Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Philip Morris Forschungspreis in München verliehen

05.06.2003

Deutschland braucht ein nationales Programm, um Bildung und Forschung, seine besten Ressourcen, besser zu nutzen und auszubauen. Dies forderten die diesjährigen Preisträger des Philip Morris Forschungspreises im Rahmen der Preisverleihung gestern in der Münchner Pinakothek der Moderne.

Unabhängige Persönlichkeiten sollten die Verantwortung für die Reform des Hochschul- und Forschungssystems übernehmen. Rund 300 Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft folgten der Einladung der Philip Morris Stiftung. Die Festrede hielt der Hausherr und Bayerische Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Hans Zehetmair.

... mehr zu:
»Pionier

Prof. Dr. Harald Weinfurter und Dr. Christian Kurtsiefer aus München erhielten die Auszeichnung für die Entwicklung der Quantenkryptografie für die alltägliche Anwendung, so dass mit kleinen Geräten - auch unter extremen Bedingungen - elektronische Daten garantiert sicher übertragen werden können. Die Preisträger Prof. Dr. Roland Wiesendanger und Dr. Matthias Bode, Hamburg, machten die magnetische Ausrichtung einzelner Atome mit spin- sensitiver Mikroskopie sichtbar - ein Durchbruch auf dem Weg zum Nanocomputer. Prof. Dr. Dr. h. c. Horst Kessler aus Garching wurde für die Entwicklung eines neuartigen Matching-Verfahrens ausgezeichnet, das für biologische Eiweißmoleküle nahezu perfekte synthetische Interaktionspartner aufspürt. Die von ihm entwickelten Methoden werden vor allem in der biomedizinischen und pharmakologischen Forschung zur Entwicklung neuer Medikamente und Materialien führen. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. August-Wilhelm Scheer, Saarbrücken, wurde für die Entwicklung der weltweit führenden Prozessmanagement-Software ARIS ausgezeichnet, mit der komplexe Geschäftsprozesse steuerbar bleiben. Die Veranstaltung moderierte Petra Gerster, Journalistin beim ZDF, heute Nachrichten.

Gerrit de Bruin, neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Philip Morris GmbH und des Kuratoriums der Philip Morris Stiftung, erklärte: "Wissenschaftler sind Pioniere der modernen Gesellschaft und brauchen eine breite Öffentlichkeit. Wir möchten diese Pioniere begleiten. Genau das ist die Aufgabe des Philip Morris Forschungspreises." Der Philip Morris Forschungspreis wird seit 1983 verliehen und ist mit insgesamt 100.000 Euro dotiert. Mit der Preisverleihung fiel auch der Startschuss für die Bewerbungsphase 2004. Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2003.

Pressebüro | Philip Morris

Weitere Berichte zu: Pionier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Kobold in der Zange

17.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mit Elektrizität Magnetismus umschalten

17.01.2018 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Eigenschaften erlauben Einblicke in Quantenpunkte

17.01.2018 | Physik Astronomie