Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Optimale Bauteile und Power aus Wasserstoff

04.06.2002


Adam Opel Preis 2002 für RUB-Maschinenbauer ...
... sowie ThyssenKrupp Award und Fakultätsfest

... mehr zu:
»Maschinenbau »Wasserstoff


Wasserstoff, der Powerstoff, und optimale Bauteile, die die Hightech-Welt zusammenhalten, machten in diesem Jahr das Rennen: Für ihre Diplomarbeiten erhalten Matthias Finkenrath und Gregor Kotucha den mit 2.600 Euro dotierten Adam Opel Preis 2002. Er wird jährlich an die zwei besten Maschinenbau-Absolventen der RUB vergeben. Auf der Studien-Abschlussfeier am 7. Juni 2002 (ab 16.30 h, Hörsaal HIB) erhält zudem Patrick Luig die neue Auszeichnung ThyssenKrupp Student Award für die beste Diplomvorprüfung des Jahres 2001. Im Anschluss an die Studien-Abschlussfeier beginnt das Fakultätsfest der Bochumer Maschinenbauer in der Cafeteria des Gebäudes IB. Die Medien sind zu beiden Feiern herzlich eingeladen.

Was die Hightech-Welt zusammenhält

Die Anforderungen im modernen Fahrzeug- und Flugzeugbau sind hoch: benötigt werden optimal leichte und dennoch äußerst belastbare Bauteile, da hier die Gewichtsreduktion eine zentrale Rolle spielt. Gregor Kotucha arbeitete zunächst mit einem mechanischen Modell, bevor er den Optimierungsprozess solcher Bauteile als mathematisches Problem anging und mit numerischen Verfahren löste. Auf diese Weise konnte er sowohl die Strukturgeometrie von Komponenten (die äußere Form der Struktur) als auch ihre Topologie optimieren, d. h. die gezielte Verteilung der Masse auf die gesamte Struktur. Kotuchas Diplomarbeit ist am Lehrstuhl für Allgemeine Mechanik (Prof. Dr. Klaus Hackl) entstanden.

Power aus Wasserstoff: Regenerative Energieträger

Wer ausschließlich regenerative Energien nutzen will, kennt das Problem: die Sonne scheint gerade dann nicht, wenn man Licht und Wärme braucht. Die Lösung des Problems ist bisher, Energie zwischenzuspeichern, z. B. mit einer Batterie, die jedoch keine große Speicherkapazität hat. Matthias Finkenrath konnte die Zukunftstechnologie erneuerbarer Energieträger ein Stück voranbringen. Eine Alternative zur Batterie ist Wasserstoff. Er wird in Gastanks gespeichert und kann bei Bedarf mithilfe einer Brennstoffzelle wieder in elektrische Energie umgewandelt werden. Die Ergebnisse seiner Simulation haben Messdaten aus der Solar-Wasserstoffanlage PHOEBUS (Jülich) bestätigt. Finkenraths Arbeit entstand am Forschungszentrum Jülich und wurde vom Lehrstuhl für Regelungssysteme und Steuerungstechnik (Prof. Dr.-Ing. G. Reinig) der RUB betreut.

Die Preisträger

Gregor Kotucha (Jahrgang 1975) erhielt bereits im Mai 2001 eine Auszeichnung für die kürzeste Studiendauer im Absolventenzeitraum 2000/01. Seine Forschungsarbeiten zur Strukturoptimierung setzt er inzwischen als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Mechanik an der Fakultät für Maschinenbau fort. Matthias Finkenrath (Jg. 1975) forscht und arbeitet als Doktorand am Forschungszentrum Jülich.

ThyssenKrupp Student Award

Erstmals wird in diesem Jahr der ThyssenKrupp Student Award an einen Nachwuchsingenieur vergeben. Patrick Luig (Jg. 1978) erhält die Auszeichnung für die beste Diplom-Vorprüfung des Jahres 2001 in der Regelstudienzeit von vier Semestern. Er erhält eine finanzielle Unterstützung von 500 Euro pro Semester und wird durch einen persönlichen Mentor von ThyssenKrupp unterstützt und begleitet.

Festvortrag "Versorgungswirtschaft"

Die Studien-Abschlussfeier begleitet das Streichtrio des Musischen Zentrums der RUB, die Urkunden uns Preise verleihen Prof. Dr. phil. Peter Svejda, Dekan der Fakultät, Dipl.-Ing. Jan Brems, Adam-Opel AG, sowie Dr. Ulrich Middelmann, ThyssenKrupp AG. Prof. Dr.-Ing. Hartmut Griepentrog, Vorstandsvorsitzender der Gelsenwasser AG, hält den Festvortrag "Versorgungswirtschaft - Strom-Gas-Wasser - interessant für Ingenieure?" Im Anschluss beginnt das Fakultätsfest der Bochumer Maschinenbauer, zu dem die Fakultät Absolventen, Studierende und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einlädt.

Weitere Informationen

Dr. Iris Bertozzi, Fakultät für Maschinenbau, Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 0234/32-27265, E-Mail: iris.bertozzi@ruhr-uni-bochum.de

Dr. Josef König | idw

Weitere Berichte zu: Maschinenbau Wasserstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Fraunhofer HHI erhält AIS Technology Innovation Award 2018 für 3D Human Body Reconstruction
17.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Projekt "HorseVetMed": Forscher entwickeln innovatives Sensorsystem zur Tierdiagnostik

17.01.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie