Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Oberfränkische Universitäten fördern Unternehmensgründungen

19.08.2008
Die Universität Bamberg erhält Förderung im Rahmen des EXIST-Programms der Bundesregierung

Großer Erfolg für die oberfränkischen Hochschulen: Als einziges bayerisches Projekt der aktuellen Wettbewerbsrunde wurde "4 hoch 2 für Oberfranken" in das EXIST-III-Programm des Bundeswirtschaftsministeriums aufgenommen.

In den kommenden Jahren fließen rund 800.000 Euro Fördermittel, um das akademische Gründungsklima zu verbessern. Die Initiative "Existenzgründungen aus der Wirtschaft (EXIST)" ist Teil der Hightech-Strategie Deutschland und soll helfen, kreativen Geist aus der Forschung verstärkt in unternehmerische Selbstständigkeit umzumünzen.

Hinter "4 hoch 2 für Oberfranken" stehen die vier oberfränkischen Hochschulen, die Otto-Friedrich-Universität Bamberg, die Universität Bayreuth, die Hochschule Coburg und die Hochschule Hof. Mit "2" sind die Partner gemeint, die das Projekt unterstützen: das betriebswirtschaftliche Forschungszentrum für Fragen der mittelständischen Wirtschaft e. V., kurz BF/M Bayreuth, und das Netzwerk Nordbayern.

Die Fördermittel ermöglichen es diesem Netzwerk nun, die Bedingungen für Existenzgründungen an den oberfränkischen Hochschulen weiter zu verbessern: Die Wissenschaftler und Studierenden sollen für das Thema sensibilisiert werden. Darüber hinaus werden unterstützende Abläufe und Strukturen geschaffen, zum Beispiel Gründungsbeauftragte. Schließlich wird ein Gründer- und Ideenscouting durchgeführt werden, um vielversprechende Ideen zu finden und den Wissenschaftlern dabei unter die Arme zu greifen, diese marktfähig zu machen. Innerhalb des Gründungsnetzwerks wird die Otto-Friedrich-Universität Bamberg vor allem ihre Kompetenzen im geistes-, kultur- und sozialwissenschaftlichen Bereich einbringen.

Damit bietet die Universität Bamberg über die Qualifizierung der Studierenden und die Forschungstätigkeit ihrer Wissenschaftler hinaus eine Hilfestellung zum erfolgreichen Weg in die Selbstständigkeit.

Kontakt:
Peter Rosner
Kapuzinerstraße 16
96045 Bamberg
Telefon: 0951/863-1227
Fax: 0951/863 1054
E-Mail: peter.rosner@uni-bamberg.de

Dr. Martin Beyer | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-bamberg.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics