Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

15. Papierbrückenwettbewerb in Mecklenburg-Vorpommern

26.05.2008
In diesem Jahr wird der traditionelle Mecklenburgisch-Vorpommersche Papierbrücken-Wettbewerb zum 15. Mal ausgetragen.

Die experimentelle Brückenprüfung findet am 25. Juni 2008 um 14.00 Uhr im Labor des Institutes für Bauingenieurwesen am Standort Wismar, Philipp-Müller-Str. 20, Haus 8 statt.

Schon jetzt darf man auf die neuen Konstruktionen der Papierbrücken gespannt sein, gilt es doch die sensationelle Belastung von 307 kg der Siegerbrücke von 2007, gebaut von zwei Schülern des David-Frank-Gymnasiums Sternberg, zu überbieten.

Ziel des Wettbewerbes ist es, aus handelsüblichem Zeichenkarton und Papierleim eine Brückenkonstruktion zu erstellen, deren Gesamteigenmasse 150 g nicht überschreiten darf. Dabei sind Phantasie und Kreativität mit dem Werkstoff Papier gefragt. Es geht weniger um architektonische Schönheit, als um die Tragfähigkeit der Konstruktion. Gewinnen wird die Brücke, die die größte Belastung trägt. Die besten drei Brücken werden prämiiert.

... mehr zu:
»Brückenkonstruktion

Aufgerufen waren zu diesem Wettbewerb Studenten und Mitarbeiter der technischen Fachrichtungen der Universitäten und Fachhochschulen Mecklenburg-Vorpommerns sowie die Schüler bzw. Berufschüler des Landes. Die Brücken der Schüler erfahren eine gesonderte Bewertung und Prämiierung.

Die Teilnehmer können Ihre Brückenkonstruktionen als Einzel- oder Gruppenarbeit bis zum 24. Juni 2008 15.00 Uhr in Rostock, Justus - von - Liebig Weg 2 oder in Wismar, Ph. -Müller - Str. 20, im Labor Haus 8 abgeben.

Der Papierbrückenwettbewerb wird gemeinsam vom Institut für Bauingenieurwesen der Universität Rostock mit dem Bereich Bauingenieurwesen der Hochschule Wismar sowie dem Kompetenzzentrum Bau M-V ausgerichtet.

Alle Interessierten sind zu dieser Veranstaltung recht herzlich eingeladen.

Dr.-Ing. Uwe Gratz
Öffentlichkeitsbeauftragter des Institutes Bauingenieurwesen
der Universität Rostock
Tel.: 0381- 498 3904
Mail: uwe.gratz@uni-rostock.de
Weitere Informationen sind auf der Webseite des Fachgebietes Massivbau der Universität Rostock (http://www.bau.uni-rostock.de/lehrko/massiv/pb/_pb-f.html)
zu erhalten.
Auskünfte erteilen auch:
Geschäftsführer Kompetenzzentrum Bau Mecklenburg-Vorpommern
Dr.-Ing. Andreas Eigendorf
Tel.: 03841 - 753 611 Fax: 03841 - 753 256
Mail: info@kbaumv.hs-wismar.de
Sachbearbeiterin
Dipl.-Ing. (FH) Simone Hilbrecht
Tel.: 03841 - 753 307 Fax: 03841 - 753 256
Mail: simone.hilbrecht@hs-wismar.de

Ingrid Rieck | idw
Weitere Informationen:
http://www.bau.uni-rostock.de/lehrko/massiv/pb/_pb-f.html

Weitere Berichte zu: Brückenkonstruktion

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie