Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wettbewerb: Energiemanager 2002

02.08.2002


Accenture und „Energie & Management“ küren den innovativsten Manager der deutschen Energiewirtschaft

Was zeichnet erfolgreiche Energiemanager aus? Welcher Vorstand oder Geschäftsführer aus der Energiebranche hat in 2002 am meisten bewegt und sein Unternehmen nachhaltig im Wettbewerb positioniert? Der von Accenture und der Zeitung Energie & Management zum zweiten Mal initiierte Wettbe-werb gibt Aufschluss über den/die Energiemanager(in) des Jahres und das erforderliche Anforderungsprofil erfolgreicher Führungskräfte in Strom- und Gasversorgern, in energietechnischen Unternehmen sowie Dienstleistungs-betrieben der Energiewirtschaft.

Eine hochkarätig besetzte Jury mit Vertretern aus Verbänden, Wissenschaft und Medien ist auch in diesem Jahr auf der Suche nach dem erfolgreichsten Energiemanager. Dabei wird insbesondere darauf geachtet, ob und wie zu einer vorbildlichen Unternehmensentwicklung beigetragen wurde. Kriterien sind hier: Innovation, Kundenbindung, Qualität, Unternehmenskultur, Shareholder Value, E-Commerce sowie Internationalisierung. Darüber hinaus fließen auch die energietechnische Innovationskraft sowie die ökologische Nachhaltigkeit in die Bewertung ein.

„Wir wollen mit dem Energiemanager des Jahres jenen Entscheider auszeichnen, der nach Ansicht der Branche am meisten bewegt und den Wettbewerb im positiven Sinne des Unternehmens gestaltet hat“, erklärt Rolf Schulz, verantwortlicher Managing Partner bei Accenture für die Energiewirtschaft. „Denn das moderne Anforderungsprofil an Führungskräfte in der Energiewirtschaft ist zweifelsohne im Wandel: Aufbrechende Monopol-strukturen und wachsender Wettbewerbsdruck verlangen die konsequente Umsetzung komplexer Geschäftsstrategien und innovative Tugenden.“

Im vergangenen Jahr wurde der Sprecher des Vorstands der Mannheimer MVV Energie AG, Roland Hartung, zum „Energiemanager des Jahres 2001“ gewählt. Mit der Auszeichnung würdigten die Jury und die Initiatoren die Unternehmerpersönlichkeit Hartung als auch das erfolgreiche Wettbewerbsmodell, mit dem er das ehemalige Stadtwerk in knapp drei Jahren zu einer international agierenden Multi Utility AG umgebaut hat. Der MVV Energie AG ist es dabei gelungen, sich unter Hartungs Führung als regionales Energieverteilungs- und Dienstleistungsunternehmen im Konzert der Großen und im direkten Wettbewerb mit den Verbundunternehmen sowohl quantitativ als vor allem auch qualitativ positiv zu positionieren.

„Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine ganze Reihe von Kandidaten und vielleicht auch Kandidatinnen, die mit riesigem Veränderungspotenzial ihr Unternehmen weiter entwickelt haben. Auffallend ist, dass gerade bei den mittelständischen Unternehmen und Stadtwerken das Top-Management immer besser wird“, erklärt Jury-Mitglied und E&M-Chefredakteur Helmut Sendner.

Noch bis zum 20. September dauert die Auswahl des Energiemanagers 2002. Vorschläge können hier eingereicht werden. Die Prämierung findet im November statt.

Jury-Mitglieder des diesjährigen Wettbewerbes „Energiemanager des Jahres“: Dr. Werner Brinker, Verband der Elektrizitätswirtschaft; Roland Hartung, Bundesverband der Deutschen Gas- und Wasserversorgung; Prof. Peter Hennicke, Wuppertal Institut; Dr. Jürgen Schürmann, Handelsblatt, Ingrid Hielle, Frankfurter Allgemeine Zeitung; Stephan Kohler, Deutsche Energieagentur; Prof. Dieter Schmitt, Universität Essen; Rolf Schulz, Accenture; Helmut Sendner, Energie & Management; Gerhard Widder, Verband Kommunaler Unternehmen.

Ihr Ansprechpartner:

Siegfried Handt, Tel: 0175 57-66290

Accenture
Campus Kronberg 1
D-61476 Kronberg
E-Mail:info_energie@accenture.com

Siegfried Handt | Presse

Weitere Berichte zu: Energiewirtschaft MVV

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive