Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tierschutzförderpreis für Wissenschaftlerin des Paul-Ehrlich-Instituts

07.03.2001


Mehr Arzneimittelsicherheit bei Schweineimpfstoffen

Für ihre wissenschaftlichen Leistungen bei der Entwicklung von Prüfkriterien zur Unschädlichkeit von Schweineimpfstoffen hat Dr. Marion Krug (Tierärztin am Paul-Ehrlich-Institut in Langen) am Mittwoch, dem 07. März 2001, den mit 5.000 DM dotierten Tierschutz-Förderpreis der Erna-Graff-Stiftung in Berlin erhalten.
Die Preisträgerin untersuchte in ihrer Promotionsarbeit Nebenwirkungen nach Impfungen von Schweinen. Dabei hat sie festgestellt, dass bestimmte Impfstoffe gegen bakterielle Erkrankungen der Luftwege und des Darmes deutliche Krankheitserscheinungen wie Fieber und Kreislaufschwäche hervorrufen können. Dies war zu beobachten, obwohl die Vorschriften des Europäischen Arzneibuchs eingehalten wurden, das das für die Anwendung und die Prüfung der Tierimpfstoffe verbindliche Regelwerk zusammenfasst.


Frau Krug hat die Nebenwirkungen mit Hilfe von Bluttests und Verhaltensbeobachtungen systematisch untersucht und Verbesserungsvorschläge erarbeitet. Daraufhin hat das Paul-Ehrlich-Institut der zuständigen Expertengruppe der Europäischen Arzneibuchkommission vorgeschlagen, neue, tierschutzkonforme Grenzwerte für Endotoxine festzulegen, die die wichtigsten schädlichen Inhaltsstoffe dieser Vakzinen sind. Inzwischen hat die Expertengruppe empfohlen, diesen Vorschlag in die Prüfbestimmungen zu übernehmen.
"Mit Frau Krug wurde bereits das 5. Mal eine Wissenschaftlerin bzw. eine Arbeitsgruppe des Paul-Ehrlich-Instituts für Ihre Forschungen zur Reduktion und Verbesserung von Tierversuchen ausgezeichnet" freut sich Prof. Johannes Löwer, kommissarischer Leiter des Paul-Ehrlich-Instituts. "Auch in der Zukunft wollen wir alles daran setzen, die für die Arzneimittelprüfung für Mensch und Tier vorgeschriebenen und notwendigen Tierversuche, genau zu untersuchen und zu verbessern, wenn nicht durch andere Verfahren zu ersetzen."
Die Preisverleihung wurde im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung des Paul-Ehrlich-Instituts und des Biologischen Vereins Langen zum Thema "Tierschutz beim Schwein" von Frau Dr. Barbara Grune als Vertreterin der Erna-Graff-Stiftung vorgenommen. Der Tierschutz-Förderpreis der Erna-Graff-Stiftung ist für Nachwuchswissenschaftler gedacht, deren Arbeiten zu einem maßvollen Umgang mit landwirtschaftlichen Nutztieren und der Entwicklung von Ersatzmethoden zu Tierversuchen beitragen.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:


Dr. Susanne Stöcker |

Weitere Berichte zu: Tierschutzförderpreis Tierversuch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Forschungspreis „Transformative Wissenschaft 2018“ ausgelobt
16.02.2018 | Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH

nachricht Preis der DPG für superpräzisen 3-D-Laserdruck aus Karlsruhe
14.02.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics