Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vorbilder gesucht: Topit Quality Award ausgeschrieben

03.06.2008
Bis 31. Oktober können sich Unternehmen um den Topit Quality Award bewerben / Verleihung auf der 11. IIR-Qualitätskonferenz Topit 2009, 28. bis 30. Januar 2009 im Hotel InterContinental, Berlin
Ob sie die "Null-Fehler-Kultur" ausrufen oder ihr Beschwerdemanagement neu gestalten - immer mehr Unternehmen erkennen die Bedeutung eines strategischen Qualitätsmanagements. "Wer für seine Kunden nachhaltig Werte schafft, erhöht die Wettbewerbsfähigkeit und den langfristigen Erfolg seines Unternehmens", sagte Prof. Dr. André M. Schmutte, Business Excellence Experte bei Siemens, anlässlich der Verleihung des Topit Quality Awards auf dem Qualitätskongress Topit im Januar in Wiesbaden.

Infineon Technologies, SEW-Eurodrive und Asklepios Klinik Altona wurden hier für ihre Konzepte ausgezeichnet.

Auch im nächsten Jahr prämiert der Topit-Veranstalter, die IIR Deutschland GmbH, wieder herausragende Qualitätsprojekte. Ab sofort und bis zum 31. Oktober können Unternehmen, öffentliche Institutionen, Trainer und Berater ihre Bewerbungen einreichen.

Konzepte, die nur auf dem Papier existieren, haben keine Chance: "Wir suchen die Vorbilder und Vorreiter des deutschen Qualitätsmanagements, keine Theoretiker", so Jury-Sprecher Schmutte.

"In die engere Auswahl kommen nur Kandidaten, die auf ihrem Weg zu Business Excellence beispielhafte und herausragende Projekte umgesetzt haben." Die Bewerber müssten den Effekt ihres Projekts anhand von Kennzahlen belegen. Die Fachjury, der neben Schmutte auch Thomas Kupka (Vaillant Group), Dr. Heinz-Josef Heinrichs (ZF Sachs) und Bernd von Regius (Ford Werke) angehören, wolle erkennen, dass das Bewerberunternehmen durch gelebte Kundenorientierung seine Wertschöpfung erhöht hat. Außerdem sollten sich die Konzepte sichtbar an den Interessen des Unternehmens orientieren.

Weitere Auswahlkriterien sind das Verhältnis von Projektaufwand und Projekterfolg, die Übertragbarkeit auf andere Geschäftsbereiche oder Branchen, die Umsetzung und Erfahrung sowie die Evidenz des Vorgehens mittels der Projekt-Management-Methodik.

Der Gewinner erhält neben einer Siegertrophäe die Gelegenheit, dem Kongresspublikum sein Konzept vorzustellen.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren sind abrufbar unter:
www.konferenz.de/ots-topit-Award09

Die Presseinformation über die Siegerprojekte Infineon Technologies, SEW-Eurodrive und Asklepios Klinik Altona ist abrufbar unter: www.konferenz.de/pb-topit-Award08

Romy König | IIR Deutschland GmbH
Weitere Informationen:
http://www.konferenz.de/ots-topit-Award09
http://www.iir.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften