Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Wir müssen die Menschen positiv einstimmen auf die Nutzung der Sonne als alternative Energiequelle"

07.06.2002


DBU fördert Photovoltaikanlage am NaturGut Ophoven - Abschluss der "Woche der Umwelt" des Bundespräsidenten - Positives Resümee

"Wir müssen die Menschen positiv einstimmen auf die Nutzung der Sonne als alternative Energiequelle. Die hier geplante Integration einer Anlage zur Stromgewinnung in künstlerisch gestaltete Blitze und eine Sonnenblume kann einen Beitrag dazu leisten." - Mit diesen Worten übergab heute auf dem NaturGut Ophoven (Leverkusen) in Anwesenheit von Bundespräsident Johannes Rau der Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Osnabrück, Fritz Brickwedde, einen Bewilligungsbescheid über 30.000 Euro an Dr. Hans-Martin Kochanek, Vorstandsmitglied des Fördervereins des Naturgutes. Raus eineinhalbstündiges Besichtigungsprogramm bildete zugleich den Abschluss der "Woche der Umwelt", zu der das Staatsoberhaupt eingeladen hatte, um mit organisatorischer Unterstützung der DBU die Bedeutung des Umweltschutzes für Deutschland zu dokumentieren.

Ansatz der Umweltbildungseinrichtung sei es, sinnlichem Erleben besonderes Gewicht zu geben, betonte Brickwedde. Um die Impulswirkung zur stärkeren Nutzung der Sonnenenergie zu erhöhen und den Bürgern die Entscheidung zum Kauf solcher Anlagen schmackhaft zu machen, müsse über attraktivere Formen ihrer Gestaltung nachgedacht werden. Nur durch die Vermittlung eines Gefühls höherer Wertigkeit könnten größere Nutzergruppen neu gewonnen werden. Deshalb sei es sinnvoll, durch die auf dem Gewächshaus als drei Blitze von Odo Rumpf, dem Träger des Europäischen Solarpreises 1997, gestaltete Anlage und eine in der "Blüte" mit entsprechender Technik versehene "Sonnenblume", die sich mit der Sonne drehe und sogar am Boden liege, wenn sie nicht scheine, einen solchen Versuch zu wagen.

Täglich besuchten das Naturgut Schulklassen und Kindergartengruppen. Mit mehr als 200 Kursen im Jahr werde zusätzlich der Wissensdurst Erwachsener gestillt. Kindergeburtstage mit Umweltpädagogik und umweltpädagogische Betriebsfeiern würden organisiert, Entscheidungsträger durch Führungen für das Umweltthema sensibilisiert. Neben der Arbeit auf dem sechs Hektar großen Demonstrationsgelände im Außenbereich sei im Juni 2000 die Umwelterlebnisausstellung "EnergieStadt" eröffnet worden. Die DBU hatte eine Vorstudie dazu und die Umsetzungsmaßnahmen mit insgesamt 960.000 Euro unterstützt. Insofern ergänzten die geplante Photovoltaikanlagen die Möglichkeit, Menschen unterschiedlichen Alters für den Umweltschutz zu erwärmen.

Am Rande des Besuchstermins des Bundespräsidenten in Leverkusen zog Brickwedde auch ein erstes vorläufiges Resümee der Veranstaltung im Park des Schlosses Bellevue, bei der am Montag und Dienstag 160 Aussteller über 8.000 Gästen deutsche Spitzen-Umwelttechnik und -forschung präsentiert und in 44 hochkarätig besetzten Einzelveranstaltungen ihre Bedeutung für dieses Land diskutiert hatten. Umfragen vor Ort von Studenten der Fachhochschule Osnabrück hätten nach einer ersten Zwischenauswertung ergeben, dass 90 Prozent der Besucher der Veranstaltung die Noten "sehr gut" und "gut" gegeben hätten, zehn Prozent die Note "befriedigend". Schlechtere Bewertungen habe es nicht gegeben.

Das ökologische Catering sei sogar von 95 Prozent mit den beiden Bestnoten, von fünf Prozent mit "befriedigend" bewertet worden. Die Noten "ausreichend" bis "ungenügend" seien auch hier in keinem einzigen Fall aufgetaucht. 95 Prozent der Besucher hätten sich für eine Wiederholung einer "Woche der Umwelt" ausgesprochen, selbst wenn sie nicht an so exponierter Stelle stattfinde. Brickwedde: "Das zeigt, dass der Bundespräsident mit seiner Initiative einen wichtigen Impuls für den innovativen, produktionsintegrierten Umweltschutz in Deutschland gegeben hat."

Franz-Georg Elpers | ots

Weitere Berichte zu: DBU Energiequelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Wirtschaftsmagazin Capital: Platz 1 für wohngesundes Bauen geht an das Ökohaus-Unternehmen Baufritz
18.06.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Muskelaufbau im Computer: Internationales Team will Entstehung von Myofibrillen enträtseln
13.06.2018 | Technische Universität Dresden

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vorhersage von Kristallisationsprozessen soll bessere Kunststoff-Bauteile möglich machen

20.06.2018 | Materialwissenschaften

Agrophotovoltaik goes global: von Chile bis Vietnam

20.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

20.06.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics