Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Attempto Preise 2003 - Alzheimer und visuelle Wahrnehmung

13.05.2003


Ehrung für neue Erkenntnisse in der Neurobiologie



Am Dienstag, den 13. Mai werden die Attempto-Preise 2003 im Rahmen der Mitgliederversammlung der Vereinigung der Freunde der Universität Tübingen e.V. (Universitätsbund) verliehen. Die Ehrung findet um 15.00 Uhr im Großen Senatssaal der Neuen Aula statt. Seit 1983 vergibt die "Attempto-Stiftung" die mit jeweils 7500 Euro dotierten Preise an junge Wissenschaftler für wichtige Fortschritte auf dem Gebiet der Neurologie. Dieses Jahr gehen sie an den Neurologen Dr. Mikael Simons (Zentrum für Neurologie Tübingen) und an Dr. Zoe Kourtzi vom Max-Planck-Institut für Biologische Kybernetik. Ins Leben gerufen wurde die Stiftung vom Reutlinger Ehepaar Maria-Dorothea und Konrad Ernst.

... mehr zu:
»Alzheimer »Nervenzelle »Wahrnehmung


Dr. Mikael Simons, 1970 in Helsinki geboren, beschäftigt sich im Rahmen einer inzwischen weltweiten Studie mit den Zusammenhängen zwischen Alzheimer und Cholesterin. Die Bildung Amyloider Plaques (Eiweißablagerungen zwischen den Nervenzellen) führen zu einem Absterben der Zellen, was dann zu dem charakteristischen Gedächtnisverlust führt. Ziel der medizinischen Forschung ist es, die Bildung dieses Eiweißes (Aß-Peptid) zu verhindern. Mit Versuchen an Zellkulturen und Tieren hat Simons gezeigt, dass eine Senkung der Cholesterinsynthese in den Nervenzellen durch Statine auch zu einer verminderten Produktion von Aß führt. Das Medikament, beispielsweise gegen Gefäßerkrankungen bereits zugelassen, zeigte sich in einer ersten Studie auch in frühen Stadien der Alzheimer-Krankheit wirksam. Mit dem Ziel, eine Therapie zu etablieren, die das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen kann, ist diese Studie nun weltweit ausgedehnt worden.

Dr. Zoe Kourtzi, 1971 in Athen geboren, hat im renommierten neurowissenschaftlichen Journal "Neuron" dargestellt, dass an der Wahrnehmung einer einheitlichen Form, die das Gehirn aus den vielen Einzelteilen eines Bildes zusammensetzt, mehrere Areale im Visuellen Cortex beteiligt sind, von denen unterschiedliche Stadien der Wahrnehmung abgerufen werden können. Wie diese einzelnen Areale miteinander "kommunizieren" und wie sich das System im Lauf der Entwicklung durch Erfahrungen verbessert, will Kourtzi mit ihren Untersuchungen herausfinden. Die fMRI-Technik (Aufnahmen des Gehirns mittels Kernspintomographie) ermöglicht es ihr, Untersuchungen sowohl an Primatengehirnen, als auch am menschlichen Gehirn unter vergleichbaren Bedingungen durchzuführen. Dadurch können Erkenntnisse aus früheren Versuchen am Affen besser auf die physiologischen Abläufe im menschlichen Gehirn übertragen werden.

Michael Seifert | ídw
Weitere Informationen:
http://www.uni-tuebingen.de

Weitere Berichte zu: Alzheimer Nervenzelle Wahrnehmung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik