Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jugendliche engagieren sich für Demenzkranke - Jugendwettbewerb Alzheimer & You entschieden

11.09.2008
Am Mittwoch, den 10. September fand die Preisverleihung zum Wettbewerb „Alzheimer & You – Zeig Dein Engagement“ in Berlin statt.

Ausgezeichnet wurden Jugendliche, die sich kreativ mit dem Thema Alzheimer auseinandergesetzt hatten. Überreicht wurden die Preise vom Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Hermann Kues sowie von Heike von Lützau-Hohlbein, der 1. Vorsitzenden der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V., die den Wettbewerb sehr positiv beurteilte:

„Die Wettbewerbsbeiträge zeigen, dass die junge Generation demenzkranken Menschen mit viel Hilfsbereitschaft und Respekt begegnet. Das ist von großer Bedeutung für unsere Gesellschaft, denn durch die Zunahme älterer und demenzkranker Menschen wird künftig mehr bürgerschaftliches Engagement und Nachbarschaftshilfe gefragt sein, um die betroffenen Familien zu unterstützen.“

Hintergrund
Der Wettbewerb wurde im vergangenen Jahr von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e. V. mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ausgelobt, um Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren zur Auseinandersetzung mit dem Krankheitsbild Demenz anzuregen. Schirmherrin war Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen.
Es ging darum, junge Menschen für die Krankheit zu sensibilisieren und für eine aktive Unterstützung der älteren Generation zu gewinnen. Mehr als 600 Jugendliche nahmen die Herausforderung des Wettbewerbs an und reichten 110 kreative Beiträge ein. Dabei arbeiteten die jungen Menschen teils allein, teils gemeinsam mit anderen Schülerinnen und Schülern oder im Rahmen ihrer beruflichen Ausbildung und reichten Fotoarbeiten, Texte oder Projektberichte ein.

Kategorie Einzelpersonen
Sieger in der Kategorie Einzelpersonen wurde Lisa Maaßen aus Hamburg, die mit einem handgemalten Bild überzeugte. Die Eindrücke aus ihrem Praktikum in einem Altenheim haben die 17-jährige Schülerin sehr beeindruckt: „Es gab da einen alten Mann, der schaute sehr erschrocken und konnte nicht glauben, dass seine Frau so verwirrt war. Ich habe versucht, das zu malen.“ Zu sehen ist eine Frau mit Gießkanne, die gedankenverloren Wasser in ihre Schuhe gießt, ohne sich um die besorgten Blicke ihres Mannes zu kümmern.

Kategorie Schulen
Ganz anders präsentierte sich der Wettbewerbsbeitrag des Religionskurses des Gymnasiums St. Xaver aus Bad Driburg. Entstanden ist eine umfangreiche Dokumentation mit Interviews, Aufzeichnungen von Musikstunden im Altenheim und Gedanken zum Thema Demenz. Auch eine komponierte Ballade, die von der Schulklasse mit instrumentaler Begleitung vorgetragen wurde, beeindruckte die Jury. „Die Auseinandersetzung mit dem Thema Demenz war eine besondere Herausforderung für die Schüler“, erläutert die Leiterin des Religionskurses Yvonne Brüggemeier. „Einige Schüler aus der Gruppe hatten das Krankheitsbild bereits bei Familienmitgliedern oder im Bekanntenkreis erlebt, für die meisten jedoch war es die erste Begegnung mit dem Thema Demenz. Das sorgte anfangs für große Berührungsängste, die jedoch im Laufe des Projekts deutlich abnahmen.“

Kategorie Berufsschulen
Der dritte Siegerbeitrag wurde in der Kategorie Berufsschulklassen prämiert.
Dieses Projekt gewann aufgrund seiner Praxisnähe. Das Team des Pflegeschulzentrums Goslar entwickelte ein Konzept für einen Besuchsdienst mit Tieren, das praktisch erprobt wurde. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Tiere einen sehr positiven Einfluss auf kranke Menschen haben. Mein Wunsch wäre, dass unser Projekt praktisch umgesetzt wird,“ äußert die 21- jährige Schülerin Anja Schröter. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, denn die Leiterin des ambulanten Dienstes der Sozialstationen der Asklepios Harzkliniken GmbH Goslar konnte bereits für das Projekt gewonnen werden.

Der Wettbewerb hat einmal mehr bewiesen, dass Jugendliche viel bewegen können und dass sie bereit sind, sich dem Umgang mit der Krankheit zu stellen. Mit ihren Arbeiten zeigten die jungen Menschen, wie ein einfühlsames und sich gegenseitig unterstützendes Miteinander gelebt werden kann.

Weiter Informationen sowie Bilder finden Sie auf www.alzheimerandyou.de.

Kontakt
Wettbewerbsbüro Alzheimer & You
c/o Agentur neues handeln GmbH
Swetlana Meier
Luisenstraße 46
10117 Berlin
Fon: 030-288 83 78-0
Fax: 030-288 83 78-28
wettbewerb@alzheimerandyou.de

Swetlana Meier | Agentur neues handeln GmbH
Weitere Informationen:
http://www.alzheimerandyou.de

Weitere Berichte zu: Altenheim Alzheimer Demenz Demenzkrank Krankheitsbild

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics