Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF fördert Strukturwandel hin zur Internetökonomie

02.07.2002


Fördermaßnahme gestartet: bis zu 25 Millionen Euro stehen bereit

Der Strukturwandel hin zur Internetökonomie wird vom Bundesforschungsministerium (BMBF) zukünftig noch intensiver als zuvor gefördert. Dafür stehen insgesamt bis zu 25 Millionen Euro zur Verfügung. Damit setzt das BMBF einen Themenbereich um, der im Förderprogramm "IT-Forschung 2006" angekündigt worden ist. Ziel der Fördermaßnahme ist es, den Prozess der Modernisierung in Wissenschaft und Forschung zu unterstützen, indem entsprechenden Lehrstühlen der Aufbau von Forschungskapazitäten ermöglicht wird.

Der Strukturwandel hin zur Internetökonomie hat auch die Hochschulen und die außeruniversitären Forschungseinrichtungen erreicht. Neu eingerichtete Lehrstühle für e-business oder mobile-commerce per Handy und entsprechende Studienangebote belegen das. Damit dieses Potenzial auch effektiv genutzt werden kann, sollen Wissenschaft und Forschung verstärkt ihren Beitrag zum Verständnis, zur Entwicklung und zum Betrieb dieser künftigen Netzanwendungen leisten. Insbesondere müssen die dafür benötigten hochqualifizierten Fachkräfte ausgebildet werden. Das ist nicht zuletzt eine der Lehren aus dem Dotcom-Debakel der letzten Zeit.

Trotz der aktuellen schlechten Nachrichten aus der Onlinewirtschaft ist klar: Die new economy war kein Strohfeuer. Gerade in traditionellen Branchen der Sachgüter- sowie der Dienstleistungsproduktion und auch im nicht-wettbewerblichen Bereich findet derzeit ein systematischer, grundlegender und nachhaltiger Wandel hin zur Internetökonomie statt. Die Basis dafür bildet das Internet.
Der bevorstehende Ausbau der netztechnischen Infrastruktur (Mobile Breitbandnetze, IPv6-Netze, Internet2-Netze) wird in den kommenden Jahren hier noch zusätzliches Innovations- und Optimierungspotenzial eröffnen.

Die Teilnahmebedingungen können der Bekanntmachung von Richtlinien über die Förderung von Forschungsschwerpunkten auf dem Gebiet "Internetökonomie" entnommen werden. Diese ist auf der BMBF-Homepage  zu finden oder kann zusammen mit Formularen und Hinweisen für die Teilnahme   abgerufen werden. Bewerbungen müssen bis zum 22. November diesen Jahres eingegangen sein.

Mit der Abwicklung dieser Fördermaßnahme hat das BMBF folgenden Projektträger beauftragt:

DLR-PT IT-AS
Rutherfordstr. 2
12489 Berlin

Für Rückfragen stehen dort Herr Kuom (Tel.: 0 30) 6 70 55- 7 29) oder Frau Mücke (Tel.: (0 30) 6 70 55- 7 05) zur Verfügung.

Silvia von Einsiedel | idw
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de
http://www.pt-it.de/as/oekonomie

Weitere Berichte zu: Fördermaßnahme Internetökonomie Strukturwandel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung