Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaft ist mehrsprachig - oder: Welche Sprache schreibt die Wissenschaft?

31.07.2008
VolkswagenStiftung fördert die Übersetzung von elf herausragenden wissenschaftlichen Publikationen in eine andere Weltsprache

Denkstil, Sprache und Kultur sind eng miteinander verknüpft; über die jeweils verwendete Sprache finden spezifische Begriffe, Erkenntnisse und Deutungsmuster Eingang in die Prozesse von Forschung und Lehre.

Sie prägen deren Profil, machen in ihrer kulturell geprägten Differenzierung den Nuancenreichtum von Wissenschaft aus - und machen Übersetzungen oft schwierig. Gleichwohl sind diese wesentlich, um etwa in deutscher Sprache niedergeschriebene wissenschaftliche Erkenntnisse in die internationale Diskussion einzuführen.

Als einen von vier Bausteinen in der vor einem Jahr eingerichteten Förderinitiative "Deutsch plus - Wissenschaft ist mehrsprachig" bietet die Stiftung daher an, die Übersetzung herausragender deutschsprachiger wissenschaftlicher Arbeiten in eine andere Weltsprache zu finanzieren. Von den zum ersten Stichtag eingereichten Wettbewerbsbeiträgen konnten sich elf Vorschläge durchsetzen; die Übersetzung dieser Publikationen wird mit insgesamt rund 270.000 Euro gefördert.

... mehr zu:
»Weltsprache

Die nachfolgende Übersicht informiert jeweils über Autor und zu übersetzende Publikation, die Zielsprache sowie den Bewilligungsempfänger (Kontakt für weitergehende Informationen).

Übersicht der geförderten deutschsprachigen Publikationen für die Übersetzungen in eine andere wissenschaftliche Weltsprache

1. Christoph Antweiler: Was ist den Menschen gemeinsam?
Über Kultur und Kulturen. Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt,
1. Auflage 2007; Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Thomas Hauschild,
Seminar für Ethnologie der Universität Halle-Wittenberg)
Kontakt
Universität Halle-Wittenberg
Prof. Dr. Thomas Hauschild
E-Mail: thomas.hauschild@ethnologie.uni-halle.de
2. Thomas Lenke: Die Polizei der Gene.
Formen und Felder genetischer Diskriminierung.
Frankfurter Beiträge zur Soziologie und Sozialphilosophie, Band 9,
Campus Verlag Frankfurt/Main, 1. Auflage 2006;
Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Ulrich Bröckling, Institut für Politikwissenschaft der Universität Leipzig)
Kontakt
Universität Leipzig
Prof. Dr. Ulrich Bröckling
E-Mail: broeckling@uni-leipzig.de
3. Otfried Höffe: Lebenskunst und Moral, oder: Macht Tugend glücklich?
Verlag C. H. Beck, 1. Auflage 2007; Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Dietmar Mieth,
Lehrstuhl Theologische Ethik unter besonderer Berücksichtigung der Gesellschaftswissenschaften der Universität Tübingen)
Kontakt
Universität Tübingen
Prof. Dr. Dietmar Mieth
E-Mail: dietmar.mieth@uni-tuebingen.de
4. Bernhard Waldenfels: Grundmotive einer Phänomenologie des Fremden,
Suhrkamp Verlag, 1. Auflage 2006; Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Laszlo Tengelyi, Philosophisches Seminar der Universität Wuppertal)
Kontakt
Universität Wuppertal
Prof. Dr. Laszlo Tengelyi
E-Mail: tengelyi@uni-wuppertal.de
5. Alfred Endres: Umweltökonomie. Lehrbuch, Verlag W. Kohlhammer,
3. Auflage 2007; Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Michael G. Faure, METRO Institute for Transnational Legal Research der Maastricht University)
Kontakt
Maastricht University
Prof. Dr. Michael G. Faure
E-Mail: metro.institute@facburfdr.unimaas.nl
6. Gerhard A. Ritter: Der Preis der deutschen Einheit.
Die Wiedervereinigung und die Krise des Sozialstaats.
Verlag C. H. Beck, 1. Auflage 2006; Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Hans Günter Hockerts, Historisches Seminar der Universität München)
Kontakt
Universität München
Prof. Dr. Hans Günter Hockerts
E-Mail: Hockerts@lrz.uni-muenchen.de
7. Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung und Bundesarchiv (Hrsg.):
Geschichte der Sozialpolitik in Deutschland seit 1945. Band 1 - Grundlagen der Sozialpolitik. Nomos-Verlag Baden-Baden, 1. Auflage 2001;
Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Lutz Leisering vom Institut für Weltgesellschaft und Professor Dr. Werner Abelshauser von der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie der Universität Bielefeld sowie Professor Dr. Richard Hauser, Institut für Konjunktur, Wachstum und Verteilung der Universität Frankfurt am Main)
Kontakt
Universität Bielefeld
Prof. Dr. Lutz Leisering
E-Mail: lutz.leisering@uni-bielefeld.de
8. Sigmund Freud: Studienausgabe Band 1:
Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse und Neue Folge der Vorlesungen. S. Fischer Verlag, 15. Auflage 2007 sowie Ergänzungsband "Schriften zur Behandlungstechnik". S. Fischer Verlag, 6. Auflage 2007;
Übersetzung erfolgt ins Chinesische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Dr. Tomas Plänkers, Forschungsinstitut für Psychoanalyse und ihre Anwendungen, Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt am Main)
Kontakt
Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt am Main
Dr. Tomas Plänkers
E-Mail: plaenkers@sigmund-freud-institut.de
9. Jürgen Hauschildt, Sören Salomo: Innovationsmanagement.
Verlag Franz Vahlen München, 4. Auflage 2007; Übersetzung ins Englische und Spanische;

(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Dietmar Harhoff, INNO-tec Institut für Innovationsforschung, Technologiemanagement und Entrepreneurship der Universität München)

Kontakt
Universität München
Prof. Dr. Dietmar Harhoff
E-Mail: harhoff@bwl.uni-muenchen.de
10. Joachim Blatter: Governance - theoretische Formen und historische Transformationen. Politische Steuerung und Integration in Metropolregionen der USA (1850-2000). Nomos-Verlag Baden-Baden, 1. Auflage 2007;
Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr. Wolfgang Seibel, Lehrstuhl Innenpolitik und öffentliche Verwaltung der Universität Konstanz)
Kontakt
Universität Konstanz
Prof. Dr. Wolfgang Seibel
E-Mail: Wolfgang.Seibel@uni-konstanz.de
11. Hermann Lödding: Verfahren der Fertigungssteuerung.
Grundlagen, Beschreibung, Konfiguration. Springer-Verlag Berlin Heidelberg,
2. erweiterte Auflage (noch unveröffentlicht);
Übersetzung erfolgt ins Englische;
(Bewilligungsempfänger/Kontakt: Professor Dr.-Ing. habil. Peter Nyhuis vom Institut für Fabrikanlagen und Logistik der Universität Hannover)
Kontakt
Universität Hannover
Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Nyhuis
E-Mail: nyhuis@ifa.uni-hannover.de
Zur Initiative "Deutsch plus - Wissenschaft ist mehrsprachig"
Wesentliches Ziel der Förderinitiative "Deutsch plus - Wissenschaft ist mehrsprachig" ist es, im Kontext wissenschaftlicher Mehrsprachigkeit dem Deutschen als Wissenschaftssprache und den in deutscher Sprache erarbeiteten wissenschaftlichen Resultaten und Erkenntnissen international angemessene Verbreitung und Gewicht zu geben.

Die Förderinitiative umfasst insgesamt vier Komponenten: Neben den genannten Übersetzungen herausragender deutschsprachiger wissenschaftlicher Werke in eine andere Weltsprache können des Weiteren Forschungsvorhaben zu Fragen der sprachlichen und kulturellen Prägung wissenschaftlichen Denkens und Arbeitens unterstützt werden. Ferner wird ein Veranstaltungsprogramm zum Thema "Wissenschaft ist mehrsprachig" auf den Weg gebracht. Die Stiftung fördert zudem die Einrichtung von mehrsprachigen Studiengängen, diese Curricula sollen sich zugleich an ausländische und deutsche Studierende richten. Integriertes Studienziel ist die Beherrschung von mindestens zwei Sprachen auf wissenschaftlichem Diskursniveau. Über die Gewinner der ersten Wettbewerbsrunde informierten wir in der Pressemitteilung vom 20. Juni 2008 (vgl. www.volkswagenstiftung.de/service/presse.html?datum=20080620).

Dr. Christian Jung | idw
Weitere Informationen:
http://www.volkswagenstiftung.de

Weitere Berichte zu: Weltsprache

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet
02.12.2016 | Universität zu Lübeck

nachricht Ohne erhöhtes Blutungsrisiko: Schlaganfall innovativ therapieren
02.12.2016 | Universität Duisburg-Essen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie