Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Christiane Herzog Preis für Mukoviszidose-Ambulanz der Tübinger Kinderklinik

02.04.2003


Am Dienstag, 8. April um 15 Uhr wird die Mukoviszidose-Ambulanz der Universitätsklinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Abteilung Allgemeine Pädiatrie, Hämatologie und Onkologie (Ärztlicher Direktor Prof. Dietrich Niethammer) mit dem Christiane Herzog Preis ausgezeichnet.

... mehr zu:
»Mukoviszidose

Die Verleihung findet im Hörsaal der Kinderklinik, Ebene C3, Hoppe-Seyler-Str. 1, Tübingen statt. Die Urkunde wird durch Prof. Dr. Hans-Georg Herzog und dem Vorsitzenden der Stiftung, Rolf Hacker überreicht.
Vertreter der Medien sind herzlich zur Feierstunde eingeladen.

Verliehen wird der Preis für die langjährige kontinuierliche und gute Arbeit der Ambulanz. Damit verbunden ist eine Würdigung an den Ambulanzleiter Prof. Dr. Martin Stern. Auf seine Initiative hin entstand eine Kooperation und ein Qualitätszirkel der baden-württembergischen Mukovizidose-Ambulanzen. An der Erarbeitung von Diagnose- und Therapieleitlinien ist er maßgeblich beteiligt. Über Baden-Württemberg hinaus initiierte Prof. Stern das bundesweite Qualitätssicherungsprojekt für die Therapie der Mukoviszidose.

Der Christiane Herzog Preis ist mit keinem Preisgeld versehen. Vielmehr fördert die Stiftung die Tübinger Ambulanz, indem sie unter anderem die Arbeit eines Sozialpädagogen und einer Diätassistentin finanziell unterstützt. Seit Christiane Herzog vor 18 Jahren ihr Engagement für Mukoviszidose-Erkrankte aufgenommen hat, wurde dieser Preis erst zweimal verliehen. Mit der diesjährigen Vergabe wird erstmals eine Kinderambulanz ausgezeichnet.

Was ist Mukoviszidose?

Mukoviszidose ist die häufigste erbliche Stoffwechselerkrankung in unseren Breiten. In der Bundesrepublik leiden etwa 6000 bis 8000 Kinder und junge Erwachsene daran. Statistisch gesehen trägt etwa jeder 25. Bundesbürger das krankheitsverursachende Gen in sich. Doch nur wenn beide Eltern Erbträger sind und den Gendefekt weitergeben wird das Kind an Mukoviszidose leiden.

Die Folge dieses Fehlers im Bauplan der Zellen ist ein Salzkanaldefekt, infolge dessen die körpereigenen Sekrete eingedickt produziert werden. Ein zäher Schleim verklebt vor allem die Lunge und die Bauchspeicheldrüse. Schrittweise verlieren die Organe ihre Funktionstüchtigkeit. Am Ende fehlt den Betroffenen buchstäblich die Kraft zum Atmen. In den letzten Jahren stieg die Lebensqualität und die Lebenserwartung der Patienten ganz erheblich. Die mittlere Lebenserwartung beträgt nunmehr in Deutschland 32 Jahre.

Die Tübinger Mukoviszidose-Ambulanz

Die zertifizierte Ambulanz der Tübinger Kinderklinik betreut regelmäßig 130 Patienten vom Säuglings- bis zum Erwachsenenalter und berät kleinere Ambulanzen. Neben einer qualifizierten medizinischen Versorgung durch erfahrenes ärztliches und pflegerisches Personal bietet die Ambulanz regelmäßige Beratung und Therapie durch spezialisierte Mitarbeiter der Physiotherapie, der Diätetik sowie des psychosozialen Dienstes.
Zu den Aufgaben der Ärztinnen und Ärzten gehört die klinische Forschung in den Bereichen Ernährung, Magen-Darm-Problematik, Inhalation und Antibiotikatherapie.
Fortbildungen für alle beteiligten Berufsgruppen werden in Tübingen in Form von Hospitationen sowie Informationsveranstaltungen angeboten.

Die Ambulanz arbeitet mit regionalen und überregionalen Selbsthilfegruppen zusammen. Aber vor allem die Familien der Patienten sind eng in die Arbeit der Ambulanz eingebunden. Da ein Großteil der Therapie zuhause stattfindet, sind gut geschulte Angehörige unverzichtbar.

Was tut die Christiane Herzog Stiftung?

"Mit Taten helfen" - unter dieses Motto stellte Christiane Herzog 1985 ihre Mukoviszidose-Aktivitäten, die sie 1997 in der Christiane Herzog Stiftung bündelte. Ziel ist es, den Betroffenen und deren Familien das Leben mit dieser tragischen Krankheit zu erleichtern und ihnen Hoffnung und neue Kraft im Kampf gegen die Mukoviszidose zu geben. Durch Spenden fördert die Stiftung unter anderem die Forschung, richtet Arztstellen ein und verbessert die krankengymnastische Versorgung der Patienten.

Ansprechpartner für nähere Informationen:

Universitätsklinikum Tübingen
Klinik für Kinderheilkunde und Jugendmedizin
Mukoviszidose-Ambulanz
Prof. Dr. Martin Stern
Dipl. Soz.-Päd. Bernhard Rottinghaus
Hoppe-Seyler-Str. 1, 72076 Tübingen
Tel. 07071 - 29-83781
Fax 07071 - 29-5477

Christiane Herzog Stiftung
Geißstraße 4, 70173 Stuttgart
Tel. 0711 - 246346, Fax 0711 - 242631

Dr. Ellen Katz | idw
Weitere Informationen:
http://www.christianeherzogstiftung.de

Weitere Berichte zu: Mukoviszidose

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten