Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ewiges Eis und endloses All? Trefft Polarforscher Arved Fuchs und Astronaut Hans Schlegel

18.09.2008
Endspurt im DBU-Jugendwettbewerb "Entdecke die Vielfalt der Natur!" - Einsendeschluss 19. Oktober
Noch bis zum 19. Oktober sucht die Deutsche Bundesstiftung Umwelt
(DBU) zehn- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche mit Neugier und Entdeckergeist. "Erkundet die biologische Vielfalt vor eurer Haustür, Vereinshaus, auf dem Schulhof oder im nahgelegenen Waldstück", fordert DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde.

"Mit kreativen Ideen, die ihr in die Öffentlichkeit bringt, könnt ihr einen Erlebnistag mit Polarforscher Arved Fuchs oder Astronaut Hans Schlegel gewinnen!" Beide Wissenschaftler stiften einen Sonderpreis für den Wettbewerb "Entdecke die Vielfalt der Natur!". Zusätzlich gibt es mehr als 25 Preise im Gesamtwert von 40.000 Euro zu gewinnen.

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel ist Schirmherr des Wettbewerbs, den auch Medienpartner unterstützen wie die Zeitschriften NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND und NATIONAL GEOGRAPHIC WORLD sowie der Kinderfernsehsender NICK.

Arved Fuchs wünscht sich von den Teilnehmern, "dass sie sich engagieren in der Natur. Dass sie sich mit Themen des Artenschutzes, der Artenvielfalt oder der Klimaproblematik auseinandersetzen. Sie sollen überlegen: Was können wir machen? Was kann ich als Einzelner machen?" In einem Interview mit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) hat er verraten, welchen Sonderpreis er stiftet: einen Tag auf dem Expeditionsschiff "Dagmar Aaen".

Den ehemaligen Fischkutter hat der Abenteurer Ende der achtziger Jahre restauriert und mit ihm schon viele Reisen unternommen, zum Beispiel die Nordwestpassage durchquert und Nord- und Südamerika umrundet - jeweils ohne Unterstützung eines Eisbrechers.

Für die Jugend engagiere er sich, weil es ihm Spaß mache, mit jungen Menschen zu arbeiten. Auch sehe er sich dazu in der Pflicht: "Man kann nicht über Klimawandel lamentieren und irgendwelche Schuldzuweisungen treffen, ohne selbst aktiv zu werden!" Die Generation, die heute heranwachse, werde mit der veränderten Natur umzugehen haben. "Die kann man am ehesten erreichen, und die werden es sein, die irgendwann die Weichenstellung treffen."

Auch Hans Schlegel, Astronaut der Europäischen Weltraumbehörde (ESA), stiftet einen besonderen Preis: Er wird den Gewinnern persönlich vom Astronauten-Leben berichten. Im Februar hat er als zweiter Deutscher überhaupt einen Weltraumspaziergang gemacht, als er einen Stickstofftank an die Internationale Raumstation ISS montierte.

In einem DBU-Interview vor seiner Reise ins All berichtete er davon, auf welche Weise der einzigartige Blick auf die Erde die Beziehung zu ihr verändert: Die Erde sei wie ein großes Mutterraumschiff mit endlichen Ausmaßen. Wir müssten auf ihr wie in einer Raumstation mit Strom, Luft oder Verunreinigung sehr sorgsam umgehen. "Wir haben endliche Ressourcen! Wir können es uns nicht leisten, sie zu verschwenden!" Aus dem Weltraum sehe man "die Erde in ihrer Verletzlichkeit", auch deshalb liege ihm Umweltschutz sehr am Herzen.

DBU-Generalsekretär Dr. Fritz Brickwedde schlägt Interessierten vor, wie sie auch kurzfristig noch Projekte für den Wettbewerb verwirklichen können: "Sucht nach Beeren, Blättern und Pilzen im nächsten Waldstück. Forscht nach, welche Früchte und Pflanzen die Menschen vor Jahrhunderten nutzten - nicht nur als Nahrung. Oder entdeckt die Pflanzenwelt um euer Vereinshaus." Der Fantasie seien keine Grenzen gesetzt.

Beispiele und weitere Infos finden sich auf der Webseite des Wettbewerbs:
www.entdecke-die-vielfalt-der-natur.de
Die Teilnehmer könnten die Ergebnisse ihres Naturengagements durch Radiointerviews, Zeitungsartikel, Fotos oder auf einer Internetseite veröffentlichen und so einem breiten Publikum zugänglich machen, sagt Brickwedde. Eine Jury werde schließlich aus allen Teilnehmern die besten Aktionen nach künstlerischen oder wissenschaftlichen Kriterien auswählen und Preisgelder bis zu jeweils 3.000 Euro vergeben. Auch das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) belohne die jungen Umweltschützer mit einem Aufenthalt in einer deutschen Jugendherberge im Wert von 3.000 Euro.

Franz-Georg Elpers | DBU
Weitere Informationen:
http://www.dbu.de
http://www.entdecke-die-vielfalt-der-natur.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Gewebe mit Hilfe von Stammzellen regenerieren
16.10.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Dr. Philipp Schommers erhält Förderpreis für Klinische Infektionsforschung
16.10.2017 | Uniklinik Köln

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Im Focus: Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

Physiker des HZB haben an BESSY II Materialien untersucht, die zu den topologischen Isolatoren gehören. Dabei entdeckten sie einen neuen Phasenübergang zwischen zwei unterschiedlichen topologischen Phasen. Eine dieser Phasen ist ferroelektrisch: das bedeutet, dass sich im Material spontan eine elektrische Polarisation ausbildet, die sich durch ein äußeres elektrisches Feld umschalten lässt. Dieses Ergebnis könnte neue Anwendungen wie das Schalten zwischen unterschiedlichen Leitfähigkeiten ermöglichen.

Topologische Isolatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie an ihren Oberflächen Strom sehr gut leiten, während sie im Innern Isolatoren sind. Zu dieser neuen...

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Intelligente Messmethoden für die Bauwerkssicherheit: Fachtagung „Messen im Bauwesen“ am 14.11.2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

17.10.2017 | Informationstechnologie

Pflanzen gegen Staunässe schützen

17.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Trends der Umweltbranche auf der Spur

17.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz