Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Netviewer gewinnt StartUp-Wettbewerb Baden-Württemberg

29.04.2002


1. Platz beim Wettbewerb der Sparkassen, Stern, McKinsey und ZDF

Mit ihrem gleichnamigen Desktop-Sharing Tool hat die Netviewer GmbH den ersten Platz beim StartUp-Wettbewerb in Baden-Württemberg belegt. Die Initiative von den Sparkassen, Stern, McKinsey & Company und ZDF ist der größte, alle Branchen umfassende Gründungswettbewerb in Deutschland.

Mit der Netviewer-Software können ad-hoc beliebige Bildschirminhalte via Internet live von einem PC zu einem anderen übertragen werden. Der große Vorteil liegt darin, dass die Software nicht installiert oder konfiguriert werden muss. Ein Mausklick im Internet genügt, um die Software zu starten. Der Aufbau einer Verbindung dauert nur wenige Sekundem. Eingesetzt wird das Software-Tool branchenübergreifend im Vertrieb, im Support und zur gemeinsamen Bearbeitung beliebiger Dokumente.

Das Netviewer-Konzept wurde von der fachkundigen Jury als das Beste der 93 in Baden-Württemberg eingereichten Beiträge bewertet. Wirtschaftsminister Dr. Walter Döring und Heinrich Haasis, Präsident des Sparkassenverbandes, überreichten am 24.4.02 in Stuttgart Dr. Andreas Schweinbenz, Geschäftsführer der Netviewer GmbH, die Siegerurkunde und einen Scheck mit der Siegprämie von 15.000 Euro.

In seinen Dankesworten gab Dr. Schweinbenz seiner Freude über den ersten Platz Ausdruck, dankte vor allem aber den Netviewer-Kunden, die das im Juni 2001 gegründete Unternehmen bereits vier Monate nach Gründung in die Gewinnzone gebracht haben: "Wir freuen uns, sehr eindrücklich bewiesen zu haben, dass Unternehmensgründungen auch in schweren IT-Zeiten nach kurzer Zeit erfolgreich sein können". Im April 2002 blickt das Netviewer-Management auf ein neues Rekordergebnis und den sechsten ertragbringenden Monat in Folge.

Fragen nach der Sicherheit der Collaboration-Software, die auch durch Firewalls hindurch funktioniert, beantwortete Jürgen Neumann, Leiter der Produktentwicklung: "Zum Aufbau einer Verbindung muss eine zufällig erzeugte Session-Nummer eingegeben werden, die nur via Telefon mitgeteilt wird. Der dann erzeugte Datenstrom wird mit einem kryptischen Verfahren 128-Bit verschlüsselt." Diese Verschlüsselungstechnik entspricht der Sicherheit beim Online-Banking.

| ots

Weitere Berichte zu: StartUp-Wettbewerb

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie