Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BDI verleiht Umweltschutzpreis - Deutsche Industrie Vorreiter im Umweltschutz

12.06.2002


Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) verleiht im Rahmen des Europäischen Umweltschutzpreiswettbewerbs die Umweltschutzpreise 2001/2002 in fünf Kategorien:

  • Umweltfreundliche Technologien
  • Umweltverträgliche Produkte
  • Umweltorientierte Unternehmensführung
  • Umweltschutz-Technologietransfer in Entwicklungs- und Schwellenländer und Staaten Osteuropas
  • Abfallverwertung / Recycling


"Die deutsche Industrie ist Vorreiter im Umweltschutz." Das sagte am Dienstag Franz-Josef Paefgen, Vorsitzender des Umweltausschusses des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), anlässlich der siebten Verleihung des BDI-Umweltpreises an insgesamt 5 Preisträger auf der BDI-Jahrestagung 2002. Nachhaltiges Wirtschaften in der deutschen Industrie sei nicht nur Anspruch, sondern Realität, so Paefgen. Dies hätten einmal mehr die ausgezeichneten Leistungen aller Wettbewerber gezeigt, die sich um den Preis bewarben.

... mehr zu:
»BDI »Umweltschutzpreis

Der BDI-Umweltschutzpreis wird seit 12 Jahren verliehen. Nach einer Vorauswahl des Fraunhofer-Instituts werden von einer unabhängigen Jury aus namhaften Persönlichkeiten der Wirtschaft, der Wissenschaft, der Politik und der Umweltorganisationen die Sieger ermittelt. Unternehmen und Organisationen aus den verschiedensten Industriebranchen hatten sich um die diesjährigen BDI-Umweltschutzpreise beworben. Der BDI-Wettbewerb ist Teil eines EU-weiten Wettbewerbs, der in den Mitglieds- und Beitrittsstaaten mit Unterstützung der Europäischen Kommission ausgerichtet wird. Die Verleihung des "European Environment Award" der EU erfolgt Anfang Oktober 2002 in Budapest.

Ziel des BDI-Umweltschutzpreiswettbewerbs, so Paefgen, sei es, Anreize zu noch mehr Anstrengungen für eine Nachhaltige Entwicklung in der Industrie zu geben. Mit den bisher ausgezeichneten Projekten werde gezeigt, dass die deutsche Industrie hierzu keinen Nachhilfeunterricht brauche. Sie setze permanent neue Maßstäbe und beweise damit sowohl ihre Verantwortung für den Schutz der Umwelt als auch ihre Lösungskompetenz.


Die 5 Preisträger des BDI-Umweltschutzpreiswettbewerbs 2001/2002:
  • Preiskategorie "Umweltfreundliche Technologien"
    Preisträger: Emitec GmbH, Lohmar, und Thyssen Krupp VDM GmbH, Werdohl
    Emitec Metallträger aus einer neuartigen, dünnen Stahlfolie für verbesserte Abgaskatalysatoren für ULEV-, SULEV- und ZEV-Fahrzeuge
  • Preiskategorie "Umweltverträgliche Produkte"
    Preisträger: Bayer AG, Leverkusen
    Baypure CX 100 (Iminodibernsteinsäure-Tetranatriumsalz) - Eine umweltfreundliche Alternative zu klassischen Komplexiermitteln
  • Preiskategorie "Umweltorientierte Unternehmensführung"
    Preisträger: Karstadt Warenhaus AG, Essen
    Umweltorientierte Unternehmensführung und Aktionskampagnen
  • Preiskategorie "Umweltschutz-Technologietransfer in Entwicklungs- und Schwellenländer und Staaten Osteuropas"
    Preisträger: Fraunhofer Institut für Holzforschung,
    Wilhelm-Klauditz-Institut (WKI), Braunschweig
    Verwertung von Reststoffen des Ölpalmanbaus für die Herstellung von Faserplatten in Malaysia
  • Preiskategorie "Abfallverwertung / Recycling"
    Preisträger: Hubanlagen-, Wiegetechnik-Kippsystem Vertriebs GmbH (HWK), Meschede
    Füllstandsmeldung von Abfallcontainern über das D2-Vodafone Mobilfunknetz für die Tourenplanung und automatische Abrechnung

Die Jury zur Vergabe der BDI-Umweltschutzpreise setzt sich aus Persönlichkeiten der Wirtschaft, der Wissenschaft, der Politik und der Umweltorganisationen zusammen:

  • Jury-Vorsitzender: Herr Dr. Franz-Josef Paefgen,
    Generalbevollmächtigter des Volkswagen Konzerns, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Rolls-Royce and Bentley Motor Cars Ltd. und Vorsitzender des BDI-Umweltausschusses
  • Herr Volker Angres,
    ZDF Zweites Deutsches Fernsehen, Redaktion Umwelt
  • Herr Jochen Flasbarth,
    Präsident Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V.
  • Herr Dipl.-Ing. Rainer Grohe,
    Geschäftsführer der VIAG invent! GmbH
  • Herr Dr. Georg Holzhey,
    Geschäftsführer Haindl Papier GmbH
  • Herr Dipl.-Kaufm. Carl H. Schmitt,
    Vorstandsvorsitzender Konvekta AG
  • Herr Professor Dr. Andreas Troge,
    Präsident des Umweltbundesamtes
  • Herr Jürgen Walter,
    Mitglied des geschäftsführenden Hauptvorstandes der IG Bergbau, Chemie, Energie

| ots
Weitere Informationen:
http://www.bdi-online.de

Weitere Berichte zu: BDI Umweltschutzpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik