Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pr Peter E. Nielsen awarded for his works on PNAs, chimera molecules analogues to DNA

02.07.2002




The 2001 Jeanne Loubaresse - Institut Curie european prize was delivered the 25th of June 2002 by Pr Claude Hélène during a ceremony taking place at the Institut Curie.

... mehr zu:
»DNA »Inserm »PNA

Worth 60 000 euros, it awards Peter E. Nielsen, professor at the Panum Institute (University of Copenhagen, Denmark), "inventor" of PNAs (Polyamide Nucleic Acids), chimera molecules between genetic material and protein (1) .

PNAs have a dual identity being both a protein and a nucleic acid - having structural properties of DNA and chemical properties of proteins. With these chemical properties, they could penetrate in cells to bind DNA and give interesting perspectives in cancer diagnostic and therapy :


- Very sensitive, these molecules could detect genetic alterations in cell DNA. This is in that case a diagnostic tool helping the research of genetic predisposition to cancer.

- Targeted on a gene, PNAs could modulate its expression. Switch on or off a gene is a good way to correct cellular dysfonctions leading to cancer. PNAs are then therapeutic molecules opening a way towards gene therapy.

The PNAs discovery contribute to the cancer research in a therapeutic and diagnostic way. In the future, these chimera molecules should constitute a significant hope for gene therapy.

The Jeanne Loubaresse - Institut Curie prize

The Jeanne Loubaresse-Institut Curie prize rewards a researcher for a discovery made in Physics, Chemistry, Biology or Medecine that is likely to contribute at short, middle or long term, improvement of cancer prevention, diagnosis or treatement. This discovery must have been made in a public or private research laboratory, located in a country within the European Union, whatever the nationality of its authors.
This prize, awarded every other year during ten years, has been created in 1993 in memory of Mrs Jeanne Loubaresse and according to her testamentary arrangements.

The laureates of the Jeanne Loubaresse - Institut Curie prize

1993 Pierre Potier, Research Director CNRS, member of the French Sciences Academy, for his discovery of new medecine against cancer (navelbine and taxotere).

1995 Anne Dejean-Assémat, Research Director INSERM (Institut Pasteur, Paris) and Laurent Degos, Professor of Hematology (Hôpital Saint-Louis, Paris) to have shown that "all-Trans-Retonoic" Acid (A vitamin derivative) induces complete remissions in acute promyelocytic leukemia and to have identified the specific alteration of this leukemia.

1997 Jean-Marc Egly, Research Director INSERM (Institut de Génétique et de Biologie Moléculaire et Cellulaire, Strasbourg) to have shown the key role of the transcription factor TFIIH in DNA repair.

1999 No prize awarded.

2001 Selection Comity

President: Claude Hélène, Muséum National d’Histoire Naturelle
Members: Olivier Hyrien, Ecole Normale Supérieure - Claude MalvyI, Institut Gustave-Roussy - Alain Sarasin, Institut de Recherche sur le Cancer - Roger Monier, Institut Gustave-Roussy - Moshé Yaniv, Institut Pasteur - Jean-Pierre Camilleri, Institut Curie - Daniel Louvard, Institut Curie

(1) « Sequence-selective recognition of DNA by strand displacement with a thymine-substituted polyamide » Science, 1991, 254, p.1497-1500.
« PNA hybridizes to complementary oligonucleotides obeying the Watson-Crick hydrogen-bonding rules » Nature, 1993, 365, p. 566-68.


Press Office
Catherine Goupillon - Céline Giustranti
Tel 33 (0)1 44 32 40 63 / 61
service.presse@curie.fr

Iconography
Cécile Charré
Tel 33 (0)1 44 32 40 51
Fax 33 (0)1 44 32 41 67


Catherine Goupillon | Institut Curie

Weitere Berichte zu: DNA Inserm PNA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler
21.04.2017 | Universität Regensburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie