Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bakterien farbig markiert und leuchtend

19.06.2008
Entwicklung aus dem iNano-Institut der Hochschule Niederrhein wird mit 30.000 Euro ausgezeichnet

Im Institut für angewandte Nano- und optische Technologien (iNano) der Hochschule Niederrhein hat der Biologe Dr. Peter Klauth ein Schnellverfahren zum quantitativen und qualitativen Nachweis von Bakterien entwickelt, dem ein großer Markterfolg vorausgesagt werden kann.

Zusammen mit dem inzwischen pensionierten Lebensmittelchemiker Professor Dr. Manfred Rietz aus dem Fachbereich Oecotrophologie und dem iNano-Institutsdirektor Prof. Dr. Jürgen Büddefeld meldete er die Entwicklung zum Patent an und steht kurz vor der Gründung des eigenen Unternehmens. Für den Geschäftsplan wurde das Team "InBio" jetzt in Essen beim bundesweit ersten und einzigen Businessplan-Wettbewerb in der Medizinwirtschaft mit dem ersten Platz und einem Preisgeld von 30.000 Euro ausgezeichnet. An dem vom Land NRW und der EU geförderten Wettbewerb nahmen 99 angehende Unternehmensgründer mit 58 Teams teil.

Hochtechnologie aus dem Medizin- und Hygienebereich verpacken die Unternehmensgründer aus Mönchengladbach und Krefeld so, dass die Bedienung leicht fällt und auch Laien die Anwendung nicht scheuen. Das bringt eine hohe Zeit- und Kostenersparnis mit sich und verheißt Markterfolg und zukunftsweisende neue Arbeitsplätze, so das Urteil der Jury.

Lebensmittel wie Eiskugeln, Mettbrötchen oder Grillwürstchen können dank ihrer Entwicklung einfach und schnell auf unerwünschten Bakterienbefall hin untersucht werden. Aus Gründen des Patentschutzes gehen die Forscher nicht ins Detail, verraten aber immerhin, dass es ihnen gelungen ist, Bakterien auf innovative Art farbig zu markieren und sie von Lebensmittelfarbstoffen - etwa im Eis - unterscheidbar zu machen. Werden sie kurz mit Licht angeblitzt, leuchten sie kräftig nach und können so sicher erkannt werden. Durch mehr Kontrollen, die der Lebensmittelproduzent nun selbst vor der Auslieferung seiner Ware durchführen kann, wird auch das Eisschlecken künftig unbeschwerter.

Kontakt: Prof. Dr. Jürgen Büddefeld, Tel. 02151-822-4626, Mobil: 01577-4722479.

Rudolf Haupt | idw
Weitere Informationen:
http://www.hs-niederrhein.de/

Weitere Berichte zu: Markterfolg Unternehmensgründer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik