Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gründerwettbewerb WECONOMY 2008: Gewinnner stehen fest

10.07.2008
* Neun Jungunternehmer aus fünf Bundesländern überzeugten Expertenjury * Preis: Netzwerkwochenende mit Vorstandschefs und Geschäftsführern bekannter deutscher Unternehmen * Innovative Geschäftsideen aus Hochtechnologie und Consumer-Bereich

Die Gewinner des diesjährigen Gründerwettbewerbs WECONOMY von Wissensfabrik und Handelsblatt stehen fest: Neun Jungunternehmer aus fünf Bundesländern konnten die Expertenjury bei der Finalrunde in Düsseldorf von ihren Geschäftsideen überzeugen.

Beim Netzwerk-Wochenende "Meet the CEO" werden die Gewinner im September auf Vorstandschefs und Geschäftsführer bekannter deutscher Unternehmen treffen. Von ihnen erhalten die Gründer in Vier-Augen-Gesprächen Rückmeldung zu ihrer Geschäftsidee. Außerdem bekommen sie wichtige Tipps und Kontakte für die nächsten Schritte auf dem Weg zum Erfolg.

Wie bereits im Vorjahr konnten auch diesmal Gründer aus Hochtechnologie und Consumer-Bereich bei der Jury punkten. Das Spektrum reicht von Juicywalls, einem Anbieter individualisierter Digital-Drucktapeten, bis hin zum Biotech-Startup cliMECS, das neue Wege in der medizinischen Diagnosetechnik geht. Außerdem mit dabei sind ergion und ORCan, zwei junge Unternehmen, die mit innovativen Konzepten nachhaltige Beiträge für eine höhere Energieeffizienz liefern.

Vier der Gewinner kommen aus Bayern, zwei aus Sachsen und je einer aus Baden-Württemberg, Berlin und Hessen.

Hier die ausgezeichneten Jungunternehmer auf einen Blick:

AddContents, Erlangen (Volker Heise): Die Suchmaschine für das "Deep Web" macht Online-Inhalte zugänglich, die herkömmlichen Suchmaschinen verborgen bleiben.

cliMECS, Leipzig (Jan-Michael Heinrich): Entwickelt Systeme für die Trennung von Zellen bzw. Molekülen aus komplexen, flüssigen Stoffgemischen. Einsatzmöglichkeiten ergeben sich u.a. in der medizinischen Diagnosetechnik.

Dr. Lehnhardt Consult, Berg (Christian Klammer): Macht mit seinem Produkt Publicbox aus einfachen Post-Paketen Träger individueller Werbebotschaften.

ergion, Mannheim (Lothar Keck): Anbieter innovativer Anlagen zur Kraft-Wärme-Kopplung, die emissionsfrei Strom, Kälte und Nutzwärme produzieren.

infsoft, Großmehring (Tobias Donaubauer, Karl Weick): Arbeitet an intelligenten Navigationssystemen für Gebäude auf Basis der WLAN-Technik.

Juicywalls, Offenbach am Main (Mark Hussain): Kunden können im Internet individuelle Motivtapeten für die eigenen vier Wände erstellen.

Megalloys, Dresden (Christian Eichhorn): Will dem innovativen Werkstoff der metallischen Gläser zum kommerziellen Durchbruch verhelfen.

ORCan Industries, München (Martias Bertele): Nutzt Abgaswärme von Verbrennungsmotoren zur Energieerzeugung und reduziert so den Benzinverbrauch von Fahrzeugen.

smaboo, Berlin (Adrian Locher): Erschließt private Notebooks als Werbefläche für den B2C-Bereich.

Beim Netzwerk-Wochenende treffen die Gründer auf die Chefs führender deutscher Unternehmen. Zugesagt haben: Dr. Jürgen Hambrecht (BASF), Franz Fehrenbach (Bosch), Professor Klaus Fischer (fischer), Bernhard Schreier (Heidelberger Druckmaschinen), Dr. Werner Redeker (Körber), Professor Dr. Burkhard Schwenker (Roland Berger Strategy Consultants), Hermann Reichenecker (Storopack), Dr. Nicola Leibinger-Kammüller (Trumpf) und Dr. Hubert Lienhard (Voith).

Veranstaltet wird WECONOMY gemeinsam vom Unternehmensnetzwerk Wissensfabrik und dem Handelsblatt, die auf diese Weise einen aktiven Beitrag zur Förderung jungen Unternehmertums in Deutschland leisten. Weitere Informationen unter www.weconomy.de

Thomas Möller | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.weconomy.de
http://www.wissensfabrik-deutschland.de

Weitere Berichte zu: Geschäftsidee Gründerwettbewerb WECONOMY

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

nachricht Alle Details im Blick – jederzeit und in Echtzeit
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit