mit der heutigen Unterzeichnung wird die Assoziierung Israels mit dem 6. Rahmenprogramm bestätigt. Sie gilt ab dem 16. Dezember 2002 für die gesamte Laufzeit des RP6. Als Zwischenlösung bis zur Unterzeichnung des Abkommens war es israelischen Partner bisher bereits möglich gewesen, Vorschläge auf die ersten Aufforderungen des RP6 hin einzureichen. Es wird davon ausgegangen, dass das durch eine Beteiligung an EU-Forschungsprojekten gewonnene Know-how zehn Mal mehr wert ist als die anfängliche Investition.

Geteiltes Können

Israel wird voraussichtlich 192 Millionen € zum Budget des RP6 beisteuern. Der Beitrag Israels wird aus den F&E-Mitteln des Ministeriums für Industrie und Handel (45 %), der Universitäten (45 %) und des Ministeriums für Wissenschaft, Kultur und Sport (10 %) stammen. Zu den RP6-Schwerpunkten gehören alle wichtigen Wissenschaftsbereiche: Biowissenschaften, Genomik und Biotechnologie, Technologien für die Informationsgesellschaft, Nanotechnologien und neue Werkstoffe, Luft- und Raumfahrt, Lebensmittelqualität und -sicherheit, nachhaltige Entwicklung, umweltfreundliche Energie- und Verkehrssysteme und modernes Regieren in der Wissensgesellschaft. In vielen dieser Bereiche haben israelische Wissenschaftler weltweit führende Kapazitäten aufgebaut, die durch eine Zusammenarbeit mit den Europäern weiteren Auftrieb erhalten werden.

Weitere Themen werden sein: Humanressourcen und Mobilität, Wissenschaft und Gesellschaft sowie KMU. Mit dem RP 6 werden neue Finanzierungsinstrumente eingeführt. Langfristiges Ziel der Exzellenznetze ist die Schaffung dauerhafter Kontakte zwischen den Universitäten und Forschungszentren, die in einem speziellen Bereich herausragende wissenschaftliche und technologische Kapazitäten bieten. Integrierte Projekte sind eher mittelfristig ausgerichtet und marktorientiert.

Fabio Fabbi | Europäische Kommission
Weitere Informationen:
http://europa.eu.int/comm/research/fp6/index_en.html

Weitere Berichte zu: Kapazität Luft- und Raumfahrt RP6 Raumfahrt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wirtschaftsmagazin Capital: Platz 1 für wohngesundes Bauen geht an das Ökohaus-Unternehmen Baufritz
18.06.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Muskelaufbau im Computer: Internationales Team will Entstehung von Myofibrillen enträtseln
13.06.2018 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics