Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Heiner Goebbels erhält Binding Kulturpreis 2008

06.06.2008
Binding Kulturstiftung ehrt Professor der Universität Gießen am 7. Juni 2007 - Preis mit 50.000 Euro dotiert

Heiner Goebbels, international anerkannter Komponist und Regisseur aus Frankfurt am Main, wird mit dem Binding Kulturpreis 2008 ausgezeichnet.

Der Professor für Angewandte Theaterwissenschaft der Universität Gießen erhält die mit 50.000 Euro dotierte Auszeichnung am Samstag, 7. Juni 2008, im Kaisersaal des Frankfurter Römers in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Dr. h.c. Petra Roth. Die Laudatio hält Gerhard R. Koch, langjähriger Musikredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Der Binding Kulturpreis ist einer der höchstdotierten Kulturpreise Deutschlands und wird einmal im Jahr vergeben.

"Damit wird in diesem Jahr ein Künstler geehrt, der durch seine vielseitigen Fähigkeiten und Aktivitäten als Musiker und Theatermacher die Musik der Gegenwart mitprägte und der mit seinen verzweigten musikalischen und musiktheatralischen Arbeiten neue Maßstäbe setzte", teilt Binding in einer Pressemitteilung mit. Heiner Goebbels habe sich stets als Grenzgänger verstanden, für den sich Avantgarde und progressive Traditionen auch politisch getönter Popularmusik nicht von vornherein ausschlossen.

... mehr zu:
»Kulturpreis

"Ich habe eigentlich erst sehr spät angefangen zu komponieren", sagt Heiner Goebbels. Noch viel später - erst im Alter von vierzig - habe er auch begonnen zu inszenieren. "Seitdem habe ich versucht, nur das zu tun, was übrig bleibt, wenn ich all das weglasse, was ich auf der Bühne nicht sehen oder hören will - und das ist nicht wenig", so Heiner Goebbels. Dass daraus etwas Brauchbares entstanden sei, und dass er diese Anerkennung bekomme, freue ihn sehr.

Heiner Goebbels wurde am 17. August 1952 in Neustadt/Weinstraße geboren. Aufgewachsen ist er in Landau/Pfalz. Seit 1972 lebt er in Frankfurt am Main. Nach zahlreichen Kompositionen für Theater und Film begann Heiner Goebbels Mitte der 80er Jahre "Hörstücke", meist nach Texten von Heiner Müller, zu komponieren. Mehrfach wurde er dafür mit internationalen Hörspielpreisen ausgezeichnet. Seit Ende der 80er Jahre folgten Kompositionen für Ensemble und "szenische Konzerte". Anfang der 1990er Jahre begann er mit Orchesterkompositionen unter anderem für die Junge Deutsche Philharmonie und die Berliner Philharmoniker. Seit Mitte der 1990er Jahre liegt der Schwerpunkt seiner Arbeit auf eigenen Musiktheater-Stücken, zum Beispiel mit dem Ensemble Modern, die er selbst inszeniert und die weltweit zu vielen Theater- und Musik-Festivals eingeladen werden. In ihnen stehen Text, Bild, Musik, Licht, Bewegung und Szene in einem schwebenden, gleichwertigen Verhältnis. Unter seinen Arbeiten finden sich auch Soundinstallationen, zum Beispiel für das Centre Pompidou, Paris, und zahlreiche Kooperationen mit Videokünstlern und Choreographen.

Seit dem Sommersemester 1999 ist der Komponist und Regisseur Professor am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Universität Gießen und seit dem Wintersemester 2003 auch geschäftsführender Direktor des Instituts.

Heiner Goebbels erhielt für seine künstlerische Arbeit bereits zahlreiche Preise und Auszeichnungen. So wurde ihm im Jahr 2003 der Deutsche Kritikerpreis "Musik" verliehen. Die Stadt Frankfurt/Main zeichnete ihn 2002 mit der Goetheplakette und das Land Hessen 1993 mit dem Hessischen Kulturpreis aus. Neben zwei Grammy-Nominierungen - für "Surrogate Cities" und "Eislermaterial" - wurden ihm auch viele internationale Theaterpreise zuerkannt, darunter 2001 der "Europäische Theaterpreis - Neue Realitäten", 2006 der Preis des ITI zum Welttheatertag.

Heiner Goebbels ist Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, und der Akademie der darstellenden Künste. Seit Herbst 2006 ist Goebbels Präsident der Hessischen Theaterakademie als Verbund von vier Hochschulen und neun Theatern der Region Rhein-Main.

Kontakt:
Prof. Heiner Goebbels
E-Mail: Heiner.Goebbels@theater.uni-giessen.de

Lisa Arns | idw
Weitere Informationen:
http://www.heinergoebbels.com
http://www.binding.de

Weitere Berichte zu: Kulturpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über zwei Millionen für bessere Bordnetze
28.04.2017 | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

nachricht Innovationspreis 2017 der Deutschen Hochschulmedizin e.V.
24.04.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie