Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftspreis für Leipziger Nuklearmediziner

18.08.2008
Auf der 55. Jahrestagung der weltweit größten Fachgesellschaft für Nuklearmedizin, der Society of Nuclear Medicine, in New Orleans, holte die Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin der Universität Leipzig nach Ihren großen Erfolgen von 2005 und 2006 nun erneut einen Neuroscience Young Investigator Award nach Leipzig. Der begehrte Preis ging an Philipp Meyer.

Der Nuklearmediziner erhielt den Preis für eine Forschungsarbeit mit der er einen Grundstein für eine medikamentöse Therapie bei Parkinson-Patienten mit Depressionen legte. Der Titel der Publikation:"Depression in Parkinson's disease: reduced alpha4beta2 nicotinic acetylcholine receptor (alpha4beta2) binding in limbic and paralimbic regions".

Patienten, die an der Parkinson'schen Erkrankung leiden haben häufig auch eine Depression, welche die Lebensqualität sehr einschränkt. Gleichzeitig sind sogenannte nikotinische Acetylcholinrezeptoren, hier besonders der Subtyp alpha4beta2, bei dieser Erkrankung stark vermindert. Diese Rezeptoren sind gewöhnlich im Gehirn weit verbreitet und spielen eine große Rolle für Aufmerksamkeit und Lernen. Ziel der vorliegenden Studie war es abzuklären, ob und wo Parkinson-Patienten mit Depression eine noch stärkere Veränderung dieser speziellen Rezeptoren zeigen als Parkinson-Patienten ohne Depression.

"Der große Verdienst von Philipp Meyer und dem Neuro-PET-Team, bestehend aus Ärzten, Radiochemikern, Modeling-Spezialisten, Physikern sowie Medizinisch- und Chemisch- Technischen Assistenten, der Klinik für Nulearmedizin ist es, eine Möglichkeit gefunden zu haben, diese Rezeptoren am lebenden Menschen, insbesondere auch bei Patienten mit Parkinson, darzustellen", erklärt Prof. Dr. Osama Sabri, Direktor der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin. "Herr Meyer setzte den neuen Radioliganden 2-F18-FA85380, eine radioaktive biochemische Substanz, ein und konnte mit dessen Hilfe und mittels Positronen-Emissions-Tomographie (PET) die Menge nikotinischer Acetylcholinrezeptoren im Gehirn der Patienten erfassen."

Über 140 Patienten mit neurodegenerativen Erkrankungen wie Parkinson oder Demenz wurden so am PET-Zentrum der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin untersucht - ein weltweit einmaliger Rekord. Denn die Untersuchungen sind sehr aufwendig, dauern über sieben Stunden. Sie wurden in enger Kooperation mit den Kliniken für Neurologie, Prof. Dr. Johannes Schwarz, und Psychiatrie, Prof. Dr. Hermann-J. Gertz, durchgeführt. Das Ergebniss der Forscher: Parkinson-Patienten mit Depression zeigen die ausgeprägtesten Verminderungen dieser nikotinischen Acetylcholinrezeptoren in multiplen limbischen und paralimbischen Hirnregionen , also genau in solchen Arealen, die auch besonders bei Depression involviert sind. Damit deutet sich die Möglichkeit an, diese speziellen Nikotin-Rezeptoren als Zielstrukturen für eine medikamentöse Therapie bei Parkinson-Patienten mit Depression einzusetzen. Die Society of Nuclear Medicine würdigte diese Leistungen von Philipp Meyer mit dem Young Investigator Award.

Klinikdirektor Prof. Dr. med. Osama Sabri, der 2005 selbst erst den sogenannten "arabischen Nobelpreis" für Nuklearmedizin (KFAS) erhielt, freut sich über diese Auszeichnung für seine Klinik und sieht darin eine nachdrückliche Bestätigung für den wissenschaftlichen Kurs seiner Einrichtung.

weitere Informationen

Prof. Dr. med. Osama Sabri
Telefon: 0341 97-18000
E-Mail: osama.sabri@medizin.uni-leipzig.de

Sandra Hasse | Universität Leipzig
Weitere Informationen:
http://nuklmed.medizin.uni-leipzig.de

Weitere Berichte zu: Acetylcholinrezeptoren Depression Nuklearmedizin Parkinson

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimawandel und Ökosystemfunktionen im Bergregenwald
18.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie