Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herausragende Innovationen auf dem Gebiet der Elektronik für Textilien ausgezeichnet

26.04.2002


Infineon ist zweifacher Gewinner des Avantex-Innovationspreises

Infineon Technologies, eines der weltweit führenden Halbleiter-Unternehmen, wird wieder für seine neuen Entwicklungen ausgezeichnet. Am 13. Mai 2002 übergibt Luisa Prista, Europäische Kommission, Brüssel, einem Münchener Forschungsteam von Infineon zwei von neun Avantex-Innovationspreisen während eines Festaktes. Die Avantex in Frankfurt ist das Internationale Innovationsforum und Symposium für Hochtechnologie-Bekleidungstextilien. Der Preis wird durch das Symposium für beispielhafte Entwicklungen auf diesem Gebiet vergeben. In der Kategorie Neue Hochtechnologie-Kleidung wurden der Thermogenerator zur Gewinnung elektrischer Energie aus Körperwärme sowie das Projekt Mikroelektronik zur Integration in Bekleidung, gezeigt anhand des waschbaren MP3-Players, prämiert. Infineon kann diese Technologien bereits heute an ersten Modellen, die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Meisterschule für Mode in München entstanden sind, demonstrieren.

Grundlegende Erkenntnisse für die Zukunft der Textilindustrie

Der Innovationspreis wird in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal durch den Wissenschaftlichen Beirat des Avantex-Symposiums vergeben. Das Avantex-Symposium wird in enger Zusammenarbeit mit europäischen Textilorganisationen und Forschungsinstituten durchgeführt. Schirmherrin der Veranstaltung ist die Europäische Kommission in Brüssel. Ziel des Innovationspreises ist, bedeutende neue Ideen zu fördern und breiten Anwenderkreisen sichtbar zu machen.

Die Jury würdigte insbesondere die Entwicklung des Thermogenerators von Infineon, da er einen bedeutenden Schritt zur bequemen Energieversorgung darstellt - ein essentieller Aspekt für die breite Akzeptanz der neuen Technologie. Mit dem Thermogenerator wird aus der Differenz zwischen Körper- und Außentemperatur elektrische Energie erzeugt. Das zweite ausgezeichnete Projekt, gezeigt an einem waschbaren MP3-Player zur Wiedergabe von Audio-Dateien, zeigt die Grundlagentechnologie für die Integration von standardisierten Elektronikmodulen in Kleidung.

"Die Entwicklungen von Infineon sind von grundlegender Bedeutung für die Integration von Elektronik in Bekleidung", begründet Carl-Georg Kleppe, Koordinator des wissenschaftlichen Beirats der Avantex, die Auszeichnungen.

"Einmal mehr haben wir unsere Innovationskraft unter Beweis gestellt. Unsere breite Kompetenz bei Halbleitern und Mikroelektronik gepaart mit den Ideen unserer Mitarbeiter erlaubt es uns, immer neue Anwendungsfelder für Halbleitertechnik aufzuzeigen und so unser Alltagsleben immer komfortabler zu gestalten. Ich bin sehr stolz auf die Münchner Mannschaft und freue mich über diese Auszeichnungen", unterstreicht Dr. Sönke Mehrgardt, Technologie-Vorstand von Infineon Technologies, diesen neuen Erfolg seines Forscherteams.

Infineon demonstriert damit einmal mehr, wie das breite Produkt- und Kompetenzspektrum visionäre, neue Anwendungen ermöglicht. Diese bieten einen viel versprechenden Ansatz für zukünftige Anwendungen, unter anderem bei Healthcare und Seniorenkleidung. Es könnten etwa Vitaldaten, die über integrierte Sensoren in der Kleidung gemessen werden, an Übertragungsgeräte zur Fernüberwachung durch den behandelnden Arzt oder die Einsatzstelle gesendet werden. Die Betroffenen müssen dafür nicht mehr mit Elektroden an Geräten angeschlossen werden und behalten so ihre Bewegungsfreiheit.

Damit beweist Infineon einmal mehr seine Innovationskraft. Im Januar 2002 wurde Infineon für seine Leistungshalbleiterfamilien CoolMOS und IGBT bereits mit dem Innovationspreis 2001 der Deutschen Wirtschaft ausgezeichnet.

Reiner Schönrock | ots
Weitere Informationen:
http://www.wearable-electronics.de

Weitere Berichte zu: Elektronik Innovationspreis Thermogenerator

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Deutscher Mobilitätspreis geht an Projekt des KIT
29.06.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Umfangreiche Fördermaßnahmen für Forschung an Chromatin, Nebenniere und Krebstherapie
28.06.2017 | Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften