Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bremer Informatiker erhält internationalen Nachwuchspreis für Grundlagenforschung zu Quantencomputern

03.06.2008
Computer und elektronische Schaltungen sind allgegenwärtig - vom iPhone bis hin zur Kaffeemaschine wird alles elektronisch geregelt und gesteuert. Im Herzen all dieser Maschinen verrichten Computer-Chips ihren Dienst.

Die Miniaturisierung ist in den vergangenen 30 Jahren sehr stark voran geschritten, so dass heutige Schaltkreise auf nur wenigen Quadratzentimetern Milliarden von Transistoren beherbergen. Allerdings wird diese Verkleinerung in Zukunft an ihre Grenzen stoßen, da man die atomare Ebene erreicht. Daher arbeiten Wissenschaftler zurzeit an Verfahren zum Entwurf der Chips der Zukunft.

Eine mögliche technologische Richtung stellen hierbei Quantencomputer dar, deren Funktionsweise auf Basis reversibler Logik modelliert werden kann. Im Gegensatz zu bisher verwendeten Schaltkreisen führen diese Schaltkreise zu sehr geringem Energieverlust, was der Entwicklung von mobilen Geräten zu Gute kommen würde. Quantencomputer könnten die Rechenleistung der Zukunft wesentlich erhöhen und gelten daher als mögliche Nachfolger klassischer Systeme.

Die Arbeitsgruppe Rechnerarchitektur unter der Leitung von Professor Rolf Drechsler im Fachbereich Mathematik/Informatik an der Universität Bremen forscht an Verfahren, die die automatische Synthese von Schaltungen zur reversiblen Logik ermöglicht. Auch wenn die Arbeiten noch in einem sehr frühen Stadium sind, konnte ein Verfahren erarbeitet werden, das für diese Schaltungsart eine exakte Lösung bestimmen kann.

... mehr zu:
»IEEE »Schaltkreis »Synthese

Diese Arbeit wurde maßgeblich mitgeprägt von Robert Wille, der seit November 2006 Stipendiat im Doktorandenkolleg Eingebettete Systeme (GESy) an der Universität Bremen ist. Für seinen Beitrag wurde er vor kurzem auf der Fachtagung IEEE International Symposium of Multi-Valued Logic in Dallas, USA mit einem Förderpreis ausgezeichnet.

Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) ist ein Berufsverband für Ingenieure der Elektrotechnik und Informatik, der 1884 gegründet wurde und heute über 350.000 Mitglieder in fast 150 Ländern verfügt. Unter den Mitgliedern sind auch nahezu 50.000 Studierende. Damit ist IEEE einer der international bedeutendsten Verbände in diesem Bereich. Der IEEE Young Researcher Award wird an junge Nachwuchswissenschaftler vergeben, die herausragende Forschungsergebnisse erzielt haben. Für den 25-jährigen Robert Wille ist dies schon in frühen Jahren seiner Tätigkeit eine große Auszeichnung seiner Arbeiten zum Gebiet der exakten Synthese von Schaltungen auf Basis reversibler Logik.

Achtung Redaktionen: In der Uni-Pressestelle kann digitales Bildmaterial von Robert Wille unter der Telefonnummer 0421 218 60150 oder E-Mail presse@uni-bremen.de angefordert werden.

Weitere Informationen:

Universität Bremen
FB Mathematik und Informatik
AG Rechnerarchitektur
Prof. Dr. Rolf Drechsler
Tel.: 0421-218 63932
E-Mail: drechsler@uni-bremen.de

Angelika Rockel | idw
Weitere Informationen:
http://www.informatik.uni-bremen.de/agra
http://www.gesy.info

Weitere Berichte zu: IEEE Schaltkreis Synthese

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten