Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tübinger Neurochirurg Alireza Gharabaghi erhält Traugott-Riechert-Preis

12.06.2008
Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie zeichnet Projekt auf dem Gebiet der tiefen Hirnstimulation aus.

Privatdozent Dr. med. Alireza Gharabaghi aus der Tübinger Universitätsklinik für Neurochirurgie wurde am 1. Juni in Würzburg bei der 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie der renommierte Traugott-Riechert-Preis für funktionelle Neurochirurgie verliehen. Ausgezeichnet wurde ein Projekt auf dem Gebiet der tiefen Hirnstimulation. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert.

Die tiefe Hirnstimulation ist eine neuromodulatorische Behandlungsmethode, bei der mittels eines "Hirnschrittmachers" neuronale Fehlfunktionen behandelt werden können. Klassische Anwendungsgebiete dieser Operationstechnik sind Bewegungsstörungen wie die Parkinson-Erkrankung, der essentielle Tremor, Tremor bei Multipler Sklerose oder die Dystonie. Mögliche weitere Einsatzfelder stellen Zwangserkrankungen, das Tourette-Syndrom, Depressionen oder Epilepsien dar. Die ausgezeichnete Studie trägt zu einer Verbesserung der Behandlungsergebnisse und der Operations-Sicherheit der tiefen Hirnstimulation bei.

Das Tübinger Universitätsklinikum verfügt durch die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen der Neurochirurgischen Klinik, der Neurologischen Klinik mit Schwerpunkt Neurodegenerative Erkrankungen, dem Hertie-Institut für klinische Hirnforschung, der Klink für Psychiatrie und Psychotherapie und dem Institut für Medizinische Psycho-logie und Verhaltensneurobiologie über eine hervorragende Expertise in diesem Bereich und ist ein ausgewiesenes Zentrum auf dem Gebiet der Neuromodulation und Neuroprothetik.

Ansprechpartner für nähere Informationen

Universitätsklinikum Tübingen
Klinik für Neurochirurgie
PD Dr. med. Alireza Gharabaghi
Hoppe-Seyler-Str. 1, 72076 Tübingen
Tel. 0 70 71 / 29-8 03 25
alireza.gharabaghi@uni-tuebingen.de

Dr. Ellen Katz | idw
Weitere Informationen:
http://www.medizin.uni-tuebingen.de

Weitere Berichte zu: Hirnstimulation Neurochirurg Neurochirurgie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Wie ehrlich sind unsere Lebensmittel?

21.02.2017 | Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Kleine Moleküle gegen altersbedingte Erkrankungen

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Baukasten-System für die Linienfertigung: Die VL-Baureihe von EMAG

21.02.2017 | Maschinenbau

RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort

21.02.2017 | Wirtschaft Finanzen