Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Balzan Preise 2008: Bekanntgabe der Preisträger am 8. September

01.09.2008
Die Internationale Balzan Stiftung wird am 8. September 2008 in Mailand die diesjährigen Preisträger der renommierten Balzan Preise bekannt geben.
Die Stiftung zeichnet damit herausragende Forschungsleistungen in den folgenden Wissenschaftsdisziplinen aus: Präventivmedizin, Klimawissenschaft, Bildende Künste ab 1700 und Praktische Philosophie. Die offizielle Verleihung der mit jeweils einer Million Schweizer Franken dotierten Preise erfolgt am 21. November in der Accademia Nazionale dei Lincei in Rom unter Anwesenheit des italienischen Staatspräsidenten, Giorgio Napolitano.

Im Mailänder Designmuseum "Triennale" werden am 8. September 2008 um 18 Uhr, in Kooperation mit der Stadt Mailand, die Namen der Preisträger der diesjährigen Balzan Preise verkündet (Medienvertreter werden bereits ab 12:30 Uhr vorab informiert). Die Bekanntgabe erfolgt durch den Vorsitzenden des Preiskomitees, den Historiker und ehemaligen Botschafter, Sergio Romano.
Wie jedes Jahr werden sowohl Wissenschaftler aus den Disziplinen der Naturwissenschaften, als auch aus den Geistes- und Sozialwissenschaften gleichermaßen mit je zwei Preisen bedacht. In diesem Jahr würdigt die Internationale Balzan Stiftung Forschungsleistungen aus den Gebieten:

Präventivmedizin (einschließlich der Impfstoffforschung), Klimawissenschaft (insbesondere Studien zum Klimawandel), Bildende Künste ab 1700 und Praktische Philosophie.

Mitglieder des Komitees ergänzen die Ernennung der Preisträger durch anschließende Begründungsstatements. Mit einer Festrede setzt Sir Peter Hall den Schlusspunkt zur öffentlichen Veranstaltung. Sir Peter Hall ist Balzan Preisträger des Jahres 2005 für das Forschungsgebiet der Sozial- und Kulturgeschichte der Stadt seit Anfang des 16. Jahrhunderts.

Die offizielle Verleihung der Balzan Preise 2008 findet am 21. November in der Accademia Nazionale dei Lincei in Rom statt.

Zur Internationalen Balzan Stiftung und den Balzan Preisen:
Die vier mit je einer Million Schweizer Franken dotierten Balzan Preise zählen zu den bedeutendsten und höchstdotierten Wissenschaftspreisen der Welt. Die Internationale Balzan Stiftung wurde 1957 aus dem Nachlass einer der wichtigsten Persönlichkeiten der italienischen Publizistik des 20.

Jahrhunderts, Eugenio Balzan, gegründet. Die beiden Sitze der Stiftung, in Mailand und Zürich, spiegeln das bewegte Leben und Schaffen Eugenio Balzans zwischen Italien und der Schweiz direkt wider: Balzan, 1874 in Norditalien geboren, durchlebte eine eindrucksvolle Karriere beim renommierten "Corriere della Sera" - beginnend als einfacher Mitarbeiter des Lektorats bis zum "rasenden Reporter", um schließlich zum Verlagsleiter und Miteigentümer des Blattes aufzusteigen. Im Jahr 1933, nach Auseinandersetzungen mit dem faschistischen Regime, zog Balzan in sein Schweizer Exil nach Lugano, wo er schließlich 1953 verstarb.

Seit 1961 wird durch die Verleihung der nach ihm benannten Preise Eugenio Balzans Interesse für wissenschaftliche Innovationen Rechnung getragen und sein Erbe durch die Förderung außergewöhnlicher wissenschaftlicher Leistungen fortgeführt.

Durch die jährlich neu erfolgende Definition der Preisgebiete - je 2 aus den
Natur- und Geisteswissenschaften - besteht die Möglichkeit, sowohl vernachlässigte Disziplinen zu würdigen, als auch neuartige Forschungsgebiete zu unterstützen. Weltweit werden jedes Jahr Kultur- und Wissenschaftsinstitutionen, sowie akademische Einrichtungen dazu aufgefordert, Kandidaten, die sich durch verdienstvolle Leistungen in einem der Gebiete ausgezeichnet haben, vorzuschlagen. Ein Komitee bestehend aus 20 internationalen Mitgliedern unterschiedlicher Forschungsdisziplinen entscheidet schließlich über die endgültige Vergabe der Auszeichnung. Die Preisträger verpflichten sich, die Hälfte der Preissumme Forschungsprojekten zur Verfügung zu stellen, die auch eine Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses ermöglichen.

Zusätzlich wird alle 3 bis 5 Jahre von der Internationalen Balzan Stiftung ein Preis für Humanität, Frieden und Brüderlichkeit unter den Völkern in der Höhe von zwei Millionen Schweizer Franken an Organisationen oder Einzelpersonen vergeben.

Journalisten, die auf Einladung der Internationalen Balzan Stiftung Interesse an einer Teilnahme bei der Preisverleihung am Freitag, 21.
November in Rom haben, werden um Kontaktaufnahme mit Dr. Till C. Jelitto (E
jelitto@prd.at) gebeten.

Pressekontakt:
PR&D - Public Relations für Forschung & Bildung Campus Vienna Biocenter 2 1030 Wien Österreich T +43/ 1 / 505 70 44 E contact@prd.at W http://www.prd.at

Sonja Szeleczky | PR&D
Weitere Informationen:
http://www.balzan.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Innovationen in der Bionik gesucht!
18.01.2018 | VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.

nachricht Fraunhofer HHI erhält AIS Technology Innovation Award 2018 für 3D Human Body Reconstruction
17.01.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Humane Sachbearbeitung mit Künstlicher Intelligenz

18.01.2018 | Informationstechnologie

Modularer Genverstärker fördert Leukämien und steuert Wirksamkeit von Chemotherapie

18.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Bisher älteste bekannte Sauerstoffoase entdeckt

18.01.2018 | Geowissenschaften