Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

HEUREKA-Journalistenpreise 2008: Die Ausschreibungsfrist endet am 15. September 2008

12.08.2008
Noch bis zum 15. September können sich Journalistinnen und Journalisten bis zum Alter von 35 Jahren wieder um einen der vier HEUREKA-Journalistenpreise bewerben.

Die Preise, die zum elften Mal ausgeschrieben werden und mit insgesamt 20.000 Euro dotiert sind, werden zu vier gleichen Teilen für eine wissenschaftsjournalistische Arbeit aus den Bereichen Zeitung/Zeitschrift, Radio, Fernsehen und Online vergeben. Unter www.heureka-journalistenpreis.de stehen alle Informationen zur diesjährigen Ausschreibung auch online zur Verfügung.

Gestiftet werden die Preise, die zu den angesehensten Auszeichnungen für Nachwuchsjournalisten in Deutschland zählen, vom forschenden Arzneimittelhersteller sanofi-aventis.

Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury führender Wissenschaftsjournalisten unter dem Vorsitz von Martin Kunz, Leiter des Ressorts Forschung & Technik beim Nachrichtenmagazin Focus. Entscheidendes Kriterium für die Preisvergabe ist die allgemeinverständliche und anschauliche Darstellung eines aktuellen medizinisch-wissenschaftlichen Themas mit innovativem Charakter.

Die eingereichten Arbeiten müssen in den vergangenen zwölf Monaten im deutschsprachigen Raum in einem der allgemeinen Öffentlichkeit zugänglichen Medium veröffentlicht worden sein. Teilnahmeberechtigt sind Journalistinnen und Journalisten, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ihres Beitrags nicht älter als 35 Jahre waren.

Auf der Internetseite www.heureka-journalistenpreis.de können sich Interessierte auch über alle Preisträger seit 1998 und ihre ausgezeichneten Arbeiten sowie über die achtköpfige Jury des Preises informieren. Die Seite enthält ferner Beiträge zu aktuellen Fragestellungen des Wissenschaftsjournalismus sowie eine umfangreiche Linksammlung.

Preisverleihung wieder im Rahmen der WISSENSWERTE Die Verleihung der HEUREKA-Preise wird auch in diesem Jahr im Rahmen der WISSENSWERTE im November in Bremen stattfinden. Die WISSENSWERTE ist eine Fachkonferenz für Wissenschaftsjournalisten, Wissenschaftskommunikatoren und Forscher aus Naturwissenschaften, Technik und Medizin, die jährlich in der Hansestadt stattfindet. Seit 2005 werden die HEUREKA-Preise dort verliehen.

Mit den HEUREKA-Journalistenpreisen leistet sanofi-aventis, einer der weltweit führenden Arzneimittelhersteller, seit 1998 einen Beitrag zur Förderung des journalistischen Nachwuchses in Deutschland speziell auf den Gebieten Medizin und Naturwissenschaft. Die Preise zählen zu den höchst dotierten Auszeichnungen für Nachwuchsjournalisten in Deutschland.

Kontakt:
HEUREKA-Sekretariat, c/o MS&L,
Christian von Berg,
Walther-von-Cronberg-Platz 6, 60594 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 66 12 456 - 83 40 (Fax - 83 99), E-Mail- heureka@mslpr.de

Christian von Berg | HEUREKA
Weitere Informationen:
http://www.heureka-journalistenpreis.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

New technology offers fast peptide synthesis

28.02.2017 | Life Sciences

WSU research advances energy savings for oil, gas industries

28.02.2017 | Power and Electrical Engineering

Who can find the fish that makes the best sound?

28.02.2017 | Information Technology