Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Äpfel natürlich ohne Maden

30.07.2008
Die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln in Deutschland nimmt in den letzten Jahren weiter zu. Wer aber einen saftigen Apfel ohne Wurm essen möchte, steht vor einem Problem, da herkömmlicher Pflanzenschutz nicht Bio ist.

Forscher der Universität Erlangen-Nürnberg haben ein Verfahren entwickelt, das biologische Hilfe verspricht. Die Mitarbeiter des Projekts, unter der Leitung von Dr. Stefan Schwab, konnten sich jetzt über eine Förderung in Höhe von 350.000 Euro freuen.

Die Arbeitsgruppe Agrolytix der Universität Erlangen-Nürnberg setzt sich aus Biologen, Chemikern und Verfahrenstechnikern zusammen. Sie rücken der Mottenlarve des Apfelwicklers, der der Hauptschädling in den Plantagen ist, mit Hilfe eines Virus zu Leibe. Dieses ist für alle anderen Insekten und Tiere harmlos; für die Motten verläuft eine Infektion allerdings tödlich.

Das Bio-Spritzmittel besitz eine vergleichbare Wirksamkeit zu seinen konventionellen Pendants, ist jedoch umweltfreundlicher. Die Forscher haben es geschafft, den Virus in eine Kapsel zu packen. Diese wurde in einem neuartigen Prozess vom Lehrstuhl für Prozessmaschinen und Anlagentechnik (Lehrstuhl Prof. Schlücker) entwickelt. Die Kapsel schützt den Virus vor der für ihn schädlichen UV-Strahlung und macht ihn für den Apfelwicklernachwuchs auf Grund von Fraßlockstoffen appetitlicher. Dank dieses Verfahrens steigt der Wirkungsgrad der Pflanzenschutzmaßnahmen von ca. 60 auf 80 Prozent. Gleichzeitig sinken die nötigen Sprühanwendungen um etwa ein Drittel.

... mehr zu:
»Virus

Die Forschergruppe Agrolytix will in den nächsten Monaten ein Unternehmen gründen, um das neuartige Schutzmittel zu produzieren und zu vertreiben. Unterstützt wird die Unternehmensgründung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, das das Projekt mit 350.000 Euro fördert, und das Gründerbüro der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer. Dort ist das Projekt Scientrepreneur angesiedelt, das Qualität und Quantität von universitären Spin-Offs durch eine Reihe von Netzwerkpartnern steigert.

Ute Missel | i
Weitere Informationen:
http://www.uni-erlangen.de/
http://www.agrolytix.de

Weitere Berichte zu: Virus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie