Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forschungskalender der HAW Hamburg erhält red dot award

14.08.2008
Innovatives Projekt der Wissenschaftskommunikation von internationaler Jury ausgezeichnet.

"Hohe Designqualität" bescheinigte die international hochkarätig besetzte Jury dem Forschungskalender 2008 der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) bei der diesjährigen Preisvergabe das begehrten red dot award: communication design 2008.

Unter 5.885 Einsendungen aus 39 Ländern konnte sich der Jahreskalender, der mit informativen Illustrationen abstrakte Forschungsthemen einem größeren Publikum zugänglich machen will, auf den vorderen Plätzen durchsetzen. Damit unterstreicht die Hochschule ihr Renommée in diesem Bereich. Der red dot award: communication zählt zu den weltweit anerkanntesten Designpreisen.

Der Forschungskalender der HAW Hamburg ist das Ergebnis eines interdisziplinären Studienprojektes von Illustratoren und Forschern der HAW Hamburg. Aktuelle angewandte Forschung an der Hochschule sollte

- unter Anleitung der Professoren Bernd Mölck-Tassel und Reinhard Schulz-Schaeffer vom Department Design - künstlerisch visualisiert werden. Studierende des Studiengangs Illustration recherchierten die dargestellten Projekte, sprachen mit Forscherinnen und Forschern und entwarfen daraufhin ihre Sinnbilder für die Forschung.

Arbeiten zeigen auf 12 Kalenderseiten, wie abstrakte wissenschaftliche Themen anschaulich gemacht und ästhetisch anspruchsvoll dargestellt werden können. Texte auf der Rückseite geben weitere Informationen. Ralf Behrens, Forschungsreferent der HAW Hamburg, der das Projekt initiiert und die Studierenden bei der Organisation und Aufbereitung der Wissenschaftsprojekte unterstützt hatte, war von dem Ergebnis beeindruckt: "Das Wagnis ist geglückt. Wir wollten einmal einen ganz neuen Weg gehen, unsere Forschungsleistungen vorzustellen. Die Zusammenarbeit in Forschung und Lehre, zwischen ingenieurwissenschaftlichen, sozialwissenschaftlichen und künstlerischen Fachrichtungen war sehr erfolgreich."

Die Dekanin der Fakultät Design, Medien und Information (DMI) der HAW Hamburg, Prof. Dorothea Wenzel, freut sich über die hohe Auszeichnung: "Die Illustrationen des Forschungskalenders zeigen, wie man Forschung auf hohem Niveau in eine neue Bildsprache übersetzen und damit die Bedeutung von Wissenschaft einem größeren Publikum erschließen kann. Diese kommunikative Qualität von Design ist ein wesentlicher Bestandteil des Lehrkonzeptes im Studiengang Illustration an der Fakultät DMI."

Der Forschungskalender hatte bereits vorher internationale Beachtung gefunden. Der Student Jörg Block hatte für seine herausragenden Illustrationen für den Forschungskalender (dort ist er allein mit vier Arbeiten vertreten) den ersten Preis des Adobe Design Achievement Award 2007 gewonnen. Der Wettbewerb ist international und weltweit der bedeutendste Wettbewerb in der Kategorie "Digitale Illustration".

Sein Fazit: "Das Forschungskalender-Projekt war für mich ein ideales Illustrationsprojekt. Einen großformatigen Bilderkalender mit so abwechslungsreichen Inhalten zu illustrieren und dabei volle stilistische Freiheit zu genießen, ist großartig. Schon die Recherche war spannend, weil ich viele neue Themen kennengelernt habe. Aber vor allem die Möglichkeit, komplexe Forschungsprojekte in humorvolle und eigenwillige Bildideen zu übersetzen, hat mich gereizt. Es ist einfach toll, Menschen neugierig zu machen und zum Lachen zu bringen."

Ina Weidmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.haw-hamburg.de
http://www.haw-hamburg.de/forschungskalender

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen