Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ideen und Images für Buenos Aires im 21. Jahrhundert

09.06.2008
Unverbindlicher internationaler Wettbewerb im Rahmen der Zweihundertjahrfeier Argentiniens für Ideen und Images für Buenos Aires im 21. Jahrhundert
- Internationaler Architekturwettbewerb
- Ein neues Wahrzeichen für Argentinien
- Die Architektengesellschaft Sociedad Central de Arquitectos (SCA) hat
eine Vereinbarung mit IRSA Inversiones y Representaciones S.A. über die
Ausrichtung eines internationalen Wettbewerbs für Ideen und Images
unter dem Titel 'Argentinien 2010 - Die Zweihundertjahrfeier
Argentiniens' abgeschlossen. Das Ziel des Wettbewerbs ist die Suche
nach einem neuen, modernen architektonischen Symbol für Argentinien
zum 200. Jahrestag der Revolution im Mai 1810.
Obwohl der Wettbewerb nicht verbindlich sein wird, dient er dem Ziel, einen Dialog mit Vorschlägen für ein neues "Wahrzeichen Argentiniens" für das 21. Jahrhundert anzuregen. Damit wird ein Schauplatz für Ideen geschaffen, der darauf abzielt, die Skyline von Buenos Aires neu zu gestalten.

Der Wettbewerb wird die Teilnehmer auffordern, einen architektonischen Plan für die Uferstrecke des Rio de la Plata zwischen dem Costanera Norte Abschnitt und dem La Boca Wohngebiet zu erstellen, an dem Puerto Madero, Retiro (Bahnhof und Busbahnhof sowie öffentliche Grundstücke), der Plaza San Martin Park, das Immigrants Hotel sowie die Navy, Catalinas und Puerto Madero Gebhäude liegen.

Der Vorschlag richtet sich an Architekten, Stadtplaner, Landschaftsgestalter, Ingenieure, Designer, Künstler und Denker, die dazu aufgefordert sind, im Rahmen eines fachübergreifenden Ansatzes sich die Stadtlandschaft dieses Gebietes und die tatsächliche Umsetzung (ob symbolisch oder real) einer neuen symbolträchtigen Ikone vorzustellen, die wie andere Meilensteine in einer grossen Metropole eine neue Sehenswürdigkeit für Argentinien personifiziert.

Kurz: ein bahnbrechendes Symbol für Argentinien im 21. Jahrhundert.

Der Wettbewerb wird den Teilnehmern kein festes Programm vorgeben, sondern wir lassen den Architekten und Kreative stattdessen Freiräume, um weitreichende Stadtplanungsvorschläge zu entwickeln, die in einem neuen Symbol für die Stadt resultieren, das über den Fluss weist - so wie andere in den bekanntesten Städten der Welt.

Die zehn Arbeiten, die von der Jury basierend auf den Bedingungen des Wettbewerbs in die engere Wahl kommen, werden der Öffentlichkeit zur Bewertung und Abstimmung vorgelegt. Der Gewinner eines Sonderpreises wird damit von der Gemeinschaft gewählt und der Preis wird gemeinsam mit der/den von der Jury als Gewinner ausgewählten Arbeit(en) überreicht werden.

Zur Wettbewerbsjury gehören neben den Mitgliedern die ehrenvollen Teilnehmer wie die Präsidentin der Republik Argentinien, Cristina Fernandez de Kirchner; Mauricio Macri, der Vorsitzende der Stadtregierung von Buenos Aires; Eduardo Elsztain, der Vorsitzender der IRSA, die Architekten Mario Roberto Alvarez und Rodolfo Machado sowie Vertretern der SCA als organisierende Institution.

Wird der folgende Text nicht korrekt dargestellt, so klicken Sie bitte hier: http://www.presseportal.de/meldung/1206298#t2

Zugehörige Links:
Website des Wettbewerbs: http://www.argentina2010.net
Institutionelles Video des Wettbewerbs:
http://www.argentina2010.net/presentaciones/Concurso.exe
Referenzfoto 1: http://www.argentina2010.net/photo1.jpg
Referenzfoto 2: http://www.argentina2010.net/photo2.jpg
IRSA Inversiones y Representaciones S.A. Website: http://www.irsa.com.ar
Sociedad Central de Arquitectos Website: http://www.socearq.org
Informationen zur Sociedad Central de Arquitectos
Sociedad Central de Arquitectos ist eine gemeinnützige Zivilgesellschaft von Fachleuten, die vor 120 Jahren gegründet wurde und als eine juristische Person beim Supervisory Board of Companies eingetragen ist. Sie repräsentiert die kulturellen und gewerkschaftlichen Interessen der Architekten in Argentinien und konzentriert sich seit mehr als einem Jahrhundert auf die Organisation von nationalen und internationalen Wettbewerben. Zu ihren Mitgliedern gehören die bekanntesten Architekten Argentiniens.

Informationen zu IRSA

Die IRSA ist das führende und diversifizierteste Immobilienunternehmen in Argentinien und das einzige Unternehmen seiner Art, dessen Aktien an der Buenos Aires Börse und an der New York Stock Exchange notiert sind. Durch seine Tochtergesellschaften verwaltet IRSA ein grosses Portfolio an Einkaufszentren und Geschäftsgebäuden. IRSA entwickelt ausserdem Wohnprojekte und besitzt drei 5-Sterne-Hotels. Sein solides und diversifiziertes Immobilienportfolio hat IRSA eine führende Stellung in seinem Marktsegment verschafft und das Unternehmen bestens für den Zugang zu Immobiliengeschäften in Argentinien positioniert.

Website: http://www.irsa.com.ar
http://www.socearq.org
http://www.argentina2010.net

Carolina Lascano | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.irsa.com.ar

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung