Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

874 innovative Ideen für den nachhaltigen Umweltschutz in Niedersachsen

23.04.2003


Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) investierte seit ihrer Gründung vor zwölf Jahren 139 Millionen Euro – Schwerpunkt in der Biotechnologie



Durch ihren Sitz in Osnabrück habe die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) naturgegeben einen besonderen Bezug zur Förderung des Umweltschutzes in Niedersachsen – dies hob Dr. Fritz Brickwedde, Generalsekretär der DBU, heute vor Journalisten in Hannover hervor. Kontinuierlich habe die Stiftung hier wie in allen weiteren Bundesländern insbesondere Innovationen aus dem Mittelstand gefördert, um mit beispielhaften, umweltentlastenden Projekten neue Maßstäbe zu etablieren. „In den zwölf Jahren unserer Fördertätigkeit haben wir in Niedersachsen 874 Umweltprojekte mit 139 Millionen Euro unterstützt“, sagte Brickwedde. Einen Schwerpunkt bilde dabei die Förderung von Biotechnologie-Vorhaben. 28 Projekten habe die DBU in diesem Förderbereich mit knapp sieben Millionen Euro geholfen, sich mit neuen Ideen erfolgreich der Umweltforschung zu widmen. Auch in diesem Jahr konnte die Umweltstiftung wieder einigen überzeugenden Projekten aus Niedersachsen Unterstützung zusagen. So erhält die Neuhaus Neotec Maschinen- und Anlagen Bau GmbH aus Ganderkesee 304.000 Euro für die Entwicklung einer innovativen Abgasreinigung bei der Kaffeeröstung.



Dass der Umweltschutz in Niedersachsen vielfältig vorangetrieben werde und dabei auch die aktuellen politischen Entwicklungen in Europa diesem ihre Prägung verleihen, beweise ein neues Projekt des Fördervereins der Partnerschaft der Landkreis Grafschaft Bentheim – Slavsk (Kaliningrad). Grenzüberschreitend arbeite dieser Verein mit einem Institut aus Kaliningrad zusammen, um eine nachhaltige und umweltgerechte Landnutzung im Rayon Slavsk (ehemaliger Kreis Heinrichswalde) einzuführen. „Die prekäre Fehlentwicklung der Landwirtschaft nach 1990 und die damit einhergehenden Probleme für Kulturlandschaft und Naturschutz sollen mithilfe unserer Förderung von 311.000 Euro überwunden werden“, so Brickwedde. Schwerpunkte dieses stark praxisorientierten Programms seien unter anderem die umweltorientierte Aus- und Fortbildung von Landwirten und der Aufbau eines landwirtschaftlichen Kompetenzzentrums in Slavsk.

Dabei zeigt sich Niedersachsen auch in anderen Bereichen umweltengagiert: 57 niedersächsische Gemeinden hatten sich am DBU-Programm „Kirchengemeinden für die Sonnenenergie“ beteiligt und mit einer Förderung von knapp 950.000 Euro Solaranlagen auf ihren Gebäuden installiert. „Auch in unserem Stipendienprogramm konnten wir schon viele Nachwuchswissenschaftler aus Niedersachsen unterstützen“, sagte Brickwedde. 66 Anträge konnten hier bis heute positiv bewilligt werden, was einer Fördersumme von 2,2 Millionen Euro entspricht. Auch auf andere Weise profitiert die Forschung an deutschen Universitäten von der Förderarbeit der DBU. So wurden mithilfe der Umweltstiftung bundesweit elf Stiftungsprofessuren initiiert (Fördersumme knapp 14 Millionen Euro). Zwei davon an niedersächsischen Universitäten. Die Stiftungsprofessur „Molekulare Holzbiotechnologie“ an der Universität Göttingen (1,3 Millionen Euro), an der Universität Osnabrück die Professur für „Stoffstrommanagement“ (1,1 Millionen Euro).

Bei den Projekten in Niedersachsen sei so manches finanzielle „Schwergewicht“ vorangebracht worden: 167 Projekte hätten hier eine Förderung von jeweils über 250.000 Euro erhalten. So habe die DBU die Entwicklung eines innovativen Energiekonzeptes für die Kunsthalle Emden (Fördersumme 1,023 Millionen Euro) ebenso unterstützt wie das Markenzeichen der EXPO 2000 in Hannover: Die Entwicklung einer innovativen Großdachkonstruktion, das sogenannte EXPO-Dach, wurde mit über 1,5 Millionen Euro gefördert.

„Von Beginn an hat es sich die DBU zur Aufgabe gemacht, Förderschwerpunkte auszuschreiben, um die Entwicklung in bestimmten Bereich voranzutreiben“, so Brickwedde. Neben dem Förderschwerpunkt Biotechnologie habe es hier unter anderem den Schwerpunkt Holz gegeben. In Niedersachsen hätten sich daran neun Projekte mit einer Fördersumme von knapp zwei Millionen Euro beteiligt.

Katja Diehl | DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de

Weitere Berichte zu: DBU Förderschwerpunkt Fördersumme

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

FH St. Pölten entwickelt neue Methode für sicheren Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen mittels Funkdaten

Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter...

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neue Phänomene im magnetischen Nanokosmos

22.06.2018 | Physik Astronomie

Roboter zeichnet Skizzen von Messebesuchern

22.06.2018 | Messenachrichten

Wärmestrahlung bei kleinsten Teilchen

22.06.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics