Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preisverleihung zum bundesweiten Wettbewerb über Zukunftsbilder von jungen Menschen im demografischen Wandel

13.06.2008
Staatssekretär Hoofe: "Junge Menschen begreifen den demografischen Wandel als Chance"

Am heutigen Freitag, 13. Juni 2008, zeichnet Gerd Hoofe, Staatssekretär im Bundesjugendministerium, die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs "Deutschland 2020: geschrumpft?" aus.

Schirmherrin ist Bundesjugendministerin Ursula von der Leyen. Insgesamt werden in sieben Preiskategorien 16 Einzel- und Gruppenpreise vergeben. Der erste Preis ist jeweils mit 1.000 Euro dotiert, der zweite Preis mit 500 Euro und der dritte Preis mit 250 Euro. Im Rahmen des Wettbewerbs waren Jugendliche im Alter von 15 bis 25 Jahren aufgefordert, ein Bild davon zu zeichnen, wie Deutschland im Jahre 2020 aussehen wird und was das für sie selbst bedeutet.

Die 245 eingereichten Text, Bild-, Film- oder Radiobeiträgen machen deutlich, dass ein Großteil der Wettbewerbsteilnehmer keine Angst vor dem demografischen Wandel hat. Zwar sehen die Jugendlichen durchaus Probleme, erwarten aber insgesamt ein gesellschaftliches Miteinander der Generationen.

"Die Zukunft beschäftigt junge Menschen heute sehr intensiv", sagt Staatssekretär Hoofe im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend anlässlich der Preisverleihung in Berlin. "Nicht nur die Siegerbeiträge zeigen, wie Jugendliche den Herausforderungen mit Zuversicht und Kreativität begegnen können und die Entwicklung aktiv mitgestalten. Die meisten Jugendlichen schauen optimistisch in die Zukunft und begreifen den demografischen Wandel als Chance für unsere Gesellschaft. Wir alle sollten uns ein Beispiel daran nehmen."

Der bundesweite Wettbewerb "Deutschland 2020: geschrumpft?" wurde vom Bundesjugendministerium mit rund 95.000 Euro gefördert und vom Jugendpresse Deutschland e.V. umgesetzt. Ziel des Wettbewerbs war es, einerseits das Wissen über die Alterung der Gesellschaft zu erhöhen und andererseits jungen Menschen Denkanstösse für eine vorausschauende persönliche Lebens- und Berufsplanung zu geben. Die Preisträger wurden von einer unabhängigen Jury in verschiedenen Schulkategorien sowie den Kategorien Studenten/Ehrenamtliche und Jugendliche/Auszubildende ausgewählt. Außerdem wurde ein Sonderpreis in der Kategorie "Kreatives" verliehen.

Die einzelnen Preisträger sind:

Kategorie Förder-/Sonderschule, Gruppenpreis
* 1. Preis: Stefanie Blum, Tobias Hamm und Jennifer Balzer von Kolping
Bildungszentrum Ellwangen, Baden-Württemberg
* 2. Preis: Schüler der Gehörlosenschule Johann-Friedrich-Jencke-Schule,
Dresden, Sachsen
* 3. Preis: Kunst AG der Schule an der Höh, Lüdenscheid, Nordrhein-Westfalen
Kategorie Realschule/Gesamtschule Sek I, Gruppenpreis
* 1. Preis: Schüler der Werner-von-Siemens-Schule, Gransee, Brandenburg
* 2. Preis: Video-AG der Regionalen Schule Idar-Oberstein, Rheinland-Pfalz
Kategorie Gymnasium/Gesamtschule Sek II, Einzelpreis
* 1. Preis: Jonas Rosenbrück, Bochum, Nordrhein-Westfalen
* 2. Preis: Marielle Sterra, Stuttgart, Baden-Württemberg
* 3. Preis: Die Schüler Milan Daus und Jaspar Techel, Lübeck,
Schleswig-Holstein sowie Hannes-Caspar Petzold, Kulmbach, Bayern
Kategorie Gymnasium/Gesamtschule Sek II, Gruppenpreis
* 1. Preis: Radio-AG Gesamtschule Leverkusen-Schlebusch,
Nordrhein-WestfalenKategorie Berufsschule, Gruppenpreis
* 1. Preis: Grundkurs Gesellschaftslehre des Berufskollegs Bergkloster
Bestwig, NRW sowie die Schüler des St. Nikolaus Stift Füssenich,
Nordrhein-Westfalen
Kategorie Studenten, ehrenamtlich tätige Jugendliche
* 1. Preis: Claudia Hille, Neugersdorf, Sachsen
* 2. Preis: Daniela Bohner und Corinna Grabatin, Tübingen, Baden-Württemberg
* 3. Preis: Marie Theresa Giese, Hamburg
Kategorie Sonderpreis, Kreatives
* 1. Preis: Klasse 11b des Gymnasiums Überlingen, Baden-Württemberg
Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Jugendpresse Deutschland e.V. unter www.demografie.jugendpresse.de

Kontakt Jugendpresse Deutschland e.V.:

Meike Schwarz
Wöhlertstr. 18
10115 Berlin
Tel. 030/45086550
Mobil: 0178/4306840

Meike Schwarz | BMFSFJ
Weitere Informationen:
http://www.demografie.jugendpresse.de
http://www.bmfsfj.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Rudolf-Virchow-Preis 2017 – wegweisende Forschung zu einer seltenen Form des Hodgkin-Lymphoms
23.06.2017 | Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V.

nachricht Repairon erhält Finanzierung für die Entwicklung künstlicher Herzmuskelgewebe
23.06.2017 | Deutsches Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Form eine Funktion verleihen

23.06.2017 | Informationstechnologie

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Rudolf-Virchow-Preis 2017 – wegweisende Forschung zu einer seltenen Form des Hodgkin-Lymphoms

23.06.2017 | Förderungen Preise