Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Herausragende Innovationen auf dem Gebiet der Elektronik für Textilien ausgezeichnet

26.04.2002


Infineon ist zweifacher Gewinner des Avantex-Innovationspreises

Infineon Technologies, eines der weltweit führenden Halbleiter-Unternehmen, wird wieder für seine neuen Entwicklungen ausgezeichnet. Am 13. Mai 2002 übergibt Luisa Prista, Europäische Kommission, Brüssel, einem Münchener Forschungsteam von Infineon zwei von neun Avantex-Innovationspreisen während eines Festaktes. Die Avantex in Frankfurt ist das Internationale Innovationsforum und Symposium für Hochtechnologie-Bekleidungstextilien. Der Preis wird durch das Symposium für beispielhafte Entwicklungen auf diesem Gebiet vergeben. In der Kategorie Neue Hochtechnologie-Kleidung wurden der Thermogenerator zur Gewinnung elektrischer Energie aus Körperwärme sowie das Projekt Mikroelektronik zur Integration in Bekleidung, gezeigt anhand des waschbaren MP3-Players, prämiert. Infineon kann diese Technologien bereits heute an ersten Modellen, die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Meisterschule für Mode in München entstanden sind, demonstrieren.

Grundlegende Erkenntnisse für die Zukunft der Textilindustrie

Der Innovationspreis wird in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal durch den Wissenschaftlichen Beirat des Avantex-Symposiums vergeben. Das Avantex-Symposium wird in enger Zusammenarbeit mit europäischen Textilorganisationen und Forschungsinstituten durchgeführt. Schirmherrin der Veranstaltung ist die Europäische Kommission in Brüssel. Ziel des Innovationspreises ist, bedeutende neue Ideen zu fördern und breiten Anwenderkreisen sichtbar zu machen.

Die Jury würdigte insbesondere die Entwicklung des Thermogenerators von Infineon, da er einen bedeutenden Schritt zur bequemen Energieversorgung darstellt - ein essentieller Aspekt für die breite Akzeptanz der neuen Technologie. Mit dem Thermogenerator wird aus der Differenz zwischen Körper- und Außentemperatur elektrische Energie erzeugt. Das zweite ausgezeichnete Projekt, gezeigt an einem waschbaren MP3-Player zur Wiedergabe von Audio-Dateien, zeigt die Grundlagentechnologie für die Integration von standardisierten Elektronikmodulen in Kleidung.

"Die Entwicklungen von Infineon sind von grundlegender Bedeutung für die Integration von Elektronik in Bekleidung", begründet Carl-Georg Kleppe, Koordinator des wissenschaftlichen Beirats der Avantex, die Auszeichnungen.

"Einmal mehr haben wir unsere Innovationskraft unter Beweis gestellt. Unsere breite Kompetenz bei Halbleitern und Mikroelektronik gepaart mit den Ideen unserer Mitarbeiter erlaubt es uns, immer neue Anwendungsfelder für Halbleitertechnik aufzuzeigen und so unser Alltagsleben immer komfortabler zu gestalten. Ich bin sehr stolz auf die Münchner Mannschaft und freue mich über diese Auszeichnungen", unterstreicht Dr. Sönke Mehrgardt, Technologie-Vorstand von Infineon Technologies, diesen neuen Erfolg seines Forscherteams.

Infineon demonstriert damit einmal mehr, wie das breite Produkt- und Kompetenzspektrum visionäre, neue Anwendungen ermöglicht. Diese bieten einen viel versprechenden Ansatz für zukünftige Anwendungen, unter anderem bei Healthcare und Seniorenkleidung. Es könnten etwa Vitaldaten, die über integrierte Sensoren in der Kleidung gemessen werden, an Übertragungsgeräte zur Fernüberwachung durch den behandelnden Arzt oder die Einsatzstelle gesendet werden. Die Betroffenen müssen dafür nicht mehr mit Elektroden an Geräten angeschlossen werden und behalten so ihre Bewegungsfreiheit.

Damit beweist Infineon einmal mehr seine Innovationskraft. Im Januar 2002 wurde Infineon für seine Leistungshalbleiterfamilien CoolMOS und IGBT bereits mit dem Innovationspreis 2001 der Deutschen Wirtschaft ausgezeichnet.

Reiner Schönrock | ots
Weitere Informationen:
http://www.wearable-electronics.de

Weitere Berichte zu: Elektronik Innovationspreis Thermogenerator

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau