Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kreativwettbewerb für Pflegekräfte und Auszubildende in der Altenpflege

11.08.2008
Ursula von der Leyen: "Mit moderner Altenpflege gewinnen!"
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend startet heute einen Kreativwettbewerb für Pflegekräfte und Auszubildende in der Altenpflege.
Ziel ist es, Pflegekräfte von heute und morgen dafür zu gewinnen, ihre Sicht auf gelebte moderne Altenpflege zu zeigen und so in der Öffentlichkeit ein facettenreicheres Bild dieses wichtigen Berufszweiges zu zeichnen.

"Altenpflege ist heute ein schöner und spannender Beruf, der hohe Ansprüche an das Wissen und Können der Pflegerinnen und Pfleger stellt. Wer in diesem Berufsfeld tätig ist, muss managen und zupacken können, muss über pflegerische, aber auch über medizinische, psychologische und pädagogische Kenntnisse verfügen.

Die hochprofessionellen Kräfte der Altenpflege in Deutschland sind nicht nur ein Anker im schwierigen Alltag von Millionen Pflegebedürftigen und ihren Familien, mit ihrer Expertise sind sie auch unentbehrlich für die Anleitung und Beratung von Angehörigen und Ehrenamtlichen. Die großartigen Leistungen, die heute tagtäglich in der Altenpflege vollbracht werden, finden leider nicht immer die öffentliche Anerkennung, die sie verdienen.

Pflegekräfte und Auszubildende in der Altenpflege können jetzt selbst den besten Beweis für die hohe Qualität und den Facettenreichtum ihrer Arbeit bringen. Nehmen Sie am Wettbewerb teil und stellen Sie auf kreative Art und Weise Ihr berufliches Selbstverständnis dar. Zeigen Sie uns Ihre professionelle Sicht auf moderne Altenpflege, geben Sie uns Einblicke in die Ausbildung für dieses spannende Berufsfeld. Machen Sie mit und gewinnen Sie mit moderner Altenpflege!", sagt Bundesministerin Ursula von der Leyen.

Bei den Wettbewerbsbeiträgen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ob schriftliche Präsentation, Schnappschuss, kurzer Videofilm oder Audiobeitrag (mpeg, mp3, etc): Alles wird von der Jury bewertet. Einsendeschluss ist je nach Bundesland entweder der 1. Oktober 2008 oder der 1. Dezember 2008. Details zum Wettbewerb finden sich auf dem Onlineportal www.die-moderne-altenpflege.de . Auf dieser Plattform können auch Beiträge in Dateiform online eingereicht werden.

Neben interessanten Preisen ist allein die Teilnahme am Kreativwettbewerb die Eintrittskarte zu einem der bundesweit vier "Festivals der Altenpflege". Hier rollt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den roten Teppich für Pflegekräfte und Auszubildende in der Altenpflege aus. Höhepunkt wird die Prämierung der besten Wettbewerbsbeiträge sein.

Kreativwettbewerb und Festivals sind Teil der Kampagne "Berufsfeld: Moderne Altenpflege", für die Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen am 9. September 2008 den offiziellen Startschuss gibt.

Dieser Aufruf zum Kreativwettbewerb wird unterstützt von den Kooperationspartnern der Kampagne. Dies sind die BAG Freie Wohlfahrtspflege e.V., der Deutsche Pflegerat e.V., der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. und die "Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA-Pflege)".

| BMFSFJ
Weitere Informationen:
http://www.bmfsfj.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Klimawandel und Ökosystemfunktionen im Bergregenwald
18.12.2017 | Philipps-Universität Marburg

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie