Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IBM fördert Krebsforschung der Mathematiker der Freien Universität Berlin mit Wissenschaftspreis

12.09.2008
IBM hat Mathematikern der Freien Universität Berlin den weltweit ausgeschriebenen Forschungspreis IBM Shared University Research (SUR) Grant verliehen. Ausgezeichnet wurde die Bio-Computing-Forschergruppe der Universität unter Leitung von Prof. Christof Schütte. Sie erhält als Preis modernste Computertechnologie im Wert von knapp 50.000 Euro.

"Mit dieser internationalen Auszeichnung honoriert IBM die richtungweisenden Arbeiten der Berliner Mathematiker", betont Erwin Jung, Leiter IBM Wissenschaftsbeziehungen. "Die Förderung von praxisorientierten Projekten in der Wissenschaft ist ein zentrales Anliegen der IBM - und eine Investition in die Zukunft." Der IBM-Forschungspreis wird jedes Jahr an rund 50 Institutionen aus der ganzen Welt vergeben.

Gefördert wird damit ein Projekt auf dem Gebiet der sogenannten Proteomics, das sich mit der Suche nach Krankheitssignalen im Blut beschäftigt. Dabei analysieren die Wissenschaftler mit Hilfe von Algorithmen das Proteingemisch im Blutserum, das Aufschluss über eine mögliche Krebserkrankung gibt. In Kooperation mit dem IBM Entwicklungszentrum in Böblingen war es den Berliner Wissenschaftlern gelungen, die vorhandenen Algorithmen zur Krankheitserkennung auf einen neuartigen Hochleistungsprozessor von IBM, den sogenannten Cell Prozessor, zu portieren.

Mit großem Erfolg, wie Michael Engler, Cell Solution Development Manager bei IBM meint: "Die Proteinzusammensetzung im Blut konnte deutlich schneller und genauer analysiert werden. Der Einsatz der Cell-Plattform im Bereich der Krebsforschung kann die Forschung auf diesem Gebiet erheblich voranbringen".

Die Vorarbeiten zu dem Projekt fanden am DFG-Forschungszentrum MATHEON statt, das Mathematik für Schlüsseltechnologien entwickelt. Christof Schütte, stellvertretender Sprecher des MATHEON, zeigte sich stolz, dass eines der Projekte diesen renommierten IBM Preis gewinnen konnte.

"Mit den neuen IBM Rechnern sind wir in der Lage, die nahezu unüberschaubare Menge an Daten in unserem Proteomics Projekt noch detaillierter zu untersuchen", sagt der Leiter des Projekts an der Freien Universität, Dr. Tim Conrad.

Bekannt wurde die Technologie durch den Einsatz in Sonys Spielekonsole Playstation 3. Auch das Proteomics Projekt der Forscher um Schütte und Conrad sprach zuerst unter dem Titel "Mit der Playstation gegen Krebs" eine breite Öffentlichkeit an.

Über IBM University Relations

IBM fördert mit weltweiten Wissenschaftsprogrammen die Zusammenarbeit mit Forschung und Lehre. Das Engagement und die Angebote für Lehrkräfte und Studenten sind dabei vielfältig: IBM unterstützt Hochschulen bei der Lehre offener Standards, Open Source Software und neuester IBM Technologie. Das Unternehmen stellt Studierenden und Professoren kostenlos IBM Software für Lehre und Forschung zur Verfügung. Wissenschaftliche Spitzenleistungen werden mit IBM Forschungspreisen gefördert.

IBM unterstützt die Lehre an den Hochschulen durch praxisorientierte Vorträge und Seminare von IBM Mitarbeitern. Studierenden werden ferner Einblicke in die Praxis eines großen IT-Unternehmens im Rahmen von Praktikums- und Diplomarbeitsprogrammen sowie Besuchertage gewährt.

Weitere Informationen:
http://www-05.ibm.com/de/ibm/unternehmen/university_relations/index.html
Weitere Informationen erteilen Ihnen gern:
IBM Deutschland GmbH
Corporate Communications
Christiane Schütz
Telefon: (0711) 785 - 5277
E-Mail: schuetz_christiane@de.ibm.com
Prof. Christof Schütte / Dr. Tim Conrad
Telefon: 030 / 838-75353 / -51445
E-Mail: schuette@math.fu-berlin.de / conrad@mi.fu-berlin.de

Christine Boldt | idw
Weitere Informationen:
http://www.fu-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering

28.02.2017 | Seminare Workshops

Das Partnerprogramm von Stellar Datenrettung

28.02.2017 | Unternehmensmeldung

Ein Filter für schweren Wasserstoff

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie