Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ausschreibung zu den "CHIP CeBIT-Highlights 2002"

23.01.2002


Das Computermagazin CHIP verleiht auch dieses Jahr die begehrten "CeBIT Oscars" und sucht die innovativen Produkte der Messe in den Kategorien Hardware, Software, Kommunikation, Innovation und - neu - Entertainment.

Die Redaktion des Computermagazins CHIP wird auf der weltgrößten Computermesse CeBIT 2002 im März in Hannover wieder die begehrten "CeBIT Oscars" verleihen. Fünf Unternehmen können nach der Preisverleihung am 14. März 2002 für sich in Anspruch nehmen, dass ihre Produkte zu den besten und innovativsten Messeneuheiten zählen.

Das Auswahlverfahren zu den "CHIP CeBIT Highlights" unterliegt einer strengen Vorauswahl und hat dem Preis den Titel "CeBIT-Oscars" eingebracht. Eine Auszeichnung, die seit zehn Jahren das aktuelle Trendbaromenter der Branche darstellt.

Bereits im Vorfeld der CeBIT halten CHIP-Redakteure intensiv Ausschau nach potenziellen Kandidaten. Am ersten Messetag ist die Redaktion zusätzlich vor Ort auf der Suche nach aktuellen Produkt-Hits der ITK-Branche. Erst in der inzwischen legendären, geheimen nächtlichen Vorabend-Jurysitzung der Verleihung wird entschieden, wem die Trophäe am nächsten Tag überreicht wird. Eingebunden in diesen Entscheidungsprozess sind auch die internationalen Redaktionen der CHIP, die in 14 Ländern der Welt das Magazin publizieren. Insofern werden die "CHIP CeBIT Highlights" auch dem globalen Anspruch der Messe und der Branche gerecht.

Die Kategorien der "CeBIT Highlights" sind: Hardware, Software, Kommunikation, und Innovation. Neu ist in diesem Jahr der Bereich Entertainment. CHIP greift damit aktiv die Veränderungen der Branche speziell in diesem wachsenden Segment auf. Die "CeBIT Oscars" sind übrigens keineswegs ausschließlich für die etablierten Firmen gedacht. Auch Newcomer haben hier gute Chancen, wenn ihr Produkt oder das Unternehmenskonzept die CHIP-Jury überzeugt.

In die Vorauswahl zu den "CeBIT Highlights 2002" können alle Unternehmen gelangen, die zur CeBIT 2002 echte Produktneuheiten oder wesentliche Produktweiterentwicklungen vorstellen werden.

Selbstverständlich freut sich die Redaktion, wenn die Unternehmen zu dieser Vorauswahl aktive Hilfestellung leisten: Interessenten haben bis zum 28. Februar 2002 die Möglichkeit, der CHIP-Redaktion ihre Produktneuheiten zu beschreiben.

Bewerbungen können formlos per E-Mail an highlights@chip.de oder per Fax mit Produktbezeichnung und Begründung oder mit einer Produkt-Presseinformation an die Faxnummer 089-746 42 - 274, Kennwort CeBIT-Highlights, gesendet werden. Ein Bewerbungsformular steht zum Download unter www.chip.de/highlights bereit. Die vertrauliche Behandlung der überlassenen Bewerbungsinformationen wird allen Interessenten zugesichert.

Am Donnerstag, 14. März 2002 um 17.30 Uhr überreicht CHIP-Chefredakteur Thomas Pyczak den Siegern im Rahmen einer Pressekonferenz im Tagungs-Centrum Messe (TCM, Convention Center / CC, Saal 1 B) die fünf begehrten Auszeichnungen "CeBIT-Highlights 2002".

Ein Bild der Trophäe CeBIT-Highlights 2002 sowie diese und weitere Presseinformationen finden Sie im Internet unter http://www.it-mediaguide.de/highlights.

Besuchen Sie die Vogel Burda Communications auf der CeBIT 2002 (13. März bis 20. März 2002) in Halle 5, Stand F 28.

Ihre Ansprechpartnerin

Andrea Ferkinghoff
Bereichsleiterin
Marketing, Kommunikation & Research
Vogel Burda Communications GmbH
Chip Online International GmbH
Telefon +49 (0)89/7 46 42-3 06
Fax +49 (0)89/7 46 42-1 07
E-Mail aferkinghoff@vogelburda.com

| ots
Weitere Informationen:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=6850

Weitere Berichte zu: CeBIT-Highlight CeBIT-Highlights

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

nachricht Alle Details im Blick – jederzeit und in Echtzeit
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Brände die Tundra langfristig verändern

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit