Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Werner von Siemens Excellence Award für vier Absolventen der Technischen Universität Dresden

21.07.2008
Siemens honoriert Leistungen technisch-naturwissenschaftlicher Nachwuchskräfte

Vier Absolventen der Technischen Universität Dresden werden heute (21.07.2008) in München mit dem Werner von Siemens Excellence Award ausgezeichnet.

Bei dem mit insgesamt 100.000 Euro dotierten Wettbewerb honoriert die Siemens AG herausragende Diplom- und Masterarbeiten, die im Rahmen eines technisch-naturwissenschaftlichen Studiengangs erstellt wurden und die in einem thematischen Bezug zu den Geschäftsaktivitäten der Siemens Sektoren Industry, Energy und Healthcare stehen. Neben der wissenschaftlichen Leistung werden vor allem der Innovationsgrad der eingebrachten Ideen und deren praktische Umsetzbarkeit bewertet und pro Arbeit mit 2.500 Euro prämiert.

Ausgezeichnet werden die insgesamt 37 Preisträger von zwölf deutschen Spitzenhochschulen unter anderem durch Dr. Siegfried Russwurm, Leiter Corporate Human Resources und Arbeitsdirektor sowie Mitglied des Vorstands der Siemens AG.

Im TUD-Studiengang Elektrotechnik führte Hans Bärnklau in seiner Diplomarbeit "FEM-Simulation des Stirnraumfeldes in einem Wasserkraftgenerator" dreidimensionale Magnetfeldberechnungen durch. Der von ihm untersuchte Bereich ist für die Zuverlässigkeit des Generators mitentscheidend und wurde bislang durch Erfahrungswerte bestimmt. Durch die innovative 3-D-Berechnung können Verlustrechnungen und Zuverlässigkeitsaussagen optimiert werden.

Die "Entwicklung eines kostengünstigen aktiven Radio Frequency Identification-Systems" war Ziel der im Studiengang Informationssystemtechnik erstellten Diplomarbeit von Robert Bieber.

Das von ihm entwickelte seriennahe multi-tag fähige System mit geringem Energieverbrauch ermöglicht u.a. die Identifizierung von Waren und Gegenständen mit überdurchschnittlich hoher Reichweite.

Siarhei Kalinichenka wurde für seine im Studiengang Materialwissenschaft erstellte Abschlussarbeit "Pulvermetallurgische Herstellung und Charakterisierung von PCM-gefüllten Kupfer-Verbundwerkstoffen" ausgezeichnet. Bei der Miniaturisierung elektronischer Bauteilen werden Verbundwerkstoffe benötigt, die eine enorme Leistungsdichte der Bauteile, eine auf die Wärmeabfuhr optimierte Packagearchitektur und eine verbesserte Kühlung ermöglichen. Im Rahmen seiner Arbeit wurden entsprechende grundsätzliche Herstellungsverfahren untersucht.

Im Studiengang Informationstechnik/Hochfrequenztechnik hat Christian Knochenhauer im Rahmen seiner Diplomarbeit "40 Gbit/s Lasertreiber in einer schnellen SiGe-HBT-Bipolartechnologie" einen der schnellsten, kosteneffizientesten und energiesparendsten Lasertreiber entwickelt, den es im Bereich der Siliziumtechnologie gibt. Er wird Teil eines Systems, das die Daten vier Mal so schnell überträgt wie zurzeit im Internet-Backbone-Bereich üblich.

Der Werner von Siemens Excellence Award wird jährlich an 14 renommierten Hochschulen ausgeschrieben. Zu den teilnehmenden Hochschulen gehören neben der TU Dresden in diesem Jahr die RWTH Aachen, die Technischen Hochschulen Berlin, Braunschweig, Darmstadt, Freiberg, München sowie die Universitäten Bremen, Erlangen-Nürnberg, Greifswald, Karlsruhe und Stuttgart. "Mit diesem Award wollen wir die besonderen Leistungen von Absolventinnen und Absolventen unserer Partnerhochschulen honorieren und uns bei ihnen als Arbeitgeber und zukünftigen Partner empfehlen", erklärte Susanne Kiefer, Leiterin Förderprogramme und Hochschulmarketing, Siemens Corporate Human Resources.

Die Jury aus Forschern der Siemens AG sowie Doktoranden des Siemens Stipendienprogrammes zeigte sich von den Arbeiten beeindruckt, die ausnahmslos ein starkes Potenzial an Kreativität, fachlichem Know-how und zukunftsorientiertem Denken bewiesen.

Siemens AG, Corporate Human Resources
Susanne Kiefer
E-Mail: susanne.kiefer@siemens.com

Kim-Astrid Magister | idw
Weitere Informationen:
http://www.tu-dresden.de/
http://www.siemens.de/generation21/hochschule
http://www.siemens.de/excellence-award

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet
16.01.2018 | Universitätsklinikum Tübingen

nachricht Wenn Computer lernen: Zentrum für maschinelles Lernen gegründet
15.01.2018 | Hochschule Heilbronn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften