Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaft ist mehrsprachig - oder: Welche Sprache schreibt die Wissenschaft?

31.07.2008
VolkswagenStiftung fördert die Übersetzung von elf herausragenden wissenschaftlichen Publikationen in eine andere Weltsprache

Denkstil, Sprache und Kultur sind eng miteinander verknüpft; über die jeweils verwendete Sprache finden spezifische Begriffe, Erkenntnisse und Deutungsmuster Eingang in die Prozesse von Forschung und Lehre.

Sie prägen deren Profil, machen in ihrer kulturell geprägten Differenzierung den Nuancenreichtum von Wissenschaft aus - und machen Übersetzungen oft schwierig. Gleichwohl sind diese wesentlich, um etwa in deutscher Sprache niedergeschriebene wissenschaftliche Erkenntnisse in die internationale Diskussion einzuführen.

Als einen von vier Bausteinen in der vor einem Jahr eingerichteten Förderinitiative "Deutsch plus - Wissenschaft ist mehrsprachig" bietet die Stiftung daher an, die Übersetzung herausragender deutschsprachiger wissenschaftlicher Arbeiten in eine andere Weltsprache zu finanzieren. Von den zum ersten Stichtag eingereichten Wettbewerbsbeiträgen konnten sich elf Vorschläge durchsetzen; die Übersetzung dieser Publikationen wird mit insgesamt rund 270.000 Euro gefördert.

... mehr zu:
»Weltsprache

Die nachfolgende Übersicht informiert jeweils über Autor und zu übersetzende Publikation, die Zielsprache sowie den Bewilligungsempfänger (Kontakt für weitergehende Informationen).

Übersicht der geförderten deutschsprachigen Publikationen für die Übersetzungen in eine andere wissenschaftliche Weltsprache

1. Christoph Antweiler: Was ist den Menschen gemeinsam?
Über Kultur und Kulturen. Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt,
1. Auflage 2007; Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Thomas Hauschild,
Seminar für Ethnologie der Universität Halle-Wittenberg)
Kontakt
Universität Halle-Wittenberg
Prof. Dr. Thomas Hauschild
E-Mail: thomas.hauschild@ethnologie.uni-halle.de
2. Thomas Lenke: Die Polizei der Gene.
Formen und Felder genetischer Diskriminierung.
Frankfurter Beiträge zur Soziologie und Sozialphilosophie, Band 9,
Campus Verlag Frankfurt/Main, 1. Auflage 2006;
Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Ulrich Bröckling, Institut für Politikwissenschaft der Universität Leipzig)
Kontakt
Universität Leipzig
Prof. Dr. Ulrich Bröckling
E-Mail: broeckling@uni-leipzig.de
3. Otfried Höffe: Lebenskunst und Moral, oder: Macht Tugend glücklich?
Verlag C. H. Beck, 1. Auflage 2007; Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Dietmar Mieth,
Lehrstuhl Theologische Ethik unter besonderer Berücksichtigung der Gesellschaftswissenschaften der Universität Tübingen)
Kontakt
Universität Tübingen
Prof. Dr. Dietmar Mieth
E-Mail: dietmar.mieth@uni-tuebingen.de
4. Bernhard Waldenfels: Grundmotive einer Phänomenologie des Fremden,
Suhrkamp Verlag, 1. Auflage 2006; Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Laszlo Tengelyi, Philosophisches Seminar der Universität Wuppertal)
Kontakt
Universität Wuppertal
Prof. Dr. Laszlo Tengelyi
E-Mail: tengelyi@uni-wuppertal.de
5. Alfred Endres: Umweltökonomie. Lehrbuch, Verlag W. Kohlhammer,
3. Auflage 2007; Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Michael G. Faure, METRO Institute for Transnational Legal Research der Maastricht University)
Kontakt
Maastricht University
Prof. Dr. Michael G. Faure
E-Mail: metro.institute@facburfdr.unimaas.nl
6. Gerhard A. Ritter: Der Preis der deutschen Einheit.
Die Wiedervereinigung und die Krise des Sozialstaats.
Verlag C. H. Beck, 1. Auflage 2006; Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Hans Günter Hockerts, Historisches Seminar der Universität München)
Kontakt
Universität München
Prof. Dr. Hans Günter Hockerts
E-Mail: Hockerts@lrz.uni-muenchen.de
7. Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung und Bundesarchiv (Hrsg.):
Geschichte der Sozialpolitik in Deutschland seit 1945. Band 1 - Grundlagen der Sozialpolitik. Nomos-Verlag Baden-Baden, 1. Auflage 2001;
Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Lutz Leisering vom Institut für Weltgesellschaft und Professor Dr. Werner Abelshauser von der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie der Universität Bielefeld sowie Professor Dr. Richard Hauser, Institut für Konjunktur, Wachstum und Verteilung der Universität Frankfurt am Main)
Kontakt
Universität Bielefeld
Prof. Dr. Lutz Leisering
E-Mail: lutz.leisering@uni-bielefeld.de
8. Sigmund Freud: Studienausgabe Band 1:
Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse und Neue Folge der Vorlesungen. S. Fischer Verlag, 15. Auflage 2007 sowie Ergänzungsband "Schriften zur Behandlungstechnik". S. Fischer Verlag, 6. Auflage 2007;
Übersetzung erfolgt ins Chinesische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Dr. Tomas Plänkers, Forschungsinstitut für Psychoanalyse und ihre Anwendungen, Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt am Main)
Kontakt
Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt am Main
Dr. Tomas Plänkers
E-Mail: plaenkers@sigmund-freud-institut.de
9. Jürgen Hauschildt, Sören Salomo: Innovationsmanagement.
Verlag Franz Vahlen München, 4. Auflage 2007; Übersetzung ins Englische und Spanische;

(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Dietmar Harhoff, INNO-tec Institut für Innovationsforschung, Technologiemanagement und Entrepreneurship der Universität München)

Kontakt
Universität München
Prof. Dr. Dietmar Harhoff
E-Mail: harhoff@bwl.uni-muenchen.de
10. Joachim Blatter: Governance - theoretische Formen und historische Transformationen. Politische Steuerung und Integration in Metropolregionen der USA (1850-2000). Nomos-Verlag Baden-Baden, 1. Auflage 2007;
Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Wolfgang Seibel, Lehrstuhl Innenpolitik und öffentliche Verwaltung der Universität Konstanz)
Kontakt
Universität Konstanz
Prof. Dr. Wolfgang Seibel
E-Mail: Wolfgang.Seibel@uni-konstanz.de
11. Hermann Lödding: Verfahren der Fertigungssteuerung.
Grundlagen, Beschreibung, Konfiguration. Springer-Verlag Berlin Heidelberg,
2. erweiterte Auflage (noch unveröffentlicht);
Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr.-Ing. habil. Peter Nyhuis vom Institut für Fabrikanlagen und Logistik der Universität Hannover)
Kontakt
Universität Hannover
Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Nyhuis
E-Mail: nyhuis@ifa.uni-hannover.de
Zur Initiative "Deutsch plus - Wissenschaft ist mehrsprachig"
Wesentliches Ziel der Förderinitiative "Deutsch plus - Wissenschaft ist mehrsprachig" ist es, im Kontext wissenschaftlicher Mehrsprachigkeit dem Deutschen als Wissenschaftssprache und den in deutscher Sprache erarbeiteten wissenschaftlichen Resultaten und Erkenntnissen international angemessene Verbreitung und Gewicht zu geben.

Die Förderinitiative umfasst insgesamt vier Komponenten: Neben den genannten Übersetzungen herausragender deutschsprachiger wissenschaftlicher Werke in eine andere Weltsprache können des Weiteren Forschungsvorhaben zu Fragen der sprachlichen und kulturellen Prägung wissenschaftlichen Denkens und Arbeitens unterstützt werden. Ferner wird ein Veranstaltungsprogramm zum Thema "Wissenschaft ist mehrsprachig" auf den Weg gebracht. Die Stiftung fördert zudem die Einrichtung von mehrsprachigen Studiengängen, diese Curricula sollen sich zugleich an ausländische und deutsche Studierende richten. Integriertes Studienziel ist die Beherrschung von mindestens zwei Sprachen auf wissenschaftlichem Diskursniveau. Über die Gewinner der ersten Wettbewerbsrunde informierten wir in der Pressemitteilung vom 20. Juni 2008 (vgl. www.volkswagenstiftung.de/service/presse.html?datum=20080620).

Dr. Christian Jung | idw
Weitere Informationen:
http://www.volkswagenstiftung.de

Weitere Berichte zu: Weltsprache

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 1,5 Millionen Euro für vier neue „Innovative Training Networks” an der Universität Hamburg
29.05.2017 | Universität Hamburg

nachricht Auszeichnung der ESA BIC Startup-Challenge während der INNOspace Masters Konferenz in Berlin
24.05.2017 | Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligente Sensoren mit System

29.05.2017 | Messenachrichten

Geckos kommunizieren überraschend flexibel

29.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

1,5 Millionen Euro für vier neue „Innovative Training Networks” an der Universität Hamburg

29.05.2017 | Förderungen Preise