Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Scientific Award 2003 hat begonnen

19.08.2002


Start der Ausschreibung zum internationalen Hochschulpreis Scientific Award 2003 hat begonnen. Das weis-blaue Mobilitätsunternehmen fordert weltweit kreative Köpfe zur Teilnahme auf.

... mehr zu:
»Nachwuchsforscher »Scientific

Der Startschuss für die Ausschreibung zum siebten Scientific Award der BMW Group ist gefallen! In diesem Jahr steht der internationale Forschungspreis unter dem Motto "Passion for Innovation" - schlicht Leidenschaft für Ideen für morgen. Mit dem jetzigen Startschuss haben Hochschulabsolventen und Nachwuchswissenschaftler aus der ganzen Welt bis 10. März 2003 Gelegenheit, ihre Abschlussarbeiten über die Lehrstühle von Universitäten bei der BMW Group einzureichen. Die wissenschaftlichen Arbeiten werden dann von einer hochkarätigen Jury bewertet und mit einem Preisgeld von insgesamt 70.000 Euro ausgezeichnet.

"Forschung ist das simple Vergnügen, etwas zu finden, was man früher nicht wusste", so einst der Atomphysiker und Philosoph Carl Friedrich Freiherr von Weizsäcker. "Diese Forschungsleidenschaft zu erhalten und zu fördern, hat sich die BMW Group zur Aufgabe gemacht. Mit dem Scientific Award fördern wir junge Menschen, die bisher ungelöste Fragen aufgreifen, neue Ideen entwickeln und dabei faszinierende Lösungen entdecken", so Entwicklungsvorstand Dr. Burkhard Göschel und Schirmherr des Scientific Award BMW Group 2003.


Weltweit sind Nachwuchswissenschaftler aller Fakultäten gefragt Gemäß seines interdisziplinären Charakters richtet sich der Scientific Award an Hochschulabsolventen und Nachwuchswissenschaftler aller Fakultäten. Beiträge aus Natur- und Ingenieurwissenschaften, Informationstechnologie, Medizin und Informatik sind ebenso zugelassen, wie Arbeiten aus wirtschafts- und geisteswissenschaftlichen oder juristischen Fakultäten.

Dafür müssen die Nachwuchsforscher und jungen Wissenschaftler ihre Diplom-, Magister- und Doktorarbeiten mit "Passion for Innovation", die zwischen dem 1. Januar 2001 und dem 28. Februar 2003 erstellt wurden, einreichen. Einsendeschluss für Exposé, Lebenslauf sowie die vom betreuenden Professor unterzeichnete Teilnahmeerklärung ist der 10. März 2003.

Eine international besetzte Jury mit Vertretern aus Hochschule, Wissenschaft, Wirtschaft und Industrie wird die eingegangenen Arbeiten nach "Themenbezug", "Innovationsgrad", "Nutzen für Umwelt und Gesellschaft" sowie "Wirtschaftlichkeit" bewerten und auswählen. Die Übergabe der Awards an die Sieger des Scientific Award BMW Group wird im November 2003 stattfinden.

Blick zurück
33 Nachwuchswissenschaftler wurden seit 1991 mit dem Scientific Award der BMW Group und einem Gesamtpreisgeld von insgesamt 550.000 Euro ausgezeichnet. Im Laufe dieser elf Jahre hat sich der Scientific Award weit über die Grenzen Deutschlands hinaus zu einem international anerkannten Forschungspreis entwickelt. So nahmen beispielsweise in 2001 Nachwuchsforscher aus mehr als 20 Ländern an der Ausschreibung teil.

Partnerschaft ist wichtig
Mit dem Scientific Award fördert die BMW Group aber nicht nur den akademischen Nachwuchs, sondern verstärkt durch die enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen gleichzeitig den Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. So wir die BMW Group auch in Zukunft diesen Dialog mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen intensiv pflegen.

Michael Blabst | ots
Weitere Informationen:
http://www.bmw.com/scientific-award.

Weitere Berichte zu: Nachwuchsforscher Scientific

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik